MACNOTES

Veröffentlicht am  29.09.10, 13:03 Uhr von  

Veröffentlichung von Office:Mac 2011 am 26. Oktober bestätigt, News von OpenOffice.org

OfficeMacGestern hat Microsoft offiziell das Verfügbarkeitsdatum für das neue Office for Mac 2011 bekannt gegeben: Das Softwarepaket wird ab dem 26. Oktober in den Handel kommen. Die Vorbestellung ist ab sofort bei Amazon* möglich. Außerdem gibt es Neuigkeiten von der Office-Alternative OpenOffice.org.

[singlepic id=9951 w=435]

Laut Microsofts Office-Blog wird Office for Mac 2011 ab dem 26. Oktober in allen Versionen verfügbar sein.

Bis zum 30. November gilt noch das Angebot, dass man sich eine zwischen dem 1. August und 30. November 2010 gekaufte Vollversion von Office:mac 2008 gratis auf Office 2011 upgraden lassen kann. Dazu reicht es sich mit dem Lizenzschlüssel der 2008er Version unter http://www.microsoft.com/mac/techg zu registrieren.

Wer Office 2008 jetzt kaufen möchte, um etwas zu sparen, sollte sich die Angebote bei Arktis.de (Office 2008 für Mac – Home and Student Edition* 99€, Office 2008 für Mac Business Edition* 419,90€) und Amazon (Office 2008 für Mac – Home and Student Edition* ab 86,90€, Office 2008 für Mac Business Edition* ab 390,59€) anschauen.

 

News von der Open Source-Alternative-OpenOffice.org

Nach der Übernahme von Sun Microsystems durch Oracle folgt nun die “Befreiung” von OpenOffice.org. Die Entwicklergemeinde rund um die Open Source-Office-Alternative hat bekannt gegeben, mit der “Document Foundation” eine eigene Stiftung zum Weitererhalt des Projekts anzustoßen. LibreOffice umgeht mit der Neuorganisation die Abhängigkeit von Oracle.

[singlepic id=9954 w=200 float=left] Die Abspaltung geht einher mit einer Neubenennung, Openoffice.org wird künftig unter dem Namen LibreOffice weiterentwickelt. Die Community wird unter dem Namen Document Foundation weiterbestehen, die Software unter LibreOffice. Im Nachgang der Oracle-Übernahme ist das nun bereits der dritte Fork. Oracle wurde allerdings zur weiteren Unterstützung bereits wieder in die Document Foundation eingeladen. Die Free Software Foundation, Google, Red Hat und die Open Source Initiative gehören zu den großen Namen, die bereits ihre Unterstützung für LibreOffice zugesagt haben. LibreOffice steht als erste Beta-Version zum Download (164 MB) für Mac OS X zur Verfügung. Derzeit nur mit englischer Sprachdatei. Downloads für andere Betriebssysteme stehen unter download.documentfoundation.org bereit.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  @joshuasdream sagte am 29. September 2010:

    Veröffentlichung von Office:Mac 2011 am 26. Oktober bestätigt, News von OpenOffice.org http://macnot.es/49677 (via @Macnotes) #fb

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 29. September 2010:

    RT @Macnotes Veröffentlichung von Office:Mac 2011 am 26. Oktober bestätigt, News von OpenOffice.org http://macnot.es/49677

    Antworten 
  •  @paulschmuck sagte am 29. September 2010:

    RT @Macnotes: Veröffentlichung von Office:Mac 2011 am 26. Oktober bestätigt, News von OpenOffice.org http://macnot.es/49677

    Antworten 
  •  Stephan sagte am 29. September 2010:

    Bei Amazon gibts die 2008er Home and Student für 89 Euro. Nur mal so als Tipp. ;-)

    Antworten 
  •  Michael sagte am 30. September 2010:

    An unserer Uni für 55€.

    Antworten 
  •  Johannes sagte am 30. September 2010:

    im Microsoft Volume Licensing Service Center steht schon der Hinweis das es zum Download verfügbar ist.

    Antworten 
  •  brian sagte am 30. September 2010:

    ..und der vorteil des neuen paketes ist jetzt nochmal welcher??? diese ribbons, die den halben bildschirm auf dem laptop einnehmen oder die cocoa integration, die die OFFICE suite schneller machen soll…..also mein rechner ist nicht unbedingt ausgelastet mit office…also fürn arsch!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de