News & Rumors: 13. August 2010,

Intel Extreme Masters und ESL Pro Series auf GamesCom 2010

ESL Pro Series
ESL Pro Series - Logo

Turtle Entertainment hat vorhin bekannt gegeben, dass Freunde des E-Sport auf der GamesCom auf ihre Kosten kommen werden: Denn Intel Extreme Masters und ESL Pro Series gastieren diesen Monat ebenfalls in Köln.

Klar war bislang zum einen, dass die ASUS European Nations Championship auf der GamesCom 2010 gastieren wird. Und klar war darüber hinaus, dass Volkswagen mit Unterstützung der ESL und von Samy Deluxe den neuen Polo GTI vorstellen würde.

Nun hat Turtle Entertainment auch das Aufgebot für die Intel Extreme Masters und die ESL Pro Series bestätigt. Ihr werdet Top-Turniere im E-Sport beiwohnen können. Während der GamesCom wird einerseits der erste Spieltag der nationalen ESL Pro Series Saison ausgetragen. Andererseits wird der internationale Wettbewerb in Form der Intel Extreme Masters angeheizt werden.

Der Startschuss zur Intel Extreme Masters V fiel in Shanghai auf der ChinaJoy. Das Finale wird ebenfalls in Deutschland stattfinden und ausgespielt werden insgesamt 400.000 US-Dollar Preisgeld. Neben der Disziplin Quake Live wird auch StarCraft II gespielt werden. Eingeteilt werden die Teams in vier Gruppen, die aus je vier Spielern bestehen.

Am Messefreitag wird außerdem ab 16 Uhr das erste Intel Friday Night Game der laufenden, 17ten Saison der ESL Pro Series stattfinden. Die Rockband „oomph!“ wird zunächst mit der Performance ihres ESL Pro Series-Titelsongs „Sieger“ den Startschuss geben. Es werden dann der Reihe nach Spiele in Trackmania Nations Forever, Counter-Strike 1.6 und Quake Live gespielt werden.



Intel Extreme Masters und ESL Pro Series auf GamesCom 2010
4,2 (84%) 10 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>