News & Rumors: 11. August 2010,

iOS 3.2.2 für iPad veröffentlicht

iPad
iPad

Auch auf dem iPad wird mit dem eben veröffentlichten iOS 3.2.2 die Sicherheitslücke der PDF-Betrachtung geschlossen und somit der Jailbreak über jailbreakme.com verhindert.

Apple hat gleichzeitig iOS 4.0.2 für iPhone und iPod touch herausgebracht, das ebenfalls die angesprochene Sicherheitslücke schließt.



iOS 3.2.2 für iPad veröffentlicht
4 (80%) 20 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Facebook Video: App für Apple TV startet Facebook hat unlängst seine angekündigte App für das Apple TV freigegeben. Sie bringt Videos der Freunde auf den großen Bildschirm. Ab sofort könne...
MWC 2017: LG, Sony und Huawei blasen zum Angriff g... Wie jedes Jahr findet derzeit der GSMA Mobile World Congress, kurz MWC 2017, in Barcelona, Spanien statt. Und die Smartphone Hersteller dieser Welt nu...
Tim Cook: Profis und Kreative sind wichtige Kunden... Zuletzt sah sich Apple wiederholt dem Vorwurf ausgesetzt professionelle Anwender zu vernachlässigen, eine ernste Anschuldigung, wenn man die Preispoli...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Ceddy (12. August 2010)

    Hallo Bert,
    Ich weiß das das zwar nicht hier zu dem post passt, aber weiß nicht wo ich sonst fragen soll.
    Ich würde gerne wissen ob es so ein App. Gibt was mir zeigt welche apps im Moment bei meinem iPhone offen sind und wie viel die an Akku schlucken. Hatte gestern Abend mein Handy auf über 90 % und den Wecker an und heute morgen war mein Handy aus weil mein Akku leer war :S
    Schon mal vielen dank im vorraus
    MfG
    Ceddy

  •  GeoPod (12. August 2010)

    Also ich werde bestimmt nicht updaten…. ;)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>