MACNOTES

Veröffentlicht am  27.07.10, 10:57 Uhr von  rj

Apple: Jailbreak bringt Garantieverlust

PwnageEs hat etwas positives: dass Apple nun betont, dass Jailbreaker ihre Garantieansprüche verlieren, kann auch gut dahingehend gelesen werden, dass gegen die juristische Begründung seitens Apple nichts eingewendet wird. Gut so – mit der Kriminalisierung der Kunden scheint in den USA Schluss zu sein. Die Garantie-Drohung wird weiter ohnehin nicht so heiß gegessen, wie sie aktuell von Apple aufgekocht wird.

Eine Apple-Sprecherin klärte Cult of Mac nach der Legalisierung des iPhone-Jailbreaks in den USA über Altbekanntes auf:

“Apples Ziel war es immer, den Kunden das beste Erlebnis mit ihrem iPhone zu bieten und wir wissen, dass der Jailbreak dieses Erlebnis stark verschlechtern kann. Wie wir auch bisher schon sagten, verzichtet der Großteil unserer Kunden auf den Jailbreak, da durch diesen Garantieansprüche verlorengehen und das iPhone instabil und unzuverlässig arbeiten lässt.”

Langsamer – akzeptiert. Unzuverlässiger – eine Menge Jailbreaker wird das Gegenteil behaupten. Jenseits dieser Unstimmigkeiten sind jedoch zwei Sachverhalte interessant.

Zum einen deutet das Berufen auf die Garantieansprüche darauf hin, dass Apple nichts gegen das Urteil zur Legalisierung des Jailbreaks in den USA selbst einzuwenden oder vorzubringen hat. Das ist in der Tat eine erstaunliche Premiere, nicht in Bezug auf Apple, sondern allgemeiner Natur. Dass der Digital Millennium Copyright Act in der Auslegung seiner Wirksamkeit eingeschränkt wird, kam in der Vergangenheit praktisch nie vor, und angesichts einer Entwicklung, die zu immer stärkerem “Schutz” geistiger “Eigentumsrechte” hingeht, ist der jetzt erfolgte Rückschlag ein erfreuliches Signal an alle Kunden und Technologienutzer.

Zum anderen kann man in Sachen Garantie auch im Jailbreaklager durchaus weiter auf Leistungen Apples hoffen. Ist das iPhone nicht gerade vollkommen zerstört, kann man in den meisten Problemfällen ein gejailbreaktes Apple-Smartphone wieder in den DFU- bzw. Recovery-Mode bringen, an iTunes anschließen und wiederherstellen lassen. Rückstandsfreie Entfernung des Jailbreaks folgt – insofern werden die meisten User die jetzige Garantiewarnung eher gelassen betrachten können.

Am Rande bemerkt: In Deutschland bzw. der EU war das Jailbreaken schon immer legal. Der iPhone-Markt brach nicht zusammen, das Image der zuverlässigen Apple-Produkte wurde vom Jailbreaken definitiv nicht geschmälert. Insofern darf man in Cupertino ruhig gelassen bleiben.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de