MACNOTES

Veröffentlicht am  17.08.10, 14:35 Uhr von  

CDMA-iPhone und zweite Generation des iPad bereits im Feldversuch?

iPhone 4Im Code des iOS 4 finden sich Hinweis auf bisher noch nicht veröffentlichte Hardware, genauer gesagt iPhone und iPad. Den Bezeichnungen zufolge könnte es sich zum einen um das CDMA-iPhone 4 für Verizon, zum anderen um das für Anfang kommenden Jahres erwartete neue iPad.

Laut einer Quelle von Boy Genius Report werden mit dem gefundenen Codeschnipsel die Geräteinfos abgefragt, und sofern es sich um das iPad zweiter Generation oder das CDMA-iPhone handelt, findet eine automatische Aktivierung statt, ohne den Umweg über iTunes.

[singlepic id=9358 w=435]

Vor jedem anstehenden Neurelease eines Gerätes gab es solcherlei Hinweise im Code, die dann kurz vor Release des Systems selbst wieder eliminiert wurden. Die zusätzlichen Angaben für die neuen Geräte sind dann nötig, wenn diese im Alltagsgebrauch getestet werden sollen, zum Beispiel bei den jeweiligen Providern, die das Gerät anbieten. Warum genau die Aktivierung für diese Geräte ausgesetzt wird, ist nicht bekannt, möglicherweise wird sie ausgesetzt, damit die Testexemplare in keinen Anbieter-Statistiken auftauchen.

Letzte Woche wurde erneut gemunkelt, dass das CDMA-iPhone unter der Codenummer N92AP firmiert.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de