MACNOTES

Veröffentlicht am  4.07.10, 9:37 Uhr von  

Test: Optima Holder Case für iPad

iPad Optima Holder CaseFunktional mag Apples iPad-Case ja sein, viele sind vom Look der begehrten Hülle jedoch weniger begeistert. Das Optima Holder Case bringt dieselben praktischen Aufstellfunktionen wie das Apple-Case mit sich (dazu sehr clever umgesetzt), spielt in der gleichen Preisliga und ist trotz Kunstleder als Material angenehm, griffig und stilvoll. Die Alternative im Macnotes-Test.

Die Oberklasse der iPad-Cases hatten wir mit Piel Frama bereits betrachtet, ungefähr die Hälfte des Preises kann man für das Optima Holder-Case einplanen. UVP ca. 50 Euro – für das, was geboten ist, geht der Preis in Ordnung.
[singlepic id=8574 w=200 float=left] [singlepic id=8575 w=200 float=right]
 
Das Holder Case ist in Schwarz, Braun und Beige erhältlich, gefertigt sind die iPad-Hüllen aus Kunstleder. Dieses fällt durch eine angenehme Haptik auf. Robust, aber biegsam wirken die Oberflächen, die gekrümmten Halterungen für die iPad-Kanten sind nochmals erheblich steifer und entweder mit Metall oder hartem Kunststoff verstärkt.

Die Nähte sind “echt vernäht” – nicht unbedingt selbstverständlich, man hat auch schon Ziernähte auf geklebten Cases gesehen. Hier fiel der einzige Verarbeitungsmangel auf: eine der Nähte war lose und konnte aufgezogen werden – beherztes Absengen mit dem Feuerzeug verhinderte das weitere Aufgehen der Naht. Auf Nachfrage beim Optima-Vertrieb Winnerfly wurde uns versichert, dass es sich um einen Fehler der Vorserie handeln müsse, aus der unser Testmuster stamme, Nahtfehler wären bei den Endkundenprodukten keine vorhanden.
[singlepic id=8576 w=200 float=left] [singlepic id=8577 w=200 float=right]
 
Das iPad wird in die Kunstlederhülle erst “eingeschoben”, um dann in den Halterungen auf der der Innenseite einzurasten. Die inneren Halterungen werden des öfteren beim Ein- und Ausklemmen des iPad belastet, wir konnten in der Testwoche kein Nachlassen der Festigkeit oder ein Aufbiegen beobachten – soweit, so gut.
[singlepic id=8578 w=200 float=left] [singlepic id=8579 w=200 float=right]
 
Die Bauform lässt alle Anschlüsse sowie den Ambient Light Sensor frei, eine der kleinen Halterungen befindet sich auf der Antennenleiste aus Kunststoff, aber auch hier konnten wir keine Beeinträchtigung von WiFi- oder Handynetzempfang beobachten. Zugeklappt ist das iPad im Case zuverlässig und mit festem Sitz verstaut, man wünscht sich allenfalls gefühlsmäßig auf der Rückseite eine ähnlich gefütterte Polsterung wie an der Frontseite – an der ein etwas dickerer Schutz angesichts des darunterliegenden Displays aber definitiv am besseren Platz ist.
[singlepic id=8580 w=200 float=left] [singlepic id=8581 w=200 float=right]
 
Die Posterung entwickelt aber insbesondere bei aufgeklapptem Case ihre eigentliche Funktionalität. Mit zwei Kerben versehen, bietet sie eine ungewöhnliche, aber höchst praktisch gelöste Aufstellmöglichkeit für das iPad. Drei verschiedene Aufstellwinkel machen alle Nutzungsformen – Lesen im Bett, Videoschauen am Tisch, Tippen auf dem Schoß oder andere Kombinationen von Tätigkeit und Ort – bequem möglich.
[singlepic id=8582 w=200 float=left] [singlepic id=8583 w=200 float=right]
 
Das Holder Case wird mit einem Reinigungssleeve für das iPad-Display geliefert, weiteres Zubehör gibt es nicht. Ein Fach zumindest für ein, zwei Notizzettel oder Visitenkarten mag man sich noch wünschen, aber dafür ist ja eigentlich das iPad da – dass man für diese Zwecke keine toten Bäume mehr braucht.

