MACNOTES

Veröffentlicht am  30.07.10, 11:17 Uhr von  

iPhone 4 via Borderlinx: Durchschnittliche Bearbeitungszeiten bei UK-Bestellungen

iPhone 4Aus Großbritannien können sich die ganz Ungeduldigen das iPhone 4 via Borderlinx bestellen – nur kämpft auch der Auslandsbestelldienst mit Liefeschwierigkeiten und Verzögerungen. Eine Liveerfassung der Bearbeitungs- und Lieferdauern hat Christian ins Leben gerufen und lädt zum Mitmachen ein. Aktueller Durchschnittswert zwischen Anlieferung und Versand: 12.11 Tage.

Eine Anleitung, wie man ein iPhone 4 in Großbritannien über Borderlinx bestellt, hat Macnotes vor einiger Zeit erstellt, die Lieferverzögerungen beim UK-iPhone 4 via Borderlinx waren ebenfalls schon Thema: nun hinterfüttert Christian Adams die britische Liefersituation nach Deutschland mit Durchschnittswerten von bislang über 470 Bestellungen, die seit dem 7.7. erfasst wurden.

Die Fristen zwischen Bezahlung, Versand und Lieferung schwanken dabei stark: Anfangs vergingen teilweise nur 2-5 Tage, inzwischen sind sehr viele Bestellungen stark verzögert. Jeder Borderlinx-Besteller kann seine eigenen Bestelldaten und Termine in die Online-Datenbank eingeben und so zur Ermittlung der durchschnittlichen Bearbeitungs- und Lieferfristen beitragen.
[singlepic id=8903 w=200 float=left] [singlepic id=8904 w=200 float=right]  
Auch Borderlinx selbst hat den Daten zufolge Schwierigkeiten, mit dem Handling nachzukommen. Aktuell vergehen zwischen Anlieferung und Versand eines iPhone 4 über 12 Tage. Davon entfallen fast eine Woche auf die Zeit, bis ein geliefertes iPhone 4 überhaupt bei Borderlinx in die Warenwirtschaft eingepflegt wird, weitere 5 Tage dauert es anschließend, bis es den Versand zum Käufer antritt.

Schneller wird der UK-Import durch die Teilnahme an der statistischen Erfassung nicht. Der “Bin ich eigentlich der einzige, bei dem…”-Effekt kann so jedoch durchaus abgeschwächt werden. Geteiltes Leid ist bekanntermaßen halbes Leid.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 20 Kommentar(e) bisher

  •  Viktor sagte am 30. Juli 2010:

    Für mich sind zwei iPhone bei Borderlinx eingelangt. Zwischen ersten und zweiten Paket lag eine Stunde. Leider habe ich es nicht erwartet und bei jedem Paket sofort bezahlt. Also wurden beide sepparat verschickt. Das interessante: Das erste Paket ging am selben Tag noch raus, das zweite Paket, welches auch am gleichen Tag dort ankam, erste eine Woche später. Aber nun ist es auch nur mehr ein paar Kilometer von meinem zu Hause entfernt. :)

    Antworten 
  •  @Drake_Nathan sagte am 30. Juli 2010:

    RT @Macnotes: iPhone 4 via Borderlinx: Durchschnittliche Bearbeitungszeiten bei UK-Bestellungen http://macnot.es/45591

    Antworten 
  •  amilopowers sagte am 30. Juli 2010:

    Kaufts doch einfach in der Schweiz….

    Antworten 
  •  Psy sagte am 30. Juli 2010:

    mit simlock, wie praktisch

    Antworten 
  •  Psy sagte am 30. Juli 2010:

    hm, stimmt, ist doch ohne simlock, aber mit einfuhrgebühren und mehrwertsteuer da die schweiz nunmal nicht in der EU ist

    Antworten 
  •  @joshuasdream sagte am 30. Juli 2010:

    iPhone 4 via Borderlinx: Durchschnittliche Bearbeitungszeiten bei UK-Bestellungen http://macnot.es/45591 (via @Macnotes) #fb

    Antworten 
  •  thb sagte am 30. Juli 2010:

    11 – 12 tage ??
    na die probleme möchte ich haben –
    ich warte seit dem 15. juni –
    als bestandskunde der telekom !!!

    mfg

    Antworten 
  •  Florian sagte am 30. Juli 2010:

    Aussage von Borderlinx gestern: working with extra staff and 24/7 to get the backlog done. no guarantee, don’t want to raise expectations, but try to get through the backlog by the end of this (july 30) week.

