MACNOTES

Veröffentlicht am  19.08.10, 11:33 Uhr von  nd

Microsoft Arc Touch Mouse: Ab 13. Oktober für 69,99€, nicht mac-kompatibel?

Während Apple in den Mund gelegt wird, mit dem Trackpad die Mouse überflüssig machen zu wollen, startet Microsoft die eigene “Revolution” in Sachen Maushandling und -design. Über notebooksbilliger.de sind Bilder, Name und Preis der neuen MS-Mouse geleakt: Ab Mitte OKtober gibt es die Microsoft Arc Touch Mouse für rund 70€. Laut der ersten Spezifikationen soll sie allerdings nicht mac-kompatibel sein.

[singlepic id=9379 w=200 float=left] [singlepic id=9382 w=200 float=right]
 
Auf den ersten Blick scheint es, als ob man bei notebooksbilliger.de einfach etwas voreilig war. Gestern hatte der Online-Versender ein neues Produkt in den Shop gestellt – die Microsoft Arc Touch Mouse. Arc Touch? Die Maus ist noch nicht offiziell verfügbar und wurde vom Unternehmen noch nicht vorgestellt. Das Angebot verschwand anschließend so schnell, wie es gekommen war. Gegen das “Versehen” spricht, dass sich Microsoft seit Wochen mit einer kleinen “Untergrundkampagne” versucht und des öfteren kleine Info-Bröckchen via Twitter verteilt.

Und wirklich schwer macht es einen Microsoft nicht, Infos über den Nachfolger der Microsoft Arc Mouse zu bekommen. Wer alles zur neuen Maus wissen möchte, muss nur die Microsoft-Webseite besuchen und die Suche bemühen: Die neue Mouse läuft auch dort unter dem Namen Microsoft Arc Touch Mouse und wird zum UVP von 69,99€ in den deutschen Handel kommen. Verkaufsstart: 13.10.2010.

[singlepic id=9378 w=435]

 

Die Spezifikationen:

  • Design & Funktionalität: Die formschöne Arc Touch Mouse spannt sich wie ein Bogen über den Schreibtisch, während sie mit einem Handgriff in die flache Transportstellung gebrachtwerden kann und damit zur Fullsize-Mouse für den mobilen Einsatz wird. Kabellose Freiheit mit sicherer 2,4 GHz Wireless-Technologie, Batteriestandsanzeige und…
  • ultrakompaktem Nano-Transceiver, der bei Nichtgebrauch im Batteriefach verschwindet
  • Fortschrittliche BlueTrack-Technologie für maximale Präzision auf nahezu allen Oberflächen
    Neuartige Touch-Scrollfunktion: bequem mit der Fingerkuppe über den großflächigen
  • Sensor streichen, um schnell durch umfangreiche Dokumente oder Websites zu scrollen
    Symmetrisches Gehäuse für Rechts- und Linkshänder mit einem stilvollen Mix aus Metall, Hochglanz-Oberflächen und angenehm gummierter Handauflage
  • Systemvoraussetzungen
    Windows XP (SP2), Vista, Windows 7. USB-Anschluss, 100 MB freier Festplattenspeicher

[singlepic id=9381 w=200 float=left] [singlepic id=9380 w=200 float=right]
 
Die Maus besteht also nur aus Touchfläche und ist zum Transport flach zusammenlegbar. Sollten die Spezifikationen soweit stimmen und die neue Mouse nicht unter MAC OS X lauffähig sein, wäre das doch recht schade. Microsoft bietet vielleicht nicht die beste Hardware an, die Mäuse sind allerdings auch bei Mac-Usern sehr beliebt. Nicht zuletzt, weil sich die Geister scheiden, geht es um die Ergonomie von Apple-Mäusen – begonnen mit der runden Maus des ersten iMac bis zur vielen zu flach ausgefallenen Magic Mouse.

notebooksbilliger.de hat das Angebot mittlerweile wieder offline genommen, es dürfte aber nicht lange dauern, bis die Arc Touch-Maus vorbestellbar sein wird.

[via Facebook ]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 12 Kommentar(e) bisher

  •  XPert sagte am 19. August 2010:

    Wenn ich solche Artikel lese, frage ich mich warum ich diese Seite überhaupt noch besuche. “Microsoft bietet vielleicht nicht die beste Hardware an….” Was soll dieser Seitenhieb denn schon wieder? Gibt es hier keinen Artikel, der mal ohne solche Sprüche auskommt?
    Das größte Problem an der Magic Mouse ist m.E. übrigens nicht das flache Design, sondern ihre enorme Ungenauigkeit und der zu weit vorne liegende Sensor..

    Antworten 
  •  Hete sagte am 19. August 2010:

    Kann meinem Vorredner nur voll und ganz beipflichten!

