MACNOTES

Veröffentlicht am  2.08.10, 16:59 Uhr von  

iPhone 4 Antennagate: Smartphone-Antennenvergleich bei Apple gelöscht

iPhone 4Apple hat die Liste ebenfalls von Antennenproblemen befallenen Smartphones wieder von seiner Antennen-Infoseite verschwinden lassen. Zur Veranschaulichung der Allgemeingültigkeit der Empfangsprobleme wurden verschiedene, dem iPhone 4 ebenbürtige Geräte gezeigt, bei denen ebenfalls Probleme mit der Handhaltung auftreten.

Auf seiner Seite zum „Antennagate“ wurden Smartphones von RIM, Nokia sowie Motorola vorgeführt, neben Bildern gab es auch Videos, in denen die Empfangsschwierigkeiten verschiedener Handys nachgewiesen wurden. RIM und Nokia beschwerten sich über dieses Vorgehen – ob dies nun aber dazu geführt hat, dass Apple die Vergleichsvideos wieder von der Infoseite getilgt hat, ist offen. Geändert wurde auf der Seite außerdem die Aussage zu der händisch ausgelösten Signalstörung des iPhone 4 – diese sei ganz normal. Zudem finden sich dort Informationen über Apples Antennen-Testlabore.

Auf allen Antennen-Infoseiten sind die Vergleiche noch nicht gelöscht worden – so kann man auf der kanadischen Apple-Seite noch sämtliche Videos sowie Fotos einsehen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  Razon sagte am 2. August 2010:

    Ich frage mich wirklich, wieso die so ein Geeier nötig haben. Was ist so schwer daran, einen Designfehler oder vielmehr Designunachtsamkeit zuzugeben?

    Nichts und niemand auf dieser Welt ist perfekt – Aber so nah wie das iPhone4 ist für mich an das perfekte Cellphone noch keiner gekommen. Hut ab.

    Aber dieses Rumgehampel, die Formulierungen à la “Wenn du, lieber Nutzer, der Meinung bist…” Ich bin nicht nur der Meinung, ich kann es beweisen. Bis gerade hat Apple es auf der Homepage selbst bewiesen.

    Für mich macht sich ein Konzern damit lächerlich, der es im Grunde nicht nötig hat, weil er Geld druckt wie geschnitten Brot mit Produkten, die dieses Geld im Schnitt auch wert sind, eine positive Umweltbilanz fährt, usw.

    Nur leider scheint die persönliche Integrität, wie auch gerade diese lächerliche Pornobevormundung zeigt, nicht Apples Stärke zu sein. Sehr sehr schade. Warum muss das so sein? Ich verstehe das nicht. Gerade wer so eine Bilanz aufweisen kann, kann sich eine gelegentliche Unachtsamkeit leisten.

    In meinen Augen drückt die Führung des Konzerns mit ihrer Linie aus, dass sie ihre Menschlichkeit einem fehlgeleiteten Perfektionismus unterordnen, und in diesem Zuge hoch neurotisch auf “Fehler-Hinweise” reagieren. Ein Armutszeugnis für jemand, der eigentlich ne Krone verdient hat. Schade Apple…

    Antworten 
  •  maxxx sagte am 2. August 2010:

    2Razon
    Bin genau die gleiche Meinung, besser kann man nicht ausdrücken

    Antworten 
  •  Apfel-Geniesser sagte am 2. August 2010:

    ^^vollkommen richtig und hunderprozentige Zustimmung. Apple hat/hätte das wirklich nicht nötig und nebenbei bin ich vollkommen zufrieden mit dem iPhone 4. Bei mir konnte ich keinen großartigen Verlust des 3G-Signals feststellen, höchstens ein Balken ging flöten beim “deathgrip”.
    liegt

    Antworten 
  •  Apfel-Geniesser sagte am 2. August 2010:

    ^^vollkommen richtig und hunderprozentige Zustimmung. Apple hat/hätte das wirklich nicht nötig und nebenbei bin ich vollkommen zufrieden mit dem iPhone 4. Bei mir konnte ich keinen großartigen Verlust des 3G-Signals feststellen, höchstens ein Balken ging flöten beim “deathgrip”. Es liegt wohl an jedem selbst und seinen eigen Händen. Nen Kumpel hatte das Problem, aber jetzt dank Bumper keins mehr. Ich hab sie mir auch bestellt, da sie mir sehr gut am Gerät gefällt und ich finde, dass das iPhone 4 jetzt viel besser in der Hand liegt.

    Ich kenne keinen der sein iPhone 4 zurück gegeben hat oder vorhat es zu tun. Aber ein Problem war und ist nicht kleinzureden, nur kommt es nicht bei jedem vor. Apple hätte viel mehr Respekt und Anerkennung bekommen, wenn sie sofort dieses Problem anerkannt hätte und gemeinsam mit Usern an einer zufriedenstellenden Lösung gearbeitet hätte, statt zu versuchen andere mit in dieses “Problemboot” zu nehmen. Das hat ein Konzern wie Apple echt nicht nötig! Bleibt zu hoffen, dass sie daraus lernen und beim iPhone 5 und dessen Entwicklung noch besser werden. Durch die Lieferverzögerung hat Apple zumindest in meinem Bekanntenkreis schon jetzt einige an htc (android) verloren, aber nicht weil sie das besser finden, sondern da es den Umständen geschuldet ist, dass deren Verträge ausliefen und sie keine Lust auf das ewige Warten hatten. Sie hatten 3 Möglichkeiten (eigentlich ja 4, aber rechtzeitig zu kündigen hatten sie vergessen): 1. aufs iPhone 4 teilweise laut Aussage der Telekom bis Ende September warten 2. das Auslaufmodell 3GS oder halt 3. ein anderes vergleichbares aussuchen und da haben sie fast alle das htc desire genommen und sind zufrieden.

    Es kann somit sein, dass Apple allein in meinem Bekanntenkreis dauerhaft ca. 7-8 Kunden verloren hat durch diese schlechte Informationspolitik des Antennenproblems und diese sehr schlechte Verfügbarkeit des iPhone 4. Apple muss aufpassen, denn die Konkurrenz schläft nicht!!! Noch bin ich zufrieden, aber auch ich werde das, wie die Meisten hier auch, alles etwas kritischer beobachten und wenn’s mir irgendwann nicht mehr gefällt dann halt umsteigen.

    Aber noch bin ich ja zufrieden und hatte das Glück, dank rechtzeitiger Vorreservierung (weit vor dem 15. Juni) auf die Telekomliste meines Shops in meiner Stadt zu kommen und habe meins pünktlich am 24. Juni abholen können, mit Vertragsverlängerung.

    Antworten 
  •  Damir sagte am 3. August 2010:

    Die Konkurrenz schläft. Nur weil die es nicht auf die Reihe kriegen, Geräte auf den Markt zu bringen, welches so polarisiert und zufriedenstellt wie das iPhone wird über Apple hergezogen. Ich habe mit meinem BB ebenfalls Probleme, wenn ich den silbernen Rand am 9700 Bold verdeck, bei Nokia ist der Browser miserabel, die Software steinzeitlich und bei Sony Ericsson gibt es keine gescheite Hardware, die mit Software harmoniert. Lediglich Samsung weiss mit Wave und Galaxy zu überzeugen.

    Trotzdem habe ich mir nach 3 Jahren das erste iPhone zugelegt. Die Harmonie zwischen Hard- und Software klappt auf keinem Gerät so gut wie auf dem iPhone zurzeit. Der Unterhaltungswert von Apple-Geräten ist mir die paar Euro mehr wert und ich zahle auch gern dafür, wenn ich mir ungemein Ärger mit dem Gerät ersparen muss wie es bei anderen Geräten der Fall ist.

    Die Smartphone-Vergleiche fand ich nicht falsch. Jeder macht Fehler, doch keiner soviele wie Apple. Ich habe mit dem iPhone 4 selber im Verkaufsraum einige Tests gemacht und habe lediglich einen Strich verloren.

    Propaganda.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Kolumne: No Pizza for Steve… am 7. August 2010
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de