News & Rumors: 9. September 2010,

Apple Statement zum App Store Review, Guideline und 250.000 Apps

Neben den Zahlen wie 250.000 Apps und 6,5 Milliarden App Downloads, hat Apple nun einige Änderungen an den aktuellen Entwicklerrichtlinien vorgenommen.

So erlaubt Apple nun auch wieder fremde Entwicklerwerkzeuge zur Entwicklung von iOS Apps, zumindest so lange die entstehende App keinen Code herunterlässt. Somit könnte z. B. die von Adobe entwickelte Möglichkeit per Flash Apps zu Entwicklern, wieder zugelassen werden – zumindest so lange die App sich an die allg. Richtlinien hält.

Apropos allgemeine Richtlinien, erstmals gibt Apple Einblick auf den Review Prozess und listet 22 Positionen mit bis zu 10 Unterpositionen auf, an die sich der Entwickler halten muss.  In der Einleitung heißt es z. B. „wir haben bereits über 250.000 Apps und wir wollen keine weiteren Furz Apps“ und Apps die z. B. Titel wie „beta“, „Demo“, „trail“ oder „Test“ tragen oder auf Apple Marken wie „iTunz“ oder „… für iPhone“ nutzen werden erst gar nicht zugelassen. Die einzelnen Positionen werden laut Apple laufend geupdatet, um so eine möglichst hohe Transparent in den Review Prozess bringen. Zusätzlich steht mit dem „Review Board“ ein neues Kontaktformular für Rückfragen zum Prozess bzw. zur Ablehnung zur Verfügung.

via Apple PR



Apple Statement zum App Store Review, Guideline und 250.000 Apps
3,86 (77,27%) 22 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>