MACNOTES

Veröffentlicht am  5.10.10, 17:25 Uhr von  rj

Apple TV 2 Hands On – Es macht, was es soll Pt. 2

appletv Es spielt Mediatheken und iTunes-Inhalte am Fernseher ab, sieht dabei schick aus und wird nicht warm. Ansonsten vermag Apple TV 2 nicht wirklich zu überzeugen – zu sehr auf die reine Apple-Infrastruktur beschränkt, wirkt das “Hobby” aus Cupertino vor allem wie ein Gelddrucker für den iTunes Store.

Apple TV glänzt als digitale Videothek, die schnell und einfach iTunes-Videos auf den heimischen TV bringt. Beim Abspielen der lokalen Videosammlung stößt man – je nach Vorhalteformat – schnell an Grenzen. Am Ende bleibt hier in der Redaktion einmal mehr der Eindruck, dass das Beschränken aufs wesentliche auch im Fall von Apple TV 2 (bisher) keine sonderlich überzeugende Strategie ist. Ein Hardwaregerät für den Fernseher, das keine .avis spielt, ernsthaft?
[singlepic id=10015 w=200 float=left] [singlepic id=10013 w=200 float=right]
 
Wie bereits vorab bekannt, überzeugt das Apple TV 2 von außen völlig. Klein, vollkommen wohnzimmerkompatibel, im laufenden Betrieb geräuschlos und ohne nennenswerte Temperaturentwicklung – beim Auspacken und Anschließen ist das Gerät eine vollkommen runde Sache. Nach vorn die schmale Front mit einer winzigen Leuchtanzeige, die den Betrieb meldet, nach hinten Strom, HDMI, USB, Netzwerk und optischer Sound – das wars und das reicht vollkommen aus.

Die Bedienung wechselt zwischen wunderbar einfach und ärgerlich – Navigieren und Auswählen in den Menuebenen geht mit der Remote gewohnt leicht und übersichtlich von der Hand, sobald es an die Texteingabe geht, ist die spartantische Oberfläche tendenziell nervig. Bei Benutzernamen/Passworteingaben oder Suchanfragen auf YouTube wünscht man sich gelegentlich zumindest ein iPad. Kompromisse, die man bei der Geräteklasse eingehen kann. Hier hilft die kostenlose Remote-App für iPhone und/oder iPad, mit der die Touchscreen-Tastatur des Mobilgeräts für Texteingaben auf Apple TV verwendet werden kann.
[singlepic id=10018 w=200 float=left] [singlepic id=10019 w=200 float=right]
 
In Sachen iTunes-Videothek überzeugt Apple TV. Eine leicht bedienbare, vergleichsweise günstige Videothek, die Filme schnell und in prima Qualität auf die Glotze bringt: wer das will, ist mit der Box gut bedient. Diashows oder die iTunes-Musik spielt Apple TV selbstredend auch klaglos ab – Privatfreigabe vorausgesetzt.
[singlepic id=10020 w=200 float=left] [singlepic id=10017 w=200 float=right]
 
Sobald man über den Apple-Gartenzaun hinausblicken will, ist jedoch Schluss mit lustig. Hier werden sich die Geister scheiden – wer das ohnehin nicht will, wird mit Apple TV glücklich. Wer von einem TV-Zusatzgerät des Jahres 2010 selbstverständlich erwartet, dass es .avi- oder gar .mkv-Container abspielt, wird eines Besseren belehrt.
[singlepic id=10014 w=200 float=left] [singlepic id=10021 w=200 float=right]
 
Fremdformate hat Apple nicht nötig. Schlimmer noch: die Faustformel “Was in iTunes läuft, läuft auch auf Apple TV” gilt nicht. Von vier Filmen in der freigegebenen Mediathek wurde von Apple TV immerhin das .mov gefunden – drei .mpg-Filme, die iTunes lokal ohne Murren abspielt, werden ignoriert.
[singlepic id=10016 w=200 float=left] [singlepic id=10012 w=200 float=right]
 
Kleinere Ärgernisse: Unklar blieb der Nutzen des “Netzwerktest” – über WLAN zog dieser sich über einige längiche Minuten, um anschließend ohne weitere Rückmeldung zum Netzwerk-Menu zurückzuspringen. Informationsgewinn: null. Auch nach erfolgtem Netzwerktest und selbst über Kabel bufferte die Videowiedergabe anschließend gelegentlich.

[singlepic id=10024 w=225 float=right] Mag sein, dass die Enttäuschung vorprogrammiert ist, wenn man mehr von einem Gerät erwartet als das, wozu es gedacht ist. Vielleicht ändert sich was mit den vermutlich kommenden Apps für Apple TV, hoffentlich mit einem ebenso erwarteten Jailbreak. Bisher ist Apple TV eine wunderbare Videothek. Nebenbei auch ein (begrenztes) Mediacenter, wenn der Rechner läuft – aber hier hört es auch schon auf. Jeder 40€-DVD-Player vom Saturn frisst inzwischen klaglos DivX/XVID-Formate ohne Konvertierung, Apple hats nicht nötig. Derart proprietär gehaltene Hardwaremöglichkeiten werden von anderen Anbietern quersubventioniert, weil sie den Medienverkauf fördern, mit dem das eigentliche Geld gemacht wird – Apple nimmt dreistellige Eurobeträge. Alle Achtung – das kann einfach nicht jeder.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 25 Kommentar(e) bisher

  •  Hannes sagte am 5. Oktober 2010:

    Ich mag euren Artikel gar nicht! Es geht doch nicht um die Frage was das Gerät kann und wofür es gemacht es ist. Wer DivX und Co abspielen möchte soll sich doch verdammt noch mal den anderen scheiß kaufen! Wer unendlich viele Radiosender eine coole Videothek die eigenen Photos in schnell gemachten Diashows auf dem Fernseher und der Home Audio Anlage haben möchte ist mit diesem sehr günstigen Gerät sehr gut bedient. Das weiß doch mitlerweile jedes Kind das Apple nicht versucht alles und jeden glücklich zu machen sondern gewissen Funktionen einfach und auf das wesentliche reduziert. Wofür brauche ich denn DivX und Co doch nur dafür um illegale Inhalte abzuspielen. Meine DVD´s bekomme ich mit kostenlosen Tools auch ohne weiteres auf Apple TV! Das Gerät braucht kaum Strom ist klein schaut gut aus und macht wenn man die entsprechende Apple Hardware besitzt in der Home Media Landschaft richtig Spaß!

    Antworten 
  •  bono01 sagte am 5. Oktober 2010:

    Ich habe für 112€ bei Amazon das Memup Mediagate LNX HD gekauft und das spielt alles problemlos ab. Vom simplen AVI bis hin zum Full HD MKV Container. Ich habe bicher kein Format gefunden welches das Mediagate nicht abspielte. Wenn ich dagegen den Leistungsumfang, und vor allem den Preis, vom Apple TV 2 sehe, dann muss ich nur laut lachen.

    Antworten 
  •  rj sagte am 5. Oktober 2010:

    Hannes, wenn das dein Ding ist, dann ist doch alles gut. Ich geh eben davon aus, dass nicht jeder wirklich damit rechnet, dass man auch noch im Jahr 2010 fuer dreistellige Eurobetraege ein TV-Addon kauft, das eben kein DivX kann. Und diesbezüglich zu informieren, daran ist nichts ehrenrühriges. Das Ding ist prima für das, wofür es eben gedacht ist, und so stehts auch da.Wobei selbst da das UI meiner Ansicht nach einfach arg 2000 ist.
    Persönlich halt ich Preis/Leistungsumfang für eine Unverschämtheit. Sowas drück ich in nem Artikel in der Regel etwas dezenter aus, an dieser Stelle nehm ich mir die Freiheit aber.

    Antworten 
  •  Frank sagte am 5. Oktober 2010:

    Servus zusammen,

    Ein Hinweis wegen eintippen der Buchstaben über die Fernbedienung. Das geht auch wesentlich eleganter, ein iPhone, iPod Touch oder iPad vorausgesetzt. Einfach kostenlose Apple Remote App. Installieren, die erkennt sofort itv. Nun kann man ganz einfach die virtuelle Tastatur vom Device benutzen, und auf dem tv wird sofort mitgeschrieben. Ziemlich cool wie ich finde, kommt in dem Artikel gar nicht zur Geltung.

    Antworten 
  •  joschka sagte am 5. Oktober 2010:

    also ich finde den artikel sehr gut. endlich mal kein apple fan bericht. das apple tv könnte so geil sein. aber wie geschrieben fehlen extrem wichtige dinge.
    eine frage hab ich allerdings noch: kann ich denn wenigstens nen ordner auswählen aus dem er sich die filme zieht oder muss das zwangsweise auch die filme bib. aus itunes sein?

    Antworten 
  •  Frank sagte am 5. Oktober 2010:

    Hi Joschka,

    Zu deiner Frage. Es geht nur die normale iTunes mediathek. Wenn du Ordner mit filmdateien auf deinem tv streamen magst brauchst du die App. Airvideo…die kann das und verrichtet sehr gute Dienste

    Antworten 
  •  Klaus sagte am 5. Oktober 2010:

    @bono01: Und gibt es bei dem memdings auch eine Möglichkeit Filme zu leihen oder spielt man auf dem Ding nur illegal geladene Filme im DivX-Format (oder woher kriegt man überhaupt ein DivX)? Und es hat natürlich auch keinen Lüfter und ist flüsterleise, gell?

    Antworten 
  •  XPert sagte am 5. Oktober 2010:

    Welche Formate sind es mit denen iTunes zurechtkommt, der TV 2 aber nicht? Und ich denke mal, dass es auch mit einem “HD ready” Fernseher funktioniert oder ist es tatsächlich so wie es auf der Apple-Seite steht, dass ein HD-Fernseher nötig ist?

    Antworten 
  •  Kolja sagte am 5. Oktober 2010:

    @Klaus und die anderen DivX-Hasser: Ich verstehe gar nicht, was ihr alle gegen DivX wettert. Der Kompressor war lange Zeit der beste, den man haben konnte und ich für meinen Fall habe von damals noch viele DVD-Rips (Kopien von Filmen die ich besitze!) die in DivX encodiert sind. Und jetzt pauschal zu sagen, alle Filme im DivX Format sind Raubkopien finde ich etwas anmaßend…
    Und ich hab doch jetzt keine Lust wegen dem Teil alle Filme neu zu kodieren oder würdest du das machen?
    Sicher, die Angebote in Tauschbörsen sind vermutlich größtenteils mit DivX aber warum wohl? Weil Qualität und Größe einfachen stimm(t)en…
    Ich persönlich werde um die Kiste einen großen Bogen machen, da ich das Preis/Leistungsverhältnis ebenfalls nicht so besonders gut finde…
    Vor allem kann ich nicht so ganz nachvollziehen, wieso ich mir für meine iTunes Bibliothek ein Zwischengerät kaufen soll, über meinen Rechner geht das genau so gut und da kann ich auch Filme leihen und Kaufen und was weiß ich…

    Antworten 
  •  Klaus sagte am 5. Oktober 2010:

    Ich hasse DivX nicht, aber es steht schon als Synonym für illegale Kopien und wenn ich mich recht entsinne kam der Codec aus der Hacker-Szene, das war doch irgendein MS-Codec der vorab verbreitet wurde (oder sogar MP4)!
    Und natürlich würde ich auch nicht alles neu rippen.
    Was das Zwischengerät angeht, ich vermute Du hast keine Familie, da ist der Rechner nicht Mittelpunkt im Wohnzimmer, da würdest Du den Vorteil von Apple-TV schnell zu schätzen wissen!

    Antworten 
  •  doc|dk sagte am 6. Oktober 2010:

    Google TV legt nun einen größeren Funktionsumfang vor – inklusive Apps. Wir werden sehen, wer von beiden das Rennen macht: der iPod für’s Fernsehen oder integrierte Android-Rechner in der Set Top Box –> http://bit.ly/ccKCni
    Halte mich bei beiden noch zurück. Solange tut mein altes Apple TV seinen Dienst.

    Antworten 
  •  Peter sagte am 6. Oktober 2010:

    Mal eine Frage in die Runde: Ich möchte mir einen neuen Verstärker (mit optischen Audioeingang für Apple TV 2) zulegen. Welches günstige Gerät könnt Ihr empfehlen? Soundqualität muss nicht auf Topniveau sein, ist günstig wohl auch kaum realistisch. Gerne auch ein Set inklusive Boxen. Freue mich über Tipps!

    Antworten 
  •  Richie sagte am 6. Oktober 2010:

    Synonym für illegale Kopien? Ich sag mal so: da hatte die contentmafi offenbar Erfolg mit der Propaganda. Nicht als Angriff gemeint, aber wenn ich mir den Rip auf die Platte schmeiße, dann ist das nach wie vor legal. Wenn diese Logik angewendet wird, dann ist auch mp3 ein synonym für illegale Kopien. So kann man jede innovative Technik schlechtreden.

    Antworten 
  •  kamilion sagte am 6. Oktober 2010:

    also ich kann dazu nur sagen das wer zusätzlich in einen elgato turbo investiert nach wie vor alles gucken kann…und das auch mit einem geringen zeitaufwand.
    ob ich nun filme ebend konvertiere oder auf dvd brenne…ist doch quasi beides gleichlang.
    die youtube sache, radios, rental, fotos, musik und videos streamen sind doch alles nette features. das jailbreak kann nur noch mehr bringen. die zeit wird es zeigen…ich denke wenn man überlegt was mittlererweile auf iphone, ipad und ipod möglich ist so wird auch dieses ios4 gerät noch einiges dazulernen :D

    Antworten 
  •  dancerffm sagte am 6. Oktober 2010:

    noch was zu apple tv 2:
    es wurden bereits mehrere fehldarstellungen in zusammenhang mit philips und sony bravia fernsehern festgestellt
    sieh http://www.fscklog.com/ am 05.10.2010 weitere erkenntnisse bitte posten
    danke

    Antworten 
  •  Sascha sagte am 6. Oktober 2010:

    Der Artikel ist nicht wirklich gut. Das häuft sich in letzter Zeit. Muss mich wohl nach einer neuen News-Seite umschauen.

    Antworten 
  •  klaus sagte am 6. Oktober 2010:

    @dancerffm: Danke für die Info, ich habe einen Philips und spiele mit dem Gedanken mir ein apple TV 2 zuzulegen! Hoffentlich kriegen die das in den Griff

    Antworten 
  •  Lurker sagte am 6. Oktober 2010:

    @Peter: Die Verstärker von Pioneer haben ein ganz gutes Preis/Leistungsverhältnis, zum Beispiel der Pioneer VSX-520-K. Lautsprecher werden schnell teuer, selbst wenn man nur was halbwegs vernünftiges will. Du kannst da auch was für ganz billig bekommen, ich finde aber dass zum Beispiel die nuBox 101 von Nubert für wenig Geld erstaunlich gut ist …

    Antworten 
  •  Chris sagte am 6. Oktober 2010:

    Gibt es eigentlich Erfahrungen zu Apple TV in Verbindung mit einem NAS mit iTunes-Server (z.B. Lacie 2Big)?

    Antworten 
  •  JBUteru sagte am 6. Oktober 2010:

    Der Artikel ist schon ein bissel “pissig”, andererseits hat er recht. Das Ding ist einfach nicht der Burner und mir geht abseits davon auf den Keks, dass iTunes die Geräte unterscheidet. Ist zwar ein anderes Thema – aber das ich mir auf das iPhone/iPad HD-Filme ziehen kann, aber nicht am Mac, ist echt bananarama par excellence. Das Ausleih-Modell greift auch nur beim AppleTV – die Art von Fragmentierung ist schlicht bescheuert. Aber kein BlueRay-LW in die Macs packen, weil gibt ja HD-Streams – auf den iDevices.

    Was diesen Sektor angeht, sollte Apple erstmal iTunes aufräumen und dann drauf pfeiffen, welches Gerät man nun zum Angucken nutzt. Und dann ein Gerät bauen, dass bei der Medienwiedergabe keine faulen Kompromisse kennt.

    Antworten 
  •  Stefan Wild sagte am 7. Oktober 2010:

    Ist es denn damit nun auch tatsächlich möglich, TV Serien(folgen) auszuleihen? Meine bisherigen Beobachtungen dazu sind:

    – iPad geht
    – iTunes am Mac geht
    – iPhone geht nicht
    – Apple TV vorige Generation geht nicht

    Ist das so richtig (und bleibt das lt. aktuellen Infos so)?

    Antworten 
  •  JeanLuc7 sagte am 8. Oktober 2010:

    Ich finde, der Autor hat durchaus recht mit seinen kritischen Hinweisen. Mir persönlich fehlt auch noch die Full-HD-Ausgabe in 1080p. SJ hat sich hier schon früher dahingehend geäußert, dass nach seinem Empfinden 720p völlig ausreicht – und beim Streaming aus dem Internet geht datentechnisch auch nicht mehr. Dass die kleine Box aber auch lokale Filme nur mit 720p wiedergeben kann, ist schon fragwürdig. Das bedeutet nun zweimaliges Neukodieren, einmal in ein AppleTV-passendes Format und dann nochmal im Scaler des Fernsehers. Besser wird das Bild dadurch nicht.

    Antworten 
  •  JeanLuc7 sagte am 8. Oktober 2010:

    @Chris: Seit iTunes 10 funktionieren fremde iTunes-Server nicht mehr. Insofern ist es fraglich, ob AppleTV sich noch mit solchen Servern verbinden lässt.

    Antworten 
  •  Mike sagte am 12. Oktober 2010:

    ProTipp: Auf http://www.apple.com/de/appletv/specs.html und sich die Specs durchlesen. Dann sollte man wissen, was das Teil abspielen kann und was nicht.
    Da steht auch drinnen, dass es .mov kann, .mpg nicht.
    Über den Preis vom alten Apple TV kann man ja noch streiten, aber 120€ um sogar den Content vom iPhone oder iPod Touch darauf streamen zu können? Hallo, das ist Apple!

    Antworten 
  •  Breiti sagte am 30. Oktober 2010:

    Hallo,
    mit etwas Voraussicht und ein wenig tiefe in der Materie war eigentlich schon lange klar das es zu solchen Diskussionen kommt. Die gleichen gab es schon zur Windows Hochkultur und gemeckert wurde auch als das iPhone kam. Mein größtes Problem mit AppleTV (worauf ich mich gefreut hatte) ist das ich, um meine (inzwischen mp4) videoinhalte gucken zu können, einen Rechner mit Itunes laufen lassen muss. Der Rechner wandelt auch meinen privaten Videos, brauch also Power. Ein Rechner mit Power verbraucht Strom. Mein NAS dagegen wo ich meine Bilder, Videos und Musik gespeichert habe (hat nen freien itunes server an Board) wird nicht unterstützt. Inzwichen nutze ich das AppleTV2 damit meine Dokumente nicht vom Schreibtisch fliegen, da kommt erst wieder nen Stromkabel dran wenn ich eine Lösung sehe. Ansonsten trotzdem ein Schritt in eine sorglose aber kostenintensive Richtung, denn immerhin bringen Konzerne solche Dinge nicht auf den Markt um uns einen gefallen zu tuen, sie wollen uns binden und unser Geld ;)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de