News & Rumors: 11. August 2010,

GamesCom findet statt, Auseinandersetzung zwischen Oppenheim-Esch und Stadt Köln ohne Folgen

Gamescom
Gamescom-Besucherstrom, Foto: Frederic Schneider

Die GamesCom 2010 in Köln findet statt: Der Rechtsstreit zwischen dem Immobilienfonds Oppenheim-Esch und der Stadt Köln bleibt ohne Folgen für Europas Leitmesse für Videospiele.

In den vergangenen Tagen gab es Presseberichte, denen zufolge die Stadt Köln mit dem Immobilienfonds Oppenheim-Esch im Clinch liege. Ein Rechtsstreit schwelt vor sich hin, sogar die Räumung des Messegeländes wurde in den Raum gestellt.

Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungselektronik und die Koelnmesse zeigen sich unbeeindruckt von Medienberichten der vergangenen Tage. Es wurde geschrieben, dass ein etwaiger Gerichtsstreit zwischen der Stadt Köln und dem Immobilienfonds Oppenheim-Esch sogar zur Zwangsräumung des Messegeländes hätte führen können.

Im Jahr 2004 hatte die Stadt einen Teil des Geländes an den Immobilienfonds verkauft. Dort finden sich heute einige der Messehallen sowie das Verwaltungsgebäude der Koelnmesse.

Das Magazin GamesMarkt befragte die Verantwortlichen des BIU und der Koelnmesse zu den Medienberichten. Diese verweisen die Presseberichterstattung ins Land der Märchen. Die GamesCom findet statt, versicherte Oliver P. Kurht, Geschäftsführer der Koelnmesse gegenüber GamesMarkt.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung