News & Rumors: 28. Juni 2010,

Google drückt den Killswitch auf Android: Erste Apps remote deaktiviert

Google AndroidAusgerechnet auf dem offenen Android wurde nun zum ersten Mal der „Killswitch“ betätigt, mit dem unerwünschte Apps auf Smartphones ohne das Zutun der User deinstalliert werden. Apples Vorbehalt, Apps ferngesteuert per „Killswitch“ zu deinstallieren, war regelmäßig Streitpunkt und Symbol für die Bevormundung der User durch Apple. Google deaktivierte nun zwei Android-Apps ferngesteuert – obgleich die Apps laut Googles eigener Aussage „sicher“ gewesen seien.

„Forschungszwecken“ hätten die beiden Apps gedient, die nun remote deinstalliert wurden, die meisten User hätten die beiden Apps ohnehin bald wieder von ihren Android-Smartphones entfernt. Aus dem Android Marketplace zog der Autor die beiden Apps ebenso zurück, zu guter Letzt hatten sie keinen nützlichen Sinn. Ferngesteuerte Deinstallation dementsprechend kein Problem?

Bei Google sieht man das durchaus so – zwar seien die Apps unschädlich, aber eben auch nutzlos. Ergo sollte der „Killswitch“ kein Problem für die User sein. Anders herum wird jedoch ebenfalls ein Stiefel draus: Google deaktiviert Apps auf Android-Smartphones, ohne dass ein Grund in Sachen Sicherheit vorliegt. Die Entfernung ohne Not mag vielleicht ein „Testlauf“ auch für Google gewesen sein, einen sonderlich sensiblen Umgang mit der Verantwortung, die mit der Möglichkeit zur Remote-Löschung von Apps auf Android einhergeht, demonstriert der Vorfall jedenfalls nicht. Bislang entfernte Google Android-Apps nur vom Marktplatz selbst.

Bei Google ist man von der „Killswitch“-Implementation überzeugt.

„Diese ferngesteuerte Entfernungsfunktion bietet – zusammen mit Androids Sandbox-Architektur und Rechteverwaltung, Over the Air-Updates, zentralem App-Marktplatz, Entwicklerregistrierung, Userbewertung und -meldung von Apps – einen mächtigen Sicherheitsvorteil, um Android-User in unserem offenen Systen zu schützen.“

Apple hat bislang seine „Killswitch“-Möglichkeit zur ferngesteuerten Deinstallation von Apps nicht genutzt. Für Jailbreaker steht die Möglichkeit zur Verfügung, den „Killswitch““ abzuschalten.



Google drückt den Killswitch auf Android: Erste Apps remote deaktiviert
4 (80%) 10 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

YouTube schafft unüberspringbare Werbespots ab, ei... YouTube dreht an der Werbeschraube, zugunsten der User. 30 Sekunden lange Spots, die nicht übersprungen werden können, fallen weg. YouTube ist eine...
Apple will iPhone SE in Indien produzieren lassen Apple möchte seinen Marktanteil in Indien ausbauen und wird ab April die Produktion des iPhone SE teils auf den Subkontinent verlagern. Der Konzern er...
Apple wollte Imagine Entertainment übernehmen Die Übernahme von Ron Howards Imagine Entertainment durch Apple ist vom Tisch. Wie die Financial Times berichtet, ist Apple aber im Gespräch mit weite...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>