News & Rumors: 21. Juli 2010,

RTL: Live-TV und On-Demand auf iPhone und iPod touch, iPad-App soll folgen

RTLRTL will sich in Zukunft stärker auf iPhone und iPad konzentrieren: Waren bisher sendungsspezifische Apps wie für Deutschland sucht den Superstar oder Wer wird Millionär das einzige, das RTL Interactive anbot, darf man in Kürze RTL als Livestream auf iPhone, iPod touch und iPad erwarten.

Ab heute abend soll die neue RTL-App verfügbar sein, mit der man das reguläre TV-Programm des Senders anschauen kann, es wird allerdings Ausnahmen geben. So sollen die selbstproduzierten Formate, Soaps, Dokumentationen Shows wie DSDS oder das Supertalent verfügbar sein, nicht aber Spielfilme und Serien aus dem Ausland, da diese durch die Lizenzen des Senders nicht abgedeckt werden.

Werbung

[singlepic id=8846 w=0]

Zusätzlich soll es ein Archiv geben, in dem man auf einzelne Clips verschiedener Sendungen zugreifen kann. Außerdem integriert: Ein Programmplaner, News sowie ein Upload für Zuschauervideos. 30 Tage lang lässt sich die App kostenlos nutzen, danach wird eine Monatsgebühr von 1,59€ fällig – gerechtfertigt wird diese durch die zusätzlichen Features.

Neben der regulären TV-Werbung wird es via iPhone zusätzliche Spots geben, die z. B. vor den Videoclips eingeblendet werden. Auch das aktuelle On-Demand-Angebot RTL Now soll abrufbar sein, ausgewählte Folgen der verfügbaren Serien sollen dort gestreamt werden. Vorerst wird es die App als für das iPhone und iPod touch optimierte Version geben, eine spezielle RTL-App für das iPad soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Ob man das Streaming nur via WiFi oder auch über 3G nutzen kann, ist noch offen, wir werden uns das Angebot allerdings anschauen, sobald es im App Store verfügbar ist.

Update 18:08 Uhr: Die RTL-App ist ab sofort verfügbar.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 6 Kommentar(e) bisher

  •  Alex (21. Juli 2010)

    “… nicht aber Spielfilme und Serien aus dem Ausland”.
    Also nur RTL-Müll plus jede Menge Werbung, und somit ist die App wohl uninteressant.

  •  XPert (21. Juli 2010)

    Was passiert dann mit RTL Pole Position? Da konnte man bisher kostenlos beispielsweise Formel 1 Rennen ansehen..

  •  mangochutney (21. Juli 2010)

    Ich habe zwar schon seit einigen Jahren kein RTL mehr geschaut — mangels Fernseher — aber ich finde die Idee gut.
    Die monatlichen Kosten und die Einsicht, das gerade in diesem Bereich On-Demand-Angebote eine gute Lösung sind.

    Kostenloser Tipp für RTL: Bietet zwei verschiedene Monatsabonnements an: Eines für wenig Geld mit Werbung und eines für mehr Geld ohne Werbung.

  •  obstliebhaber (21. Juli 2010)

    wenn jetzt jeder Sender mit ähnlich (schlechten/abgespeckten) kostenpflichtigen iPhone-tv ankommt, na dann gute Nacht!

    totaler 

    1. RTL finanziert sich durch Werbung, also sollte das “iPhone-Angebot” auch kostenlos sein, wenn sie denn eh Werbung da unterbringen!

    2. für abgestecktes TV gibt’s weder den Bedarf noch kann man da überhaupt von tv reden.

    3. wie es vernünftig und in einer richtig guten Qualität (sowohl über UMTS als auch Wifi) funktionieren sieht man in der Schweiz. gabs ja vor kurzem mal wieder ein paar Links wo man insgesamt 16 Sender

  •  obstliebhaber (21. Juli 2010)

    … deutschsprachige Sender “live” (übliche Verzögerung von max. 30 sek.) sehen konnte. leider haben die Schweizer mittlerweile den zugang dicht gemacht.

    Aber dieser kurze Einblick von ein paar Tagen + zusammen mit der hervorragenden Qualität des Retina-Displays des iPhone 4 machten das ganze zu einer perfekten Alternative zum Zweit(oder Dritt)-Tv :-)

    für so eine perfekte Umsetzung wäre ich auch bereit ein paar Euro im Monat zu bezahlen (wünschenswert wären auch hier max. Monats”verträge/abkommen”.

    denn das was hierzulande (wo man eh schon innerhalb Europas die höchsten Gebühren bezahlt) z. Zt. an mobile tv z.B. von der Telekom angeboten wird ist 1. total mies von der Qualität und 2. nur via UMTS und nicht

  •  at (22. Juli 2010)

    Das Ganze wird übrigens in 1, 2 Jahren in einem Chaos und vielen Gerichtsentscheiden in 2, 3 weiteren Jahren und ner Menge Unterlassungserklärungen münden. Zumindest ist das meine Meinung. Es wird nämlich sehr schwer, für die unterschiedlichen Rechteinhaber, ihre Monopole dann beizubehalten. Man erinnere sich zurück an der Telekom ihren Bauerntrick. Sie hatten NUR die Onlinerechte für Bundesliga erworben, und also bringen sie einen Receiver, der online auf den Fernseher bringt. Also da wird noch viel passieren in den nächsten Jahren, auch wenn dann irgendwann die TV-Studios wie FOX und Co auf die Idee kommen, den Deutschen Sendern die Ausstrahlung online zu verbieten, weil sie’s selbst tun wollen.

    Anderes Beispiel… wer wird zuerst klagen, RTL oder Sevenload, wenn auf der RTL-App dann mal die Atze Schräder folgen laufen, für die Sevenload ja eigentlich die Lizenzrechte erwarb, sie “online” zeigen zu dürfen… Richter werden dann über unterschiedliche Zustände von “online” und “web” etc. entscheiden.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung