: 29. September 2010,

Macbook 3G: Apple patentiert Handyantennen im Laptop

PatentNeues von der Patentfront: Apple wurde das Patent für eine 3G-Antennentechnologie in Notebooks zugesprochen, die auf Macbooks mit Telefoniefunktion hoffen lässt. Außerdem: der Alu-iMac ist in Europa nun ein geschütztes Design.

Eine ganze Reihe von Patenten wurde Apple kürzlich zugesprochen, Patentlyapple hebt indes das 3G-Patent heraus, da dieses in der Tat die spannendsten „Enduser-Aussichten“ bietet. Macbooks mit Mobilfunk-Antenne – naheliegende Option, nachdem UMTS-Sticks für den allzeit mobilen Netzzugang sich steigender Beliebtheit erfreuen.
[singlepic id=9950 w=425] Bei aller Skepsis angesichts der Patentierbarkeit trivialer Technikanwendungen – Apple wäre nicht Apple, wäre das 3G-Antennenpatent für Macbooks nicht etwas spezifischer. „Antennenfenster“ in einem „leitenden“ Gehäuse sind Teil des Designs, welches das Unibody-Metallgehäuse des Macbooks mit in Betracht zieht.

Während die 3G- (oder gar LTE-)Fähigkeiten kommender MacBook-Generationen damit patentrechtlich hinterfüttert wurden, hat Apple in Europa und China das Design des aktuellen iMacs mit Metallgehäuse schützen lassen. Insbesondere im Fall des chinesischen Markts wird sich zeigen müssen, inwieweit die verbreiteten Plagiate eingedämmt werden können.
[singlepic id=9949 w=425]

Macbook 3G: Apple patentiert Handyantennen im Laptop
4,08 (81,67%) 12 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Yota Handys – Daten, Preise und Shops Yota ist der einzige russische Hersteller von Smartphones, den wir hier bei macnotes.de vorstellen. Das Unternehmen ist eigentlich ein Internetdienstl...
Xiaomi Handys – Daten, Preise und Shops Xiaomi ist einer der größten Produzenten von Smartphones weltweit und hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr erfolgreichen Unternehmen entwickel...
Vernee Handys – Daten, Preise und Shops Vernee ist ein noch sehr junger Anbieter von Smartphones aus China. Das Unternehmen der Shenzhen New-Bund Network Technology hat sich mit den bisher v...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  user1 (29. September 2010)

    Das mit dem Patent für den iMac hierzulande halte ich für ein Gerücht. Design ist grundsätzlich nicht patentfähig, da es kein technisches Verfahren darstellt.

    Und das Anbringen von Antennen (selbst von magischen Antennen ,-) in einem Computer löst kein technisches Problem und erfüllt die Tatbestandsvoraussetzung des Innovationsmerkmals bestenfalls in 1921.

  •  rj (29. September 2010)

    Jepp – daher wird das Antennenpatent wohl nur in den USA gültig sein. Der iMac ist auch kein „Patent“ in .de, steht auch mit Absicht nur das „schützen“ im Artikel. Wie heissts bei DPMA? Waren- und Gebrauchsmuster? *das* geht durchaus auch in .de.

  •  Cj (30. September 2010)

    MacBook mit Telefoniefunktion….

    MacBook mit integriertem UMTS-Modem trifft es wohl eher, oder?

  •  t2 (12. Oktober 2010)

    Na gut, der UMTS-Stick wird am MacBook nicht mehr nötig sein ; viel wichtiger wäre es aber das iPad mit dem MacBook Air zu verschmelzen. Quasi ein MBA mit herausnehmbarem Display.
    DAS wäre doch mal was !!!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>