News & Rumors: 29. Juni 2010,

iPhone-Werkstatt kriegt Post von Apple: Vorsicht wegen Domain- und Namensrechten

AppleMarco Peters kennt die Situation schon: die SolutionBar in München startete ehemals als MacBar, fand indes nicht Apples Segen und musste den Namen ändern. Seine Domain „iPhone-Werkstatt.de“ wurde nun beanstandet – kostenpflichtig. Ähnliche Angebote und Domains gibt es einige – Vorsicht ist aktuell offenbar wieder geboten. Peters warnte bereits einige kollegen mit ähnlichen Domains und Dienstleistungen vor.

Kaffee, Macs und Hotspots: man braucht nicht viel mehr, um glücklich zu sein. Einen passenden Namen vielleicht für die Location – doch „MacBar“ stieß bei Apple auf wenig Gegenliebe und musste sich nach rechtlichem Ärger mit Cupertino umbenennen. Die seit 2006 dann „SolutionBar“ genannte Anlaufstelle für Mac-Freunde in München ist nun zum zweiten Mal ins Visier Apples geraten. Weil auch iPhone-Reparaturen angeboten werden, war die Domainregistrierung der „iPhone-Werkstatt.de“ recht naheliegend, nach Ansicht Apples jedoch ein Verstoß gegen Apples Namensrechte.

Werbung

Juristisch ist die Sache einigermaßen klar: Apple hat Schutzrechte, eine Verwechslungsgefahr scheint gegeben, die Dienstleistung bewegt sich eindeutig in Apples eigenen Geschäftsfeldern. Ähnliche Domains wird es jedoch einige geben – Peters selbst sagte bereits einigen Kollegen bescheid, dass Apple hier offenbar wieder zu höherer Empfindlichkeit neigt. Bekannt sei ihm darüber hinaus der Fall eines Kollegen, der einen Firmennamen mit dem Namensbestandteil „Apfel“ im Apple-Kontext ändern musste.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 6 Kommentar(e) bisher

  •  kr (29. Juni 2010)

    Sollte man eigentlich wissen, vor allem wenn man das Problem mit Apple schon mal hatte.

  •  Winne (29. Juni 2010)

    Die URL ist jetzt Down.

  •  thnn (29. Juni 2010)

    Na dann passt mal auf, das „MACNOTES“ nicht auch Post bekommt :-)

  •  Rene (29. Juni 2010)

    Meine Website ist machype.de , aber da gibts doch kein ärger oder? Ich meine muss ja nicht unbedingt was mit „Mac“ zu tun habn ;)

  •  rj (29. Juni 2010)

    …ich denke schon, dass es eben dazu den Anschein erwecken *können müsste*, dass es sich um einen Service von Apple selber handelt. Sternchen, weil ich selbst das nicht wirklich nachvollziehen kann und im Übrigen albern finde.

    insofern, nein, ich sehe weder machype gefährdet noch uns :)

    Btw., kommt noch was ausführlicheres nach.

  •  lj-mic (29. Juni 2010)

    Dann muss aber Apple auch Martin (www.martin.com) abmahnen und andere Hersteller. Martin hat zwar keine URL mit einer Apple nahen Bezeichnung, aber deren Movingheads tragen auch schon seit Jahren die Bezeichnung MAC und da könnte es doch auch zu Verwechslungen kommen. Fehlt nur noch das Apple alle mit einem „i“ am Anfang ihrer Produktbezeichnung abmahnt.
    Das wird ein ewiger Streit wenn Apple damit anfängt. Denen in der zuständigen Abteilung bei Apple durfte wohl etwas langweilig sein. Die sollten mal lieber was gegen diese ganzen Fälschungen mal was machen die täglich allein bei ebay verkauft werden.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>