News & Rumors: 6. September 2010,

Hundetraining mit Martin Rütter für iPhone und iPod Touch veröffentlicht

Hundetraining mit Martin RütterUSM hat heute eine Pressemitteilung zum Release einer neue App namens „Hundertraining mit Martin Rütter“ für iPhone und iPod touch veröffentlicht. Die Hundetraings-App ist seit kurzem im App Store erhältlich.

Martin Rütter soll unter Hundebesitzern nicht gänzlich unbekannt sein, ist immerhin mehrfacher Buchautor und TV-Hundeexperte. Dieser hat zusammen mit dem Franckh-Kosmos Verlag das „Hundetraining mit Martin Rütter“ (Affiliate) für iPhone und iPod touch veröffentlicht.

[singlepic id=9599 w=120 float=left] [singlepic id=9598 w=120 float=left] [singlepic id=9597 w=120 float=left]



Damit soll man nun auch unterwegs bei jedem Spaziergang in der Lage sein, professionelles Hundertraining nach Anleitung durchführen zu können. Die App bietet sieben goldene Trainingsregeln, eine Reihe kurzer Texte sowie „anschauliche“ Schritt-für-Schritt-Bilder und sogar Trainings-Videos. Diese sollen vor Aufgen führen, worauf es bei der jeweiligen Übung ankommt. Darüber hinaus gibt es in der App noch einen Service-Teil mit Infos zum Autor Martin Rütter und seinem Ausbildungskonzept D.O.G.S. Ebenfalls im Service-Teil finden sich Adressen zu Hundeschulen, die man über die Intergration der Karten-App-Funktionalität gleich auf der Landkarte suchen kann und eventuell eine Route dorthin planenn.

Die App wurde von KOSMOS in Zusammenarbeit mit USM veröffentlicht. Sie kostet aktuell 4,99 Euro. Grundsätzlich kann man sie auch auf dem iPad einsetzen, allerdings gibt es nur theoretische Kompatibilität, weil es sich nicht um eine Hybrid-App handelt. Eine Lite-Variante gibt es indes nicht. Zum Ausführen der App wird mindestens iOS 3.0 benötigt.



Hundetraining mit Martin Rütter für iPhone und iPod Touch veröffentlicht
4,22 (84,35%) 23 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Apple siegt bei Studie zur Kundenzufriedenheit Eine jüngst erschienene Umfrage zur Kundenzufriedenheit sieht Apple unangefochten an der Spitze - auf breiter Front. Befragt wurden knapp 50.000 Verbr...
NSA-Affäre: Apple und co. sprechen nicht vor Unter... Apple und andere amerikanische Tech-Firmen haben es in letzter Sekunde abgelehnt vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages Stellung zur NSA--...
Reparaturprogramm für Akkus der ersten iPod Nanos ... Ein  Reparaturprogramm aufgrund überhitzender Akkus für den iPod Nano von 2005 wurden von Apple eingestellt. Die Zukunft des MP3-Spielers von Apple is...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Adam Riese (6. September 2010)

    „Zum Ausführen der App wird mindestens iOS 3.0 benötigt.“ Lustig – ich werde meinen Hund so nennen: iOS 3.0 – den brauch ich ja schließlich zum Ausführen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>