: 24. August 2010,

iMac: Patentanmeldung deutet auf Touchscreen und flexiblen Standfuß hin

PatentEine Patentanmeldung zeigt eine potentielle neue Nutzungsmöglichkeit für den iMac: Mittels eines beweglichen Standfußes könnte er sich künftig nicht nur als Desktop-Rechner mit Tastatur und Maus nutzen lassen, sondern auch mittels Touch-Eingabe in der Schräglage.

Die Patentanmeldung bei der World Intellectual Property Organization (WIPO) beinhaltet die Beschreibung verschiedener Sensoren, die die Position und Lage des Displays erkennen und entsprechend in verschiedene Modi wechselt. Dabei ließen sich auch softwareseitig entsprechende Veränderungen einleiten, zum Beispiel mittels Hinzufügen von On-Screen-Elementen.

[singlepic id=9428 w=200 float=left] [singlepic id=9429 w=200 float=right]  

Unterschieden wird zwischen zwei Eingabearten, zum einen der hochauflösenden Eingabe mittels Maus und Keyboard, zum anderen mittels einer Eingabe mit den Fingern. So könnte ein regulär aufgestellter Rechner Gebrauch machen von Keyboard und Maus, während ein angekipptes Display die Touch-Eingabe aktiviert. Auch für das MacBook wird eine solche Option in den Raum gestellt – passend zum gestern erst aufgetauchten Patent auf ein MacBook mit Touchscreen-Panel. In diesem Fall handelt es sich um ein Convertible mit drehbarem Display.

[WIPO via AppleInsider]



iMac: Patentanmeldung deutet auf Touchscreen und flexiblen Standfuß hin
4,25 (85%) 12 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bericht: Drahtloses Laden im iPhone doch erst 2018... Wie wird das iPhone 8 drahtlos geladen? Oder kommt diese Technik im nächsten iPhone noch gar nicht zum Einsatz? Neue, diffuse Gerüchte köcheln empor. ...
iPhone-Prototypen: Mit Security-Cases gegen Leaks Apple schützt seine iPhone-Prototypen bekanntlich mit allen Mitteln. Dazu gehören anscheinend auch spezielle Cases, in denen die Geräte bis zum Markts...
Märkte am Mittag: Apple übernimmt Gesichtserkennun... Bringt Apple tatsächlich eine Gesichtserkennung ins iPhone? Zumindest hat man sich in Cupertino nun schon ein mal mit dem nötigen Knowhow versorgt. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  pixada (24. August 2010)

    Wenn Apple den SO rausbringt ist er sofort gekauft, für einen Grafiker wäre das ein Traumgerät!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>