MACNOTES

Veröffentlicht am  21.08.10, 8:14 Uhr von  

Kolumne: F…Time!

KolumneDie FaceTime-Technologie ist eine Steve-Sache, damit könnte auch iChat wieder etwas auf die Sprünge geholfen werden. FaceTime ist das nächste Große Ding, wenn es nach Steve geht, und so, wie es aussieht ist/wird es das auch. Die kommenden Apple-Produkte werden verstärkt diese Technologie unterstützen. Das bedeutet, dass bald iPad, iPod touch, iPhone und eventuell sogar Macs mit einer Kamera dann FaceTime-Verbindungen herstellen können.

Eine nette Technologie, um im Kontakt zu bleiben, keine Frage. Nun hat Steve, eher konservativ und wohl kein “Pr0n”-Fan, nicht daran gedacht, dass die Sexindustrie diese Technologie mit weit ausgebreiteten Beinen Armen begrüßen wird. So ist tatsächlich im prüden Amerika- wie angekündigt – der erste exklusive Service aufgetaucht. Cult of Mac berichtet darüber, besonders witzig finde ich die Reaktionen der Leserschaft: es seien zu viele Nippel zu sehen… Hmm, also jeder von uns hat welche, warum haben ausgerechnet die Amis solche Probleme damit?!

Naked Lady

Ein weiteres Thema, das die Gemüter erhitzen könnte, ist diese Chinchilla-Tasche fürs iPhone/iPad/Blackberry. Es handelt sich dabei angeblich um echten Pelz. Da könnten die FaceTime-Damen sich für PETA nackig machen, oder? Und schon sind wir wieder beim Thema leicht bekleidete Frauen. Gerade im Urlaub am Strand sieht man ja oft genug mehr nackte Haut als man(n) es sich wünscht, und dann einer “Lieber nackt als Pelze tragen”-Kampagne PETAs beizupflichten, fällt gelegentlich schwer. Auch andere Kampagnen von PETA sind gelegentlich mehr als fragwürdig, da passt dann dieser Demotivator ziemlich gut.

Peta Demotivator

Windows 7 ist ein großer Erfolg für Windows. Nun beobachtet man nach wie vor aber immer wieder die verzweifelten Versuche, den Windows-Look zu ändern. Und zwar in den von Mac OS X. Eine kostenloses Theme-Pack verwandelt Windows Vista und 7 in Mac OS X, auf den ersten Blick jedenfalls. Die Frage stellt sich nur: wer macht so etwas und warum? So teuer sind die Macs nun auch nicht, dann könnte man auch das Original haben. Wir kennen es, es gibt Switcher von Windows zum Mac, aber gibt es diesen Fall auch in die andere Richtung?

Aber es gibt auch noch andere äußerst wichtige Themen. Die never ending Story um das Spukhaus von Steve Jobs, nun sieht es so aus, als ob die Abriss-Villa endlich dem Erdboden gleich gemacht werden könnte. Die letzten Aktivisten gegen den Abriss haben das Handuch geworfen, mal sehen, ob sich Steve eine richtig moderne Villa hinbaut. Entweder Bauhaus oder Dekonstruktivismus…

Der Rausschmeißer für heute ist wieder eine Lady. In diesem Fall nicht Gaga, sondern Java, aber trotzdem total Gaga… Es stellt sich wohl die Frage “Was soll das?” Was haben klassische Macs mit Java am Hut? Und wo gab es nochmal diese Requisiten? Besonders die überdimensionale Maus mit einem Knopf und den hausgroßen Mac 128k?…


(via)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  hossa sagte am 21. August 2010:

    Die Frage stellt sich nur: wer macht so etwas und warum?

    Is ja wohl klar: Wenn einer bock auf das apple gui hat und trotzdem mit aktueller hw zocken will. :p

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de