MACNOTES

Veröffentlicht am  30.06.10, 14:43 Uhr von  

AT&T vs. Verizon: Fall des iPhone-Monopols oder Wechsel des Apple-Partners?

iPhone 4Es wird immer mehr zu einer Gewissenheit: Verizon hat den Apple-iPhone-Exklusiv-Deal für kommendes Jahr in den USA in der Tasche. Das Monopol könnte damit in den USA kippen. Natürlich ist nichts offiziell bestätigt, auf Nachfrage von USA Today wollten sowohl Apple wie auch Verizon die Gerüchte nicht kommentieren. Viele Gründe sprechen für einen einschneidenden Wechsel in der iPhone-Vertriebsstruktur in den USA ab 2011.

Anders als in anderen Ländern scheint es in den USA allerdings nicht unbedingt um eine Marktöffnung zu gehen, sondern vielmehr um den Wechsel des Exklusivpartners.

AT&T versucht derzeit, soviele Kunden an sich zu binden, wie nur irgendwie möglich. Die Preise wurden gesenkt, Tarife angepasst. Allerdings wurden die Upgrade-Optionen für Bestandskunden verteuert – auch ein Indiz dafür, das AT&T jetzt noch schnell versucht, viel Geld zu machen? Es sieht so aus, als wolle man so viel vom Kuchen abbekommen, wie es nur geht. AT&T gibt jetzt Gas, um noch vor Ende ihres Exklusivvertrags mit Apple neue Zweijahres-Verträge abzuschließen.

Denn schon im Januar soll Verizon beginnen, das iPhone mit Vertrag in den USA anzubieten. Zwei firmeninterne Quellen sollen das im Bezug auf neue Tarifstrukturen das Ende der Exklusivbindung verlautbart haben. Beide wollen nicht genannt werden, es soll sich aber um vertrauenswürdige Quellen handeln.

Die beste “Bestätigung” ist und bleibt allerdings das “Nein” von Apple und Verizon, diese ganzen Spekulationen kommentieren zu wollen. Schließlich könnten beide Firmensprecher, sollten alle Gerüchte aus der Luft gegriffen sein, auch einfach ein klares Dementi über Verhandlungen bringen. Es gilt jedoch die Devise: Man will nichts bestätigen – aber auch nichts verneinen. In der Politik und im Sport ist das immer ein ganz klares Zeichen. Die heiße Phase der Verhandlungen zwischen Verizon und Apple schien bereits im April 2009 erreicht, doch dann wurde es mehr oder weniger still. Seit dem Launch der iPhone 4 kochen die Gerüchte jedoch wieder hoch.

Bloombergs Amy Thomson unterstreicht, dass es für Apple ein großer Sieg gegen Konkurrenten wie RIM oder Motorola wäre, wenn Verizon auch das iPhone im Angebot haben würde. Für Apple bedeutet das vor allem eine größeres Publikum, das angesprochen werden könnte. ChangeWave Research hatte im vergangenen Monat in einer Befragung ermittelt, dass über 30% der Verizon-Kunden sich ein iPhone kaufen würden, wenn es denn nicht nur bei AT&T erhältlich wäre.

Allerdings müsste Apple das iPhone noch auf Verizons verwendeten CDMA-Standard anpassen – und die Verfügbarkeit deutlich steigern. Gerüchteweise wird von einem iPhone 4G oder einem modifizierten 3GS gesprochen, dass sich auf CDMA versteht. Verizon hat derzeit etwa 92 Millionen Mobilfunkkunden. Die Einführung des iPhone bei AT&T hatte damals einen deutlichen Zuwachs bei den Kundenzahlen gebracht. Verizon darf auf ähnliches hoffen.

[via USA Today]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de