News & Rumors: 6. September 2010,

Zuma's Revenge! Adventure – Casual-Game im Test

Zuma's Revenge! Adventure
Zuma's Revenge! Adventure - Screenshot

Wir haben die Retail-Version von „Zuma’s Revenge! Adventure“ getestet. Publisher rondomedia hat sich zur Aufgabe gemacht, eine Reihe von PopCap-Casual-Games, die vorher nur als Download-Titel angeboten wurden, als Retail-Version zu verkaufen. Zuma’s Revenge! Adventure, bei dem farbige Steine „abgeschossen“ werden müssen, gehört auch dazu.

In Zuma’s Revenge! Adventure geht es darum, dass ein Frosch farbige Steine ausspuckt, die an eine beliebige Stelle im Spielfeld landen. Wo genau, entscheidet der Spieler mit der Maus. Wird durch das Ausspucken ein Pulk von drei oder mehr gleichfarbigen Steinen getroffen, verschwindet diese Gruppe. Ziel ist es, alle Steine auf diese Art aufzulösen, bevor sie in die Höhle gelangen.

Neu ist dieses Spielprinzip nicht – als Zuma bekannt, hat sich das Konzept schon auf vielen Plattformen verewigt, beispielsweise auch als Xbox-Arcade-Spiel.

Die Rache von Zuma

Neu hingegen ist eine Art Story, wenn man sie so nennen möchte. Eigentlich ist aber selbst dieser Begriff geschmeichelt, denn im Grunde ist die Geschichte, die erzählt wird, relativ unerheblich für das Spiel. Der Frosch muss sich durch die fünf Bereiche der Tiki-Insel spucken. Jeder dieser Bereiche ist in 10 Level unterteilt, danach folgt ein Boss-Kampf, der etwas schwieriger ist. Dort nämlich muss Zuma mit Steinen mehrmals getroffen werden. Dies allerdings gelingt nur dann, wenn durch eine Eliminierung der Steine eine Lücke entsteht, durch die man schießt. Ist der Boss besiegt, geht es weiter zum nächsten Bereich der Insel.

Manchmal verstecken sich zeitlich begrenzte Power-ups unter den Steinen. Wenn diese aufgelöst werden, wird das Leben des Froschs einfacher, etwa rollen die Steine wieder ein Stück zurück oder man erhält eine höhere Genauigkeit, wenn eingezeichnet wird, wo die Kugel genau hinfallen wird.

[is-gallery ids=“44483″]

Technisches

Die Grafik ist ziemlich ok – es ist ja auch ein Casual-Spiel, das vor allem von seinem Spielprinzip lebt. Vom Ladebildschirm abgesehen, läuft der Titel auf so ziemlich jedem Rechner ordentlich. Wir haben sogar zwei verschiedene Laptops ausprobiert, einen mit nVidias 9400M-Chip sowie einen mit ATIs Radeon X1100-Chip, die beide so ziemlich das unterste Ende der Fahnenstange darstellen. Am Sound gibt es ebenfalls nicht viel auszusetzen, er passt mit seiner Tropen-Feeling-Musik gut zum Setting, jedoch kann das Spiel ohne Qualitätsverlust auch stumm gedaddelt werden. Für ein kurzes Spiel zwischendurch ist aber die Ladezeit am Anfang etwas lang. Allerdings hat sich eine gut funktionierende Maus als echter Pluspunkt herausgestellt. Auf einem Laptop mit Touch-Pad lässt sich Zuma zwar bezwingen, doch bietet eine Maus deutlich mehr Bewegungsfreiheit, man stößt nicht so schnell an die Grenzen des zu klein dimensionierten Pads.

Fazit

Zuma’s Revenge! Adventure ist eine nette Umsetzung des Zuma-Spiels für den PC. Es macht durchaus Spaß, wenngleich die Ladezeit am Anfang etwas hinderlich ist, es als „besseres Solitär“ einzuschätzen. Für geübte Spieler ist der Titel eher nichts, denn die fünf mal zehn Level sind schnell gespielt. Dennoch ein gelungener Casual-Titel.



Zuma's Revenge! Adventure – Casual-Game im Test
3,9 (78%) 10 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Wertung

6.8/10
Kurzweilig
Preis
Ladezeit zu Beginn

Zuletzt kommentiert








App(s) und Produkte zum Artikel

Zuma's Revenge! AdventureName: Zuma's Revenge! Adventure
Hersteller: rondomedia
Preis: 0,00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>