Als Sleeve sind die Optima-Hüllen ebenfalls erhältlich und dürften dann nochmal günstiger (aber eben weniger funktional) ausfallen. So wird für das Holder Case ein UVP von ca. 50 Euro empfohlen. Vier von fünf Macs: bei dem Preis auch echtes Leder eine schöne Sache gewesen wäre. Wobei man auch viereinhalb geben kann, wenn die Aussage zur Qualität der Nähte praktisch bestätigt wird.

4/5Testurteil: 4/5 Macs
Bezeichnung: Optima Holder Case für iPad
Hersteller: Optima
Preis: ca. 50€ (UVP)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 15 Kommentar(e) bisher

  •  rosenkrieger sagte am 4. Juli 2010:

    Das Case gefällt mir sehr und würde mein Belkin Leder Folio ersetzen – die große Preisfrage – wo kann ich es bestellen?! Ein Besuch der Vertriebsfirma brachten nicht wirklich viele Infos zu Tage :-/

    Antworten 
  •  rj sagte am 4. Juli 2010:

    …das wollte ich bereits zum Test wissen, ich hoff, dass ich da Montag schlauer bin. Laut Winnerfly *ging* es schon an einige Händler, aber ich weiss nicht, an welche. Ich hab aber auch schon Enno getreten, dass ers beim 3Gstore reinnehmen soll :)

    Antworten 
  •  Paddy sagte am 4. Juli 2010:

    Gibt’s ein Upfate, wenn ihr Infos zur Lieferbarkeit habt? Das Case sieht echt gut aus. Optima sollte vielleicht auch seine Homepage Ipad tauglich machen…..

    Antworten 
  •  thb sagte am 4. Juli 2010:

    hier mein tip:

    http://www.vajacases.com/

    für wirklich feine ledersachen
    für iPad / iPhone und auch andere hersteller !

    nicht billig aber sehr edel !

    mfg
    thb

    Antworten 
  •  oliver sagte am 4. Juli 2010:

    in hannover haben wir es seit einer woche im verkauf in unserem geschäft

    Antworten 
  •  oliver sagte am 4. Juli 2010:

    ach und es verkauft sich wie geschnitten brot.
    finde es auch viel besser als das original apple case.

    Antworten 
  •  Tom sagte am 6. Juli 2010:

    Wäre toll wenn hier jemand eine Einkaufsquelle nennen würde.

    Ciao!
    Tom

    Antworten 
  •  Dan sagte am 6. Juli 2010:

    Würde mich auch sehr interessieren wo man das Teil kaufen kann!

    Gruß
    Dan

    Antworten 
  •  rj sagte am 6. Juli 2010:

    Hoi,

    Nu endlich. Versand hab ich nicht nachgesehen, aber als Händler vor Ort wurden mir mitgeteilt:

    Hamburg: http://www.arndtundbleibohm.de
    Landshut, Erding: http://www.agelero.de
    Hannover: http://www.fundk.com
    Möchengladbach, Düsseldorf, Solingen: http://www.joseph-computer.de
    Essen: http://www.scnet.de
    Aschaffenburg, Bad Homburg, Offenbach: http://www.energy-net.de

    greetz
    Richie

    Antworten 
  •  Dan sagte am 6. Juli 2010:

    @Richie: Versand wäre auch noch sehr interessant, da von den Händler leider keiner in Berlin sitzt…

    Gruß
    Dan

    Antworten 
  •  rj sagte am 6. Juli 2010:

    Gugg mal bei Agelero, ich meine, da haett ich aus dem Augenwinkel nen onlineshop gesehen

    Antworten 
  •  Christian sagte am 6. Juli 2010:

    Also bei Agelero seh ich das Case im Onlineshop leider nicht :(

    Antworten 
  •  kg sagte am 6. Juli 2010:

    @Dan @Christian FundK bietet eine Lieferoption an.

    Antworten 
  •  Christian sagte am 9. Juli 2010:

    Hab das Case heute von F&K erhalten und bin begeistert. Absolut empfehlenswert!

    Antworten 
  •  Nook sagte am 3. September 2010:

    Habe meins gestern erhalten und kann dem Test nur voll zustimmen. Die beiden Aufstellpositionen funktionieren gut, im zugeklappten Zustand bietet das Case guten Schutz. Das (Kunst-)leder wirkt nicht so ganz echt und ist leicht rauh – stört mich nicht, sondern hilft vielmehr, das iPad rutschfrei zu halten.
    Bezugsquelle: M&M Trading (www.goapple.de) konnte mir auf Nachfrage eines beschaffen, außerdem haben sie das Optima Sleeve im Angebot.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de