Special News: 29. Juli 2010,

iPhone-Downgrade iOS 4 auf 3.x mit RecBoot

RecBoot
RecBoot - App-Icon

Man hat ein iPhone 3G oder 3GS auf iOS 4 aktualisiert und mag nun doch lieber wieder die bewährte 3.x-Firmware einsetzen? Glücklicherweise ist der Downgrade eines 3G auch ohne hinterlegte SHSH-Files recht unproblematisch zu bewerkstelligen. iOS 4.0 und 4.0.1 auf iPhoneOS 3.1.3 ist unsere Musterlösung, für die wir anhand eines iPhone 3G-Downgrade eine ausführliche Anleitung erstellt haben. Für den iPhone 3GS-Downgrade braucht es jedoch hinterlegte SHSH-Files.

Werbung

Was braucht man? Einmal die passende Firmware fürs Gerät üblicherweise iPhoneOS 3.1.3 für iPhone 3G bzw. iPhone 3GS. Downloadlinks zu allen Firmware-Versionen von iOS/iPhoneOS für iPhone, iPod touch und iPad haben wir für euch zusammengetragen. Weiterhin benötigt ihr das nützliche Tool RecBoot, mit dem sich ein iPhone nach Belieben in den Recoverymodus versetzen und daraus wieder aufwecken lässt. RecBoot ist für Mac und Windows verfügbar, nach dem Entpacken hat man bei der aktuellen Version zwei verschiedene Programme bzw. Apps, die jeweils zum Versetzen in den Recovery-Mode bzw. zum Aufwecken dienen.

RecBoot - Enter Recovery Mode

RecBoot – Enter Recovery Mode

Man schließt das iPhone ganz normal (und im eingeschalteten Zustand) an den Rechner an. Ggf. lässt man iTunes nochmals synchronisieren (wobei das Backup-Einspielen in der Regel nicht funktioniert, was wiederum unproblematisch ist, aber dazu später).

RecBoot zum Downgrade

Nun startet man die RecBoot.app (NICHT die RecBoot Exit Only.app, die braucht man später zum Aufwecken). Per Klick auf den „Enter recovery mode“-Button versetzt man das iPhone in den Wiederherstellungszustand, iTunes meldet, wenn man erfolgreich im Recovery-Modus ist und bietet das Wiederherstellen an.

iPhone im Wartungszustand erkannt

iPhone im Wartungszustand erkannt

Bei gedrückter alt-Taste klickt man auf „Wiederherstellen“, woraufhin man im Dateidialog das ISPW auswählen kann. Navigiert zur heruntergeladenen 3.1.3-Version, die standardmäßig nach dem händischen Laden im „Download“-Ordner liegt. iTunes bereitet das ISPW vor – zu diesem Zeitpunkt kann RecBoot abstürzen. Den Absturz kann man jedoch getrost ignorieren, das Programm gegebenenfalls schlicht beenden.

RecBoot - unerwartet beendet

RecBoot – unerwartet beendet

Das ISPW wird via iTunes auf das iPhone aufgespielt, woraufhin wieder eine Fehlermeldung folgt, diesmal eine der berüchtigteren „unbekannten Fehler“ von iTunes. Ruhe bewahren, es ist alles in Ordnung, trotz Fehlermeldung wurde das iPhone OS frisch eingespielt.

iTunes Fehler 1015

iTunes Fehler 1015

Zurück aus dem Recovery Mode

Den unbekannten Fehler bestätigt man mit OK, anschließend muss das iPhone aus dem Recovery Mode erweckt werden. Hier sind möglicherweise einige Ein- und Aussteckvorgänge vonnöten. An sich sollte es reichen, die RecBoot Exit Only.app zu starten und die „romantisch“ formulierte Aufweckanordnung anzuklicken („Awake my precious“).

Sollte sich ein, zwei Minuten lang nichts auf dem iPhone-Bildschirm tun, empfiehlt es sich, das USB-Verbindungskabel kurz abzuziehen und wieder einzustecken. Meldet sich nun iTunes mit dem gefundenen iPhone im Recovery-Modus, ignoriert man das einfach und klickt stattdessen den Aufweck-Button in RecBoot Exit Only.

