MACNOTES

Veröffentlicht am  10.07.10, 8:40 Uhr von  

Kolumne: Kin, Bob und Jogis 11

KolumneDie FIFA-WM 2010 hat nach der Niederlage der jungen deutschen Mannschaft gegen Spanien einen Favoriten für den Weltmeistertitel weniger. So bleibt aber den Anwohnern wenigstens das Hupen, die Vuvuzelas und das Geschrei in den Innenstädten erspart. Dafür brach das große Heulen aus. Für manche Zeitgenossen scheint der Verlust gegen das spanische Team das Ende der Welt zu bedeuten. Ich sage dazu: es ist doch nur ein Spiel, es wird kein Leben und keine Existenz dabei bedroht. Die Welt dreht sich doch weiter…

Weinen und bangen sollte man vielmehr um eine Firma aus Redmond. Microsoft hat in letzter Zeit unheimlich viel Pech, das Kin soll sich nur 500 Mal verkauft haben. Das scheint unglaublich, und tatsächlich saßen auch wir offenbar einer Ente auf. Doch selbst wenn es schlussendlich ein paar tausend Geräte sind, die MS absetzen konnte: es bleibt mit dem KIN bei einem noch größeren Flop als mit dem Bob-System von Microsoft selig.

Wir hoffen aber, dass die Microsoft-Zentrale nicht auf das Ausscheiden aus der WM der IT-Unternehmen zusteuert. Ansonsten müsste man das Design der Windows-Stores (nach dem Vorbild der Apple Stores) überdenken und eventuell in einem neuen Redesign präsentieren, wie es von folgendem geleakten Foto gezeigt wird.

MS Zentrale

Aber man scheint sich bei Microsoft zur Zeit auch wieder auf alte Stärken zu besinnen und Apple als Vorbild für neue Produkte zu nutzen. Dabei werden alle Apple-Strategien genauestens untersucht und in einer Windows 8-Präsentation als Ziele aufgelistet. Man nehme eine Prise iPad, eine Prise iMac, und schon sieht die Zukunft von Microsoft viel rosiger aus… Wo bleibt eigentlich Steve Ballmer und basht das neue iPhone 4? Ich meine, die aktuellen Nachrichten zur Antennenproblematik würden sich doch für ihn sehr gut eignen, um Apple auszulachen, oder? Was könnte Microsoft als nächstes herausbringen? Den TV-Hat für das Zune?

Bluescreen

Aber wie wir jetzt aus eigener WM-Erfahrung wissen, sollte man Konkurrenz nicht unterbewerten, weil Hochmut immer vor dem Fall kommt. Also schauen wir gespannt nach Redmond und die neuen Innovationen. Wobei man eher Google und seine Pläne gut im Auge behalten sollte… Man sieht es bereits an Chrome, Google produziert inzwischen gut Buzz rund um seine Produkte. Hier beispielsweise das nette Spiel um die Chrome-Geschwindigkeit, die ja bekanntlich mit Hilfe des Webkits erreicht wird. Währenddessen punktet aber Apple mit dem neuen Store-Feature, der “Friends Bar”. …nein, nur eine Satire vom Onion.

Dann gab es neben dem neu angebrochenen Warten auf kommende Apple Stores in Deutschland ja noch die Eröffnung des zweiten Apple Stores in Paris. Dieses Mal ein ganz nobles Ambiente in der Opéra. Weil jede Apple Store-Neueröffnung beweihräuchert werden muss, entsandte Steve Jobs sein geklontes Roboter-Pendant, Steve Cano. Fragt sich nur, ob die französischen Angestellten überhaupt etwas verstanden haben, Cano hätte es vielleicht besser mit einer französischen Google-Übersetzung versuchen sollen…

Der heutige Rausschmeisser ist ein Haustier, welches wohl jeder haben möchte – besonders die Star Wars-Anhänger unter uns:

AT-AT day afternoon from Patrick Boivin on Vimeo.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de