MACNOTES

Veröffentlicht am  14.08.10, 8:15 Uhr von  

Kolumne: Happy Birthday Woz

KolumneDiese Woche wurde Steve “Segway” Wozniak, auch kurz Woz genannt, runde 60 Jahre alt. Der Mann ist immer noch für Scherz und Spaß zu haben und grübelt nach wie vor über nerdische Produkte nach. Wir gratulieren Woz und hoffen, dass er noch lange Zeit das von ihm erfundene Segway-Polo spielen kann.

Steve war bereits als Kind ein kleines Genie, das lag wohl an den Genen, die ihm in die Wiege gelegt wurden. Sein Vater – ein polnischer Ingenieur – arbeitete an geheimen Entwicklungen für die amerikanische Regierung. Schon in jungen Jahren hat Steve sein Nerd-Dasein mit der Förderung seines Vaters ausleben können. Er bastelte sich technische Produkte, die es bis dahin eigentlich noch nicht gab. Genauso wie die Dinge aus Star Trek, die ihn fasziniert hatten.

SteveWozniak

Eines der bahnbrechenden Produkte der damaligen Zeit war seine Blue Box, ein Phreaking-Produkt, welches er und Captain Crunch entwickelt hatten. Die Vorlage hierfür war ein aus der Cornflakes-Packung entnommenes Gimmick: eine Plastikpfeife, die einen besonderen Ton in der Frequenz der damaligen AT&T-Codes spielte. Diesen Ton verwendete Woz, um die BlueBox für kostenlose Telefonate zu verwenden. Seine Telefonstreiche spielte er unter anderen dem Papst und dem Präsidenten.

BlueBox

Sein Meisterstück war der Apple I. Für die damalige Zeit eine revolutionäre Entwicklung. Die technische Zeichnung des Schaltkreises des Apple I ist in Augen vieler ein echtes Kunstwerk. Mit dem Apple I begann auch der große Erfolg von Steve Wozniak, Steve Jobs und Ron Wayne, damals dem dritten in Bunde. Ron hatte aber nicht sehr an den Erfolg von Apple geglaubt und verließ sehr schnell die Firma. Eine Entscheidung, die sich beim Rückblick auf die Entwicklung Apples als ein großer Fehler herausstellt. Den Schaltkreis hat damals übrigens Ron gezeichnet.

Apple I

Wer mehr über Woz erfahren möchte, sollte sich seine Biographie besorgen. In iWoz von Hanser fällt leider nur die eigene Lobhudelei von Woz zwischendurch etwas nervig oder auch irritierend aus. Der Mann ist schließlich eine sehr sympathische Erscheinung. Apropos Erscheinung: er hat letztes Jahr beim “Dancing with the Stars” eine ähnliche Figur abgegeben wie Achim Mentzel in Deutschland. Sein nächster Auftritt soll angeblich in der kommenden Staffel von The Big Bang Theory für einigen Witz und Charme mehr sorgen. Ich bin jedenfalls gespannt!

Zum Geburtstag ließ Woz’ Frau Janet zu guter Letzt Jonathan Mann die folgende Hommage an ihren Mann per YouTube singen:

Happy Birthday, Woz!

Und sonst? Passend zur Ästhetik der Apple 1-Schaltpläne wollen wir heute noch die technischen und “technikphilosophischen” hintergründe der iPhone-Entstehung würdigen. Das iPhone steht auf den Schultern von Riesen, die vordachten, und basiert auf einer Menge Technik, die für sich genommen eine erstaunliche und rasante Entwicklung abbildet. Aufbereitet in Form von zwei scroll- und zoombaren Mindmaps.
[singlepic id=9322 w=425]
Der Rausschmeißer für heute ist das “Air Phone No.4″. Der 30-minütige Verriss des Bloggers Stuart Ashens ist wirklich sehr unterhaltsam.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  @ilisp sagte am 14. August 2010:

    RT @Macnotes: Kolumne: Happy Birthday Woz http://macnot.es/46539

    Antworten 
  •  @momeer sagte am 14. August 2010:

    RT @macnotes Kolumne: Happy Birthday Woz http://macnot.es/46539

    Antworten 
  •  harald sagte am 14. August 2010:

    hmm … stimmt das, dass woz mit captain crunch zusammen die “blue box” entwickelt hat? bei wikipedia wird beim thema “captain crunch” die beziehung zwischen draper, jobs und woz anders geschildert.

    Antworten 
  •  ac sagte am 14. August 2010:

    @Harald. Es ist tatsächlich schwer zu sagen. Die unterschiedlichen Quellen geben in der Tat auch verschiedene Infos zu diesem Thema. Captain Crunch hat Steve Wozniak jedenfalls mit der kleinen Plastikpfeiffe auf die Idee gebracht. Woz hat dann die “blue box” entwickelt. Beispielsweise wird dies im Buch “Apple Confidential” oder auch im Film “Die Silicon Valley-Story” geschildert. Frag doch mal den Woz selbst, eventuell antwortet er dir. http://www.woz.org.

    Antworten 
  •  blubb sagte am 14. August 2010:

    Wer mehr über Woz erfahren möchte, sollte sich entweder seine Biographie besorgen.

    entweder => oder ? :)

    Antworten 
  •  ac sagte am 14. August 2010:

    @blubb: Danke, ist korrigiert ;)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de