News & Rumors: 3. Juli 2010,

Im Test: LEGO Harry Potter – Die Jahre 1-4

LEGO Harry Potter: Die Jahre 1-4
LEGO Harry Potter: Die Jahre 1-4

Stein auf Stein wie von Zauberhand… Nein, wir reden hier nicht von Tetris, sondern von der neuesten Lego-Umsetzung aus dem Hause Traveller’s Tales, LEGO Harry Potter – Die Jahre 1-4, welche für sämtliche gängigen Konsolen erscheint. Ob die Fusion von dänischen Bausteinen und dem sympathischen englischen Magier gelungen ist, haben wir für euch auf der XBox 360 getestet.

Zaubern ohne Grenzen heißt es bei LEGO Harry Potter. Es handelt sich um ein Jump ’n‘ Run mit vielen kleinen Rätsel- und Tüfteleinlagen, der Hersteller spricht auch gerne vom Action-Adventure. Spielerisch scheint sich das Spiel auf den ersten Blick nicht von seinen Vorgängern zu unterscheiden. Wirklich nicht? Wo sich Filme wie Star Wars und Indiana Jones nur schwer mit den unendlichen Möglichkeiten von Legosteinen zu kombinieren lassen schienen, passt die magische Welt von Harry Potter prima zu Lego.

Man hat das Gefühl, mit allem und jedem interagieren zu können. Seien es Mitschüler, Dekorationen oder sogar den Portraits an den Wänden: Wenn etwas aus Steinen besteht, können wir etwas damit anfangen! Jedoch erschließt sich nicht alles auf Anhieb. Jeder spielbare Charakter verfügt über teils einzigartige Moves, die ihr an bestimmten Stellen geschickt einsetzen müsst. So ist Harrys Kumpel Ron beispielsweise in der Lage seine Ratte, mit dem charmanten Namen „Krätze“, in Röhren und Nischen zu schicken, um dort platzierte Schalter zu betätigen. Aus diesem Grund ist es, wie auch in der Vorgängern, ratsam bereits erledigte Gebiete und Levels erneut zu besuchen, nachdem ihr eure Fähigkeitenpalette vergrößert habt um selbst dem letzten Geheimnis auf die Spur zu kommen!

Während ihr z. B. in LEGO Star Wars noch Level für Level einzeln anwählt und stur absolviert, verbindet LEGO Harry Potter die Level zu einer stimmigen, den Filmen nachempfundenen, Storyline. Während ihr zwischen den einzelnen Spielabschnitten in Hogwarts neue Zaubersprüche erlernt, um noch besser mit der zerlegbaren Umwelt interagieren zu können, habt ihr jederzeit die Möglichkeit in die allseits bekannte Winkelgasse zurückzukehren, um euch mit neuen Extras wie Bonuscharakteren und zusätzlichen Aktionen einzudecken. Bemerkenswert ist, dass Hogwarts tatsächlich so wirkt wie in Büchern und Filmen beschrieben: Es gibt viel zu entdecken und hinter jeder Ecke könnte sich ein Geheimgang auftun, der weitere Mysterien beherbergt.{BREAK}

Die Filme einmal anders erleben

Zugegeben, der Humor des Spiels ist ein wenig plump, aber selbst erwachsene Spieler dürften bei der einen oder anderen Szene ins Schmunzeln geraten, vor allem, wenn sie mit den Filmen vertraut sind. Bestimmte Szenen werden in gewohnter Manier nachgestellt, stellenweise abgeändert und teilweise zu stark ins Lächerliche gezogen. Einige Stellen des Spiels werden dadurch sehr stark verfremdet und wirken übertrieben. Vielleicht wäre da weniger mehr gewesen?

Interessanterweise funktioniert das Spiel komplett ohne verständliche Sprachausgabe. Dialoge werden gänzlich durch Mimik und Gestik ersetzt. Dies mag anfangs ungewohnt wirken, trägt aber ungemein zu dem ganz eigenen Charme des Games bei. Untermalt wird das Ganze von original Filmmusik, wodurch das Spiel stark an Authentizität gewinnt.

Doppelter Spaß im Koop-Modus

Was im Einzelspieler-Modus schon viel Spaß macht, wird im Koop erst zum Hit! Zusammen mit einem Freund könnt ihr die Rätsel und Erkundungen gemeinsam bewältigen, wobei mit Sicherheit kein Auge trocken bleibt! Ein weiterer Vorteil ist, dass euer menschlicher Verbündeter vermutlich intelligenter reagiert als ein computergesteuerter Mitstreiter. Dieser Mangel wurde im Vergleich zu den Vorgängern zwar bereits verbessert, ist aber immer noch ausbaufähig.

[wertung rating=“7″ artikel=“LEGO Harry Potter 1-4″]

Fazit

Das Fazit zu LEGO Harry Potter: Die Jahre 1-4 fällt überaus positiv aus: Wie bereits erwähnt, scheinen LEGO und Harry Potter wie füreinander gemacht zu sein. Wenn man die Vorgänger kennt, stellt sich die Frage: Wieso erst jetzt? Was bei seinen Vorgängern noch teilweise etwas deplatziert erscheint, fügt sich bei LEGO Harry Potter wie selbstverständlich zusammen. Das Spiel ist also die perfekte Einstimmung auf den nächsten Teil der Filmreihe, der Ende des Jahres in die Kinos lockt.

Echte Fans können sich zudem über eine Collector’s Edition des Games freuen, welche zusätzlich eine Bonus-DVD mit allerlei Zusatzmaterial zu Film und Spiel sowie zwei Magnete enthält und in einer hochwertigen Box verpackt ist.



Im Test: LEGO Harry Potter – Die Jahre 1-4
4,11 (82,22%) 18 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








App(s) und Produkte zum Artikel

Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 [PlayStation 3]Name: Lego Harry Potter - Die Jahre 1 - 4 [PlayStation 3]
Hersteller: Warner Interactive
Preis: 24,55 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>