: 10. September 2010,

VLC für iPad: Demnächst, hoffentlich

VLCTräumen ist erlaubt – schon bei den Streaming-Lösungen OpenStreamer und AirVideo träumte man ein wenig vom formatunabhängigen, netzwerk-weiten Videostreamen aufs iPad. VLC läuft nun auf dem Apple-Tablet und würde das prinzipiell ermöglichen – falls Apple die App zulässt.

Bei hochauflösenden .mkv-Movies stößt VLC bzw. das iPad selber http://netputing.com/2010/09/10/1st-video-of-vlc-on-ipad/ an seine Grenzen – aber 1080p macht auf dem niedriger auflösenden iPad-Display ohnehin wenig Sinn.

 
Neben der VLC-Fähigkeit, bis zum gepackten .iso alles an Formaten wiederzugeben, was auf irgend eine Art und Weise Videodaten enthält, ist der eigentliche Knaller ohnehin die Netzwerkfähigkeit des universellen, freien Videoplayers. Das iPad als mobiler Videobetrachter, der vom Rechner im lokalen Netz über die Netzwerkplatte bis hin zur Internetressource einfach ungerührt alles abspielt, was irgendwie übers WLAN kommt – das dürfte der Traum vieler iPad-Besitzer sein, die der Konvertierungs- und Synchronisierungsorgien mit iPad-Videos leid sind.

Werbung

Falls die App Store-Zulassung ausbleibt – die Hoffnung auf eine Portierung des VLC inclusive Netzwerkzugriff nach Cydia stirbt bekanntlich zuletzt.

Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  brian (16. September 2010)

    hoffentlich kommt das bald!!! das zusammen mit parallels for ipad wäre eine nutzenmaximierung des ipads um 100%!!!!!!!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>