MACNOTES

Veröffentlicht am  26.07.10, 12:31 Uhr von  

RedEye mini Fernbedienungsdongle für iPhone: Schlechte Verarbeitung und Rückrufaktion

RedEye miniKaum veröffentlicht wird das iPhone-Fernbedienungs-Dongle RedEye mini bereits zurückgerufen: Eine Serie des Adapters ist nicht stabil genug gebaut worden, der Kopfhörerstecker kann sich lösen.

Betroffen sind weite Teile der Serie C0101 des RedEye mini von ThinkFlood, die nun kostenlos gegen die Serie D0102 getauscht bzw. komplett zurückgegeben werden können. Das Problem liegt in der Verkabelung zwischen Kopfhörerstecker und der Platine, die entweder zerbrechen oder zu Kurzschlüssen führen kann. Die Schuld daran trägt der bisherige Hersteller: Dort hiße es, es wäre zu schwer, den Kopfhörerstecker auf die gewünschte Weise an der Plantine festzulöten, anstatt dessen wurde die Plastikhülle mit einem speziellen Klebepad an der Technik angebracht. Genau dies war aber die Schwachstelle.

[singlepic id=8939 w=435]

Mittlerweile hat man einen neuen Produzenten für das iPhone-Dongle gefunden, der nun mit der Herstellung beginnen wird – und zwar auf Basis der von ThinkFlood vorgegebenen Lötstellen.

Auch wir warten derzeit gespannt auf unser Exemplar des RedEye mini – sobald wir uns einen Eindruck davon verschaffen konnten, werden wir euch davon berichten.

[via ThinkFlood]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Eldrik sagte am 27. Juli 2010:

    Heute aus USA bekommen –> keine Funktion :-(

    Kostenloser Ersatz in 3-4 Wochen.

    Alter Dongle kann behalten bzw. entsorgt werden.

    Greetz
    Eldrik

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de