MACNOTES

Veröffentlicht am  21.07.10, 11:42 Uhr von  kg

Tethering als Easter Egg in Taschenlampen-App: Anwendung aus App Store verbannt

iPhone 3GTethering, also die Nutzung des Handys als Modem für den Computer, ist mit dem iPhone nicht einfach zu benutzen: Anbieter wie die Telekom erlauben die Nutzung nicht und blockieren die Funktion. Was normalerweise nur über das Zahlen zusätzlicher Gebühren oder via Jailbreak möglich ist, ging dank der App Handy Light zwischenzeitlich auch ohne nutzerseitigen Hack.

Als Easter Egg, also versteckte Funktion, konnten sich iPhone-Nutzer vor kurzem das sogenannte SOCKS Proxy Tethering auf das iPhone holen. Enthalten war sie in der Anwendung Handy Light, einer Taschenlampenanwendung, und soll auch funktioniert haben.

Die App war für 79 Cent im App Store verfügbar. Voraussetzung für die Nutzung des SOCKS-Tethering: Man muss mit dem Rechner ein WiFi-Netz aufbauen, mit dem iPhone wird ein SOCKS-Server definiert. Danach lässt sich durch eine Kombination an Farben (!) ein Code eingeben, der das Tethering aktiviert und das Surfen möglich macht.

Die gleiche Funktionalität bot im August 2008 die iPhone-Anwendung NetShare, die ebenfalls nicht von Apple authorisiertes Tethering möglich machte – selbiges passte Apple damals bereits nicht, die Anwendung wurde aus dem App Store verbannt. Das gleiche “Schicksal” wurde Handy Light zuteil, nur weil es um Tethering geht: Easter Eggs müssen laut Entwicklerbedingungen bereits bei der Einreichung klar ersichtlich sein.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  jmmappleworld sagte am 21. Juli 2010:

    Mh… aber die Idee ist cool. Hätte Apple dafür ja eigentlich drin lassen müssen ;-)

    Antworten 
  •  wurm sagte am 11. August 2010:

    tja wie behindert kann man sein

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de