    Antworten 
  •  @mactomster sagte am 30. Juli 2010:

    Verzögerungen bei Borderlinx :( http://macnot.es/45591

    Antworten 
  •  Christoph sagte am 30. Juli 2010:

    Warte seit dem 21.07. auf meinen Scan, im Supportchat werde ich andauernd vertröstet und dreist angelogen. Absolut nicht zu empfehlen.

    Antworten 
  •  Neuni sagte am 30. Juli 2010:

    Die Wartezeit ist nicht das schlimmste, sondern das chaotische Verhalten von Borderlinx. In der Liste mit den Bestellungen kann man wunderbar nachvollziehen, wie zufällig die Pakete abgearbeitet werden. Das heisst das Borderlinx seinen Kunden nur Müll erzählt, von wegen First-In First-Out. Somit ist nicht die geringste Voraussage zu machen wann man dran sein könnte.

    Antworten 
  •  Marsman sagte am 31. Juli 2010:

    Ey Leude,

    wenn ihr die vielleicht nicht alle mit euren Chats, Anrufen, Mails oder was weiß ich was nerven würdet, könnten die armen Leute von Borderlinx auch mal in Ruhe malochen!

    Antworten 
  •  el.torro sagte am 31. Juli 2010:

    In meinen Augen ist Borderlinx ein Dreckladen weil sie die Leute anlügen und nur vertrösten. Dieser Service für 35 Euro ist schlichtweg eine Frechheit und wenn es nicht so weit wäre zum hinfahren würde ich hinfahren und denen mit dem Baseball-Schläger zeigen wie der Backlog abgearbeitet werden kann.

    Antworten 
  •  Max sagte am 2. August 2010:

    Hilfreich, so Baseballschlägerkommentare.
    Hinfahren zum prügeln mag also niemand, dann kann der Service für 35 Euro doch nicht so schlecht sein. Sonst könnten diejenigen, die den Flug zum Backlog nacharbeiten buchen, doch direkt diese Möglichkeit nutzen, ihr Handy sofort zu kaufen.
    Sehts ein. Geduld haben hilft weiter. Dann finden sich da langsam aber sicher auch alle Pakete.
    Wenn nicht alle so nervös mit den Fingern trommeln würden, müssten einige nicht ums Taschengeld bangen.
    Es ist einfach frech, statt dankbar für eine Logistiklösung zu sein, diese dauernd unter druck zu setzen. Klar, DHL-Partner. Aber Briten und bestimmt rund um die Uhr beschäftigt. Macht bei einem Paket die Minute im Scan, zwanzig Usern im chat und 2000 Kartons die warten….na…? Irgendwie sind die Tage doch noch zu kurz…raffts einfach.

    Antworten 
  •  kg sagte am 2. August 2010:

    @el.torro ich kann verstehen, dass viele genervt warten, allerdings muss man sich auch mal überlegen, mit welchen Mengen die bei Borderlinx gerade zu kämpfen haben. Ich will deren Job grad ehrlich nicht haben, das Backlog dürfte ein ganz schöner Batzen sein. Normalerweise haben die mit einem geringeren Versandvolumen zu tun, nicht mit 2000 Päckchen am Tag, die zu ihren jeweiligen Bestimmungsorten weitergeschickt werden müssen.

    Und bei aller Liebe: für 35€ fliege ich sicher nicht “mal eben” nach UK, um mir das iPhone da zu kaufen.

    Antworten 
  •  Justus sagte am 2. August 2010:

    Hallo. Ich bin sehr besorgt, dass es Unstimmigkeiten bei der Weiterleitung bei Borderlinx gibt. Am 27.7. sind 2 iphones für mich bei BLX eingegangen, bisher ist nur eins im System erfasst. ICh befürchte, dass mein 2tes iphone von Mitarbeitern bei BLX entwendet wurde. Im chat kann man keine Hilfe erwarten. BLX ist nicht empfehlenswert!

    Antworten 
  •  kg sagte am 2. August 2010:

    @Justus würde ich nicht automatisch von ausgehen, dass das Gerät gestohlen wurde – zwei Päckchen müssen nicht unbedingt direkt nacheinander gescannt werden. Wenn du dir mal den Stapel ansiehst, den du oben siehst, kann es durchaus passieren, dass einige Zeit zwischen dem Eintreffen im Lager und dem endgültigen “Einchecken” liegen kann.

    Antworten 
  •  Jonas sagte am 3. August 2010:

    mir gehts genau gleich…2 iphones am 29.7 bei BLX eingetroffen, bis heute nur eins gescannt. da wird man schon mal kurz unruhig aber ich warte jetzt mal noch diese woche ab und gehe denen NICHT auf die nerven.

    Antworten 
  •  Moose sagte am 17. August 2010:

    Ich habe am 29.06. bestellt und werde jede Woche um eine weitere vertröstet.
    Weiß jemand was ich tun soll? Das iphone wurde dort abgegeben und mit Unterschrift versehen. Das war am 21.07.

    Antworten 
  •  Moka.s-Onkel sagte am 9. September 2010:

    Über Internet war ich auf Borderlinx aufmerksam geworden und hatte über Apple UK und Borderlinx ein iPhone4 bestellt. Ich weiß, dass viele mehr oder minder lange auf ihr iPhone über Borderlinx gewartet haben und wollte hier mal meine doch ziemlich unglaubliche Geschichte loswerden. Das soll natürlich gleichzeitig auch ein Warnung sein, über diesen kundenunfreundlichen und inkompetenten Dienstleister zu bestellen.

    Der Anfang war noch ganz normal.
    Anlieferung von iPhone4 plus iPhone Dock am 27.7.10, 11:24h
    Scan des iPhone4 am 30.7.10, 3:31h
    Zahlung des Versands am 30.7.10, 8:10h
    angeblicher Versand am 30.7.10, 16:39h

    Am 3.8.10., 8:42h, ist dann auch noch das iPhone Dock als Extra Paket eingescannt worden. (Bei einer Bestellung im Apple Store hatte ich natürlich gedacht, dass dass auch als ein Paket geliefert wird und ich nicht für 2 Pakete Versandkosten zahlen muss. Nun gut, dafür kann vielleicht Blx noch nicht mal was, wenn Apple zwei Pakete schickt.)

    So weit so gut – hier beginnt nun die unglaubliche Geschichte:

    In der Sendungsverfolgung wundere ich mich in den nächsten Tagen, warum das Paket nach München geschickt wird – ich wohne in Hamburg. Die wundersame Auflösung kommt am 3. August nachmittags. Ich erhalte eine E-Mail von jemanden aus München, der auch ein iPhone über Blx bestellt hat. Er informiert mich, dass er nach langen Kämpfen mit Blx nun endlich ein iPhone erhalten hätte. Das iPhone sei ihm zugestellt worden. Das Paket trüge aber neben seiner Anschrift auch meine. Die Seriennummer stimmt mit der auf seiner Rechnung von Apple überein.
    Das kann ja alles mal passieren, auch wenn es ärgerlich ist und eigentlich nicht passieren sollte.

    Was allerdings dann nicht passieren darf ist das abartige, unprofessionelle und kundenfeindliche Verhalten von Borderlinx im weiteren Verlauf.

    Der Delivery Status meiner Sendung wurde auf “ausgeliefert” gestellt und es wurde so getan, als ob alles erledigt sei.
    Der Support stellte sich als total inkompetent und überfordert heraus. Man war nicht in der Lage, den Fall zu lösen. Ganz im Gegenteil ich erhielt dann auch noch freche Mails mit der Aufforderung doch nun endlich den Versand für das iPhone Dock zu bezahlen. Zwanzig Mails und diverse Versuche im Live Chat führten zu keiner Lösung. Ich habe dann darum gebeten, das iPhone Dock zu versenden, da ich ja den Versand bereits bezahlt hätte mit der Bezahlung der Sendung, die woanders hingeliefert wurde. Das wurde abgelehnt.

    Plötzlich rief dann am 30.8.10 DHL-Express Hamburg an und avisierte die Zustellung eines Paketes von Borderlinx. Das Paket wurde dann am 31.8.10 um 15:39h zugestellt und es war tatsächlich mein iPhone, denn die Seriennummer stimmte mit der auf meiner Rechnung überein. Der Versand hat entweder 1 Monat gedauert oder die wissen nicht, was sie tun. Ich weiß, dass es das Letztere ist.

    Lustigerweise erhielt ich dann zwei Tage später vom BLX-Support eine Mail, dass es Ihnen leid täte, dass sie mir immer noch nicht sagen könnten, wo mein iPhone abgeblieben sei und man immer noch suchen würde.

    Ich kann nur sagen: Borderlinx ist ein Sauhaufen.

    Lasst die Finger davon!

    Und mein iPhone Dock kann dort im Lager versauern. Wer weiß, wo die das hinschicken, falls ich den Versand bezahlen würde, und der gesonderte Versand ist ja teurer als das Dock im lokalen Apple Store.

    Nie wieder Borderlinx!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de