Sollte nun der iPhone-Bildschirm erscheinen, der zum Verbinden mit iTunes auffordert, kann es ebenso nochmals notwendig sein, das iPhone aus- und wieder einzustecken. Das iPhone wird aktiviert, gegebenenfalls muss die SIM-PIN eingegeben werden. Der Restore eines aktuellen Backups wird scheitern, da 4.0.x-Backups nicht auf eine 3.x-Firmware eingespielt werden können.

iPhone ist aktiviert - Screenshot

iPhone ist aktiviert – Screenshot

Stattdessen richtet man das iPhone einfach als neues iPhone ein und lässt es anschließend synchronisieren. In unserem Fall wurden anstandslos die Apps und Daten der „alten“ iPhone-Installation eingespielt.

Im konkreten Fall des downgegradeten iPhone 3G (ab Werk simlockfrei) konnte anschließend problemlos der aktuelle Spirit-Jailbreak eingespielt werden. Anschließend kann man SHSH-Files via Cydia sichern.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 20 Kommentar(e) bisher

  •  schrammi (29. Juli 2010)

    Wie kann man bitte ein 3GS (neuer Bootrom) ohne SHSH Files downgraden?

  •  RedParkz (29. Juli 2010)

    Nein, beim 3GS ist der Downgrade ohne SHSH nicht möglich. Beim 3G geht es nur, da der SHSH-Check erst mit 4.0 eingeführt wurde und in die FW integriert ist. Da die 3.1.3 diesen Check nicht enthält, geht auch der Downgrade. Der Fehler 1015 basiert auf einem missglückten Versuch, das baseband einem Downgrade zu unterziehen. Daher muss man recboot oder auch tinyumbrella (mein Favorit) verwenden um das gerät aus dem Recovery-Mode zu bringen

  •  DrShoe (29. Juli 2010)

    Habe es gerade mit einem iPhone 3GS versucht einen Downgrade zu machen. Auf dem vormals gejailbreakten iPhone 3GS wurde 4.0.1 aufgespielt. Leider hat es mit der beschriebenen Anleitung nicht funktioniert. Beim einspielen von 3.1.3 kommt es zu folgender Fehlermeldung.
    Das iPhone konnte nicht wiederhergestellt werden. This device isn´t eligible for the requested build.

  •  rj (29. Juli 2010)

    Wenn du SHSH-Files mit tinyUmbrella gesichert hast für die 3.1.3, dann lass da mal den Server laufen, solang du mit iTunes das alte OS aufspielst.

  •  DrDoom (29. Juli 2010)

    Hi,

    habe mein 3GS gerade gedowngraded aber wie kann ich es jetzt aktivieren? Habe keine T-MObile Karte gibt es noch ne möglichkeit?

  •  schilling (30. Juli 2010)

    Geht das auch mit dem Ipod Touch?

  •  moo (31. Juli 2010)

    bei mir steht nach wie vor dass die sim nicht unterstützt wird… ist nicht die originale die hab ich nicht da ich das alte iphone von einem kollegen bekommen habe :/

  •  meires2000 (1. August 2010)

    Hab heute mein 3G nach der oben beschriebenen Anleitung ins Land der Geschwindigeit zurück geholt. Die Anleitung funktioniert bestens und zum Abschluss hat iTunes sogar noch ein altes Backup vom Juni gefunden und dieses auch zurück gespielt. Nun funzt wieder alles wie gewohnt und ich kann weiter aufs bestellte 4G in Weiß! warten. Vielleicht klappt’s ja noch dieses Jahr…

  •  Rolf (5. August 2010)

    Ein grosses Lob dieser perfekten Beschreibung. Ich bin wirklich kein „Hirsch“ auf diesem Gebiet und hatte auch am Anfang meine Bedenken ob ich es wohl schaffe das es als „altes“ I-Phon wieder läuft. Siehe da : Es hat perfekt und problemlos funktioniert. Kann daher allen die Zweifel an der „Re-Instalation“ haben nur dazu ermuntern, dieser sehr guten Anleitung zu folgen und danach wieder im Besitze eines funktionierenden I-Phones zu sein. Ich bin wieder happy mit meiem G3 das wieder normale Geschwindigkeit hat !!! Gruss von Rolf

  •  Mec (6. August 2010)

    ging ohne Probleme auf meinen 3G.

  •  Hartmut (8. August 2010)

    Hat leider nicht fehlerfrei funktioniert. Die eMail Accounts wurden nicht alle eingerichtet. Alle SMS sind weg, ebenso alle Spielstände, die Favoriten in Navigon etc.. Diverse Apps wurden nicht wieder installiert, da angeblich nicht kompatibel (Shazam, MemoryInfo ….). Alle erkannten und hinterlegten WLAN Netze sind weg. Diverse Apps laufen nicht, z.B. Weather App. Starten kurz und stürzen dann hart ohne Fehlermeldung ab.

    Gibt es eine Chance, die fehlenden Daten zurück zu holen und alle Apps wieder zum Laufen zu bringen?

    Das einzig Gute ist, daß das iPhone endlich wieder schnell läuft …..

    Für mich war dies das letzte iPhone, ebenso der letzte Apple Rechner. Bin von Windows gekommen, habe mit Apple aber eigentlich genau so viele Probleme und kaufe aber teurere Hardware.

  •  Marcel Bernet (29. August 2010)

    puuh, geschafft. DANKE für die anleitung. was für ein AERGER: alle programme wieder neu sortieren, alle fotos und musik neu definieren, kontakte lade ich im geschäft dann neu, agenda auch. wie doof von apple, ein derartiges quatsch-update auszuliefern, wirklich

  •  rog-che (29. August 2010)

    Ich habe zwei linke Hände, aber diese Anleitung war perfekt.
    Bei mir läuft alles, alle Kontakte, Mail accounts, die Apps, etc..
    Ist es wohl, weil ich keinen alten Backup auswählte?

  •  Stefan (9. September 2010)

    geniale anleitung !!!! vielen Dank Spar nun wieder Tonnen an Nerven….:-)

  •  badboy22121982 (18. September 2010)

    Klappte alles wunderbar. Danke vielmals für die Anleitung ;-)

  •  ManiQuestions (21. September 2010)

    Jo, habe auch das iOS4.1 kurz auf meinem 3G gecheckt – schneller als 4.0.x aber wirklich nicht schnell genug! Daher auch von mir die Frage: geht das Downgrade auch von 4.1?

    Vielen Dank auch von meiner Seite für die Mühen und die tolle Anleitung :)

  •  leoloLossone (21. September 2010)

    hallo,
    mein iphone 3g – kann ich nicht mehr wecken… ich finde weder recBoot noch iRecovery für osX.4.11
    … und ich kenne mich mit „terminal“ leider einfach noch garnicht aus.
    also:
    ich habe von ios4 – auf ios3.1.2 ge’downgradet (ios3.1.3 war auch kurz drauf) fehlermeldung 1015 – ist angezeigt, dann konnte ich auch mal sync’en aber kein netz wurde erkannt.
    herzlichen dank im voraus LL

  •  Touchalone (23. September 2010)

    ^^ich habs mit dem Ipod Touch 3G von iOS 4.1 auf 3.1.2 versucht,
    jedoch ohne erfolg. Bei mir taucht nicht der fehler 1015 sonder 3194 auf, nach recovery weck is trotzdem noch iOS 4.1 drauf! Hat jem. ne lösung?

  •  Chris (5. Oktober 2010)

    Und wie siehts mit dem Backup Einspielen aus ?? Habe es auch ohne RecBoot wieder in 3.1.3 zurückversetzen können. Allerdings spielt er das Backup von iOS4 nicht ein (Kontakte etc..)

  •  paradonym (22. November 2010)

    iPod touch 3G ist im Normalen DFU-Mode ohne Zusatztools von iOS 4.1 auf 4.0 downgradebar…


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>