Special News: 19. August 2010,

gamescom: Lego Universe – Das MMORPG im Universum der Bausteine

gamescomMit Lego Universe wird bereits im Oktober 2010 ein weiteres MMORPG (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game) für den Mac erscheinen. In der Vergangenheit konnten die Lego Spiele (Lego Indiana Jones, Lego Star Wars, …) durch ihr Gameplay, Design und Spielwitz große Erfolge feiern. Mit dem Lego Universe für Windows und Mac betritt man jetzt ohne eine Filmlizenz ein ganz neues Terrain.
 

Werbung

gamescom

Auf der gamescom hatten wir das Vergnügen, uns eine Präsentation der Entwickler von Lego Universe anzusehen. Nach einem kurzen Einblick von ca. 25 Minuten in das Lego-Universum standen die Entwickler noch für eine kurze Frage-Antwort-Runde zur Verfügung.
[singlepic id=9373 w=400]

Nur für Kinder?

Die Lego Spiele der letzten Jahren konnten Spieler jeden Alters begeistern. Da die Spiele meist ohne lange Texte auskamen, konnten selbst junge Spieler ohne Probleme die recht leichten Rätsel lösen. Bei einem MMORPG stehen die Kommunikation mit anderen Spielern sowie das Lösen von Aufgaben, sogenannten Quests, im Vordergrund. Die Fähigkeit zum Lesen und Schreiben ist also ein wichtiger Bestandteil. Aus diesem Grund ist das Spiel für Kinder ab 8 Jahren geeignet, wobei erst ab 12 Jahren alle Aspekte des Spiels verstanden werden.
Im Verlauf des Spiels gibt es allerdings vieles zu entdecken und zu erbauen, was auch “große Kinder” unterhalten wird (und die jüngeren Spieler unter Umständen schnell überfordern könnte). Wer noch keine Erfahrung mit Lego-Videospielen gemacht hat, sollte Lego Universe nicht vorschnell als reines Kinderspiel einstufen.
[singlepic id=9371 w=200 float=left] [singlepic id=9376 w=200 float=right]
 

Story

Die Legowelt liegt in Scherben. Die bösen Maelstrom haben die Nexus-Force angegriffen und wollen ihre Kreativität zerstören. Die Welt ist in einzelne Splitter zerbrochen, die unterschiedliche Eigenschaften besitzen und die der Spieler im Verlauf des Spiels besuchen kann. Die 4 Fraktionen der Nexus-Force besitzen verschiedene Besonderheiten und Taktiken, wodurch der Spieler eine Klasse wählen kann, die seinem Charakter entspricht.
Die Spieler versuchen die bösen Maelstrom zu vernichten, damit sie wieder in Ruhe leben können und ihre Kreativität frei entfalten können.
 

 

Charaktererstellung

Wie bei jedem MMORPG steht zu Beginn des Spiels die Erstellung des eigenen Charakters an. Der Spieler kann von den Haaren über das Gesicht, dem Hemd bis zur Farbe der Beine aus einer Vielzahl von Designs wählen. Hierbei ist es möglich, die Farben des einzelnen Elemente zu ändern, wodurch es unzählige Kombinationsmöglichkeiten gibt.
Im Verlauf des Spiels findet der Spieler immer wieder Gegenstände, um das Design des Charakters zu ändern bzw. durch Ausrüstungsgegenstände zu verbessern. Im Gegensatz zu anderen Spielen kann der Spieler immer wieder seine Klasse wechseln und so an einem Tag ein Ritter sein und am nächsten ein Samurai.
 
[singlepic id=9372 w=200 float=left] [singlepic id=9375 w=200 float=right]
 

Die 2 Bereiche der Spielwelt

Das Universum ist nicht nur in unterschiedliche Planetenstücke unterteilt, sondern auch noch in einen öffentlichen sowie einen privaten Bereich.
In ersterem findet das normale Spiel statt, in dem der Spieler Aufgaben löst und zusammen mit anderen Spielern die Welt erkundet. Der private Bereich stellt seine eigene Spielwiese dar, auf der er kreativ werden kann. Dort kann er eigene Gebäude aus Legosteinen bauen und über ein recht einfaches System auch das Verhalten von erstellten Figuren und Gegenständen programmieren. In der Präsentation wurden mit wenigen Mausklicks 2 Enten erstellt, die über je 4 Spielsteine bewegt werden konnten. Zusammen mit einigen weiteren Funktionen wurde ein Mini-Spiel erstellt. Die Programmierung erfolgt durch vorgefertigte Funktionsbausteine und benötigt keinerlei Programmierkenntnis, was den meisten Spielern gefallen wird.
 

Mini Games

Neben dem eigentlichen Spiel und dem Erstellen eigener Gebäude gibt es auch unzählige Minispiele. Bei den Rennspielen kann man sein Auto aus gefundenen Steinen zusammenstellen und versuchen, seine Rundenzeiten zu verbessern. Sollte man also einmal keine Lust auf Quests haben, gibt es noch weitere Angebote in der Spielwelt.
[singlepic id=9377 w=200 float=left] [singlepic id=9374 w=200 float=right]
 

Jugenschutz

Entsprechend der Zielgruppe hat man großen Wert auf den Jugendschutz gelegt. Dies beginnt bereits bei der Charaktererstellung. Möchte man keinen der Namen aus dem Namensgenerator verwenden, wird der eigene Namen erst von einem Admin überprüft und dann erst freigeschaltet. In der Zwischenzeit muss man mit einem der Namen aus dem Generator vorlieb nehmen.
Da es sehr schwer wäre, alle privaten Bereiche der Spieler zu überprüfen, kann man nur “Super Friends” in diese Bereich einladen. Um ein “Super Friend” zu werden, muss man zu Beginn die eigene Identität überprüfen lassen. Erst danach kann man sich mit anderen Spielern befreunden. Eltern können die Kontakte ihrer Kinder überprüfen und nur Spieler freischalten, die sie persönlich kennen bzw. als geeigneten Umgang erachten.
 

 

Offene Fragen und Unterschiede zu anderen MMORPGs

Derzeit sind keinerlei Gruppen und Gilden geplant. Dies hängt damit zusammen, dass man nur mit “Super Friends” engere Verbindungen eingehen kann. Gruppen wird es laut den Entwickeln nur geben, wenn diese für eine Aufgabe benötigt werden. Man kann sich also nicht wie in anderen Spielen zu einer Gruppe zusammenschließen und gemeinsam den eigenen Charakter hochleveln.
Zu der Verteilung des Loots konnte der Entwickler leide noch keine Aussage treffen. Der Loot poppt in der Spielewelt als Symbol auf, während der Gegner/Gegenstand in seine Bausteine zerspringt.
Die derzeitige Übersetzung der deutschen Version erscheint in einigen Fällen noch nicht perfekt. Kinder dürften es teilweise schwer haben, die Texte zu verstehen, da einige Begriffe nicht zum typischen Sprachschatz von Kindern gehören. An der deutschen Übersetzung wird aber bis zum Release noch kräftig gearbeitet, wie der Entwickler versicherte.
 

Fazit

Lego Universe wird die eingefleischten MMORPG-Fans nicht von ihren derzeitigen Spielen weglocken, da es zu einfach ist und Aspekte wie Gilden fehlen. Wer allerdings mit seinem Kind zusammen ein umfangreiches Spiel sucht, das Erinnerungen an die eigene Kindheit weckt, sollte sich Lego Universe einmal genauer ansehen. Wer noch keine Erfahrungen im MMORPG-Bereich gesammelt hat und bisher von Spielen wie World of Warcraft eher abgeschreckt wurde, wird mit Lego Universe einen leichten Einstieg in das Genre finden.
Das Spiel kann bereits für 39,99€ Vorbestellt (Affiliate) werden und sollte, entgegen der Angabe bei Amazon, die Windows- und Mac-Version enthalten.

Wir verlosen 4 Beta Keys für die Closed Beta. Wer also nicht bis November warten möchte, kann an unserem Gewinnspiel teilnehmen.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung