News & Rumors: 17. September 2010,

Sony und Red Bull entwerfen X1 Prototype für Gran Turismo 5

Gran Turismo 5
Gran Turismo 5 - Screenshot

Sony und Red Bull haben gemeinsam den virtuellen Rennwagen X1 Prototype für Gran Turismo 5 auf der PS3 entworfen. Die Zusammenarbeit zwischen Red Bull Racing und dem eigenen Produktionsteam von Gran Turismo hat entsprechend Früchte getragen.

Schnellstes Rennauto

Sony hat sich gedacht, dass man sich der Herausforderung stellen kann, das schnellste virtuelle Rennauto zu entwickeln. Dieses wollte man gerne in der kommenden Fassung des Rennspiel-Franchise Gran Turismo 5 unterbringen.

Um sich in Sachen möglicher Einschränkungen über potenzielle Leistung oder das Fahrgefühl eines solchen Rennboliden beraten zu lassen, hat das Team von Polyphony Digital sich Red Bull Racing als Partner gesucht, um von dessen technischem Know-how zu profitieren.

Testfahrten von Sebastian Vettel

Testfahrten mit der virtuellen Rennkarosse X1 Prototype hat kein Geringerer als Sebastian Vettel unternommen. Während des Entwicklungsprozesses war auch Adrian Newey, der Aerodynamik-Experte bei Red Bull, als technischer Berater im Einsatz.

Sony hat heute einen Satz Fotos veröffentlicht, die die Arbeiten an dem Projekt dokumentieren.

[is-gallery ids=“39605,39604,39603,39602,39601,39600,39599,39598″]

Noch bis Anfang November müssen wir uns allerdings gedulden, wenn es darum geht, selbst mit dem X1 Prototype auf der PlayStation 3 unterwegs zu sein.



Sony und Red Bull entwerfen X1 Prototype für Gran Turismo 5
4 (80%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








App(s) und Produkte zum Artikel

Gran Turismo 5Name: Gran Turismo 5
Hersteller: Sony Computer Entertainment
Preis: 24,88 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>