    Antworten 
  •  DAMerrick sagte am 19. August 2010:

    @XPert

    Du scheinst noch kein Apple-Jünger zu sein, sonst wüsstest du das dies normal ist. Für Fans des Apfels ist alles von Apple Super. Microsoft per se einfach Sxxx!

    Bei der Magic Mouse das Gleiche. Als die Windows-Nutzer sich daran gestört haben, weisst du was das durch die Mac-Gemeinde rief? “Weiter so, Apple! Gebt den M$-Nutzern weiter Gründe auf Mac umzusteigen!”.

    Und jetzt? “Es wäre schade wenn die M$ Mouse nicht Mac-Kompatibel wäre.” Wenn Apple-Jünger doch MS-Hardware nicht so toll finden und es toll finden das Apple Hardware nur Apple-Kompatibel ist (bis auf iPods etc. um Geld mit Windows-Usern zu machen) warum beschweren die sich dann eigentlich über Microsoft?

    Gruß

    Antworten 
  •  NoXPert sagte am 19. August 2010:

    Dann lies halt die ComputerBild

    Antworten 
  •  ServerRobot sagte am 19. August 2010:

    @NoXPert

    Und damit haben wir das typische Niveau erreicht.
    Wir danken Ihnen nicht für Ihren Beitrag und hoffen das Sie uns bald wieder mit Ihrer Abwesenheit erfreuen werden.

    Um dies klarzustellen, wir erwarten hier konstruktive Kritik, keine Ablenkungsspiele sondern Menschen die auch auf andere reagieren können. Einfach eingeworfene Floskeln die den anderen in die Ecke drängen oder beleidigen sollen bemerken wir und werden nicht weiter drauf eingehen.

    Einen schönen Tag noch


    Dies war eine automatische Nachricht. Bitte antworten Sie nicht darauf sondern nutzen Sie das Kontaktformular auf Ihrer Website.

    Antworten 
  •  klaus sagte am 19. August 2010:

    Ich war bis jetzt mit jeder Apple-Maus zufrieden, angefangen bei den Ur-Mäusen bis heute. So einen MS-Handstaubsauger möchte ich nicht neben meinem Mac haben!

    Antworten 
  •  It's me sagte am 19. August 2010:

    Wen juckts, ob das ding Mac kompatibel ist oder nicht ? Ich wüsste nicht, das es apple interessiert ob deren Hardware Windows kompatibel ist.

    Antworten 
  •  NoXPert sagte am 19. August 2010:

    Lieber Serverrobot

    Das war ernst gemeint. Und das Niveau gibst du gerade vor.

    Antworten 
  •  NoXPert sagte am 19. August 2010:

    Die Computerbild ist eines der umsatzstärksten Magazine für Windows Anwender. Aus welchem Grund zieht man sich den Schuh an, eine Leseempfehlung als Angriff zu verstehen, wenn man Artikel eines Mac Magazins, welche aus Sicht eines Mac Anwenders formuliert und zutreffend sind, als uninteressant oder was auch immer empfindet? Offenbar weiß der ursprüngliche Autor doch nicht, was er lesen soll und für Windows ist die Computerbild dich gar nicht schlecht oder?

    Antworten 
  •  rj sagte am 19. August 2010:

    XPert, ich weiss grade nicht, ob du hier grade nicht ein wenig zu viel reininterpretierst. Ich bin ein grosser Freund des kleinen Seitenhiebs, schreibender- wie auch lesenderweise, aber hier dachte ich beim Lesen allenfalls, dass die grossen Hardwarezeiten von MS eben rum sind – sie hatten mal wirklich klasse Tastaturen und Peripherie gebaut. inzwischen geben da andere den Ton an, das ist eben so und das kann man durchaus wertfrei sagen.

    In Sachen Magic Mouse… einigen wir uns auf Geschmackssache? Ich leg angesichts des Fanboiunterstellens an dieser Stelle wert drauf, dass wir hier meiner Ansicht nach eine durchaus kritische Haltung auch und grade Apple gegenueber an den tag legen, und das beschraenkt sich nicht auf den gern von mir gepflegten kleinen Seitenhieb (hihi), dass iTunes direkt aus der Hoelle kommt…

    Antworten 
  •  egoist sagte am 19. August 2010:

    Juhu !!! Endlich wieder ein RELIGIONS-KRIEG !!! : Logitech.

    Antworten 
  •  XPert sagte am 19. August 2010:

    Ich interpretiere gar nicht. Ich finde diesen “Einschub” nur einfach völlig überflüssig. Er suggeriert mir, dass noch unbedingt die (hier eher uninteressante) negative Meinung des Autors bezüglich Microsoft untergebracht werden sollte. So wurde auf einen Schlag der sonst objektiv klingende Artikel in die Fanschlacht gezogen.
    Schade.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de