News & Rumors: 8. Oktober 2010,

Neues Entwicklerstudio 11 bit studios in Warschau möchte Nische besetzen

11 bit Studios
11 bit Studios - Logo

Ehemalige Mitarbeiter von Metropolis Software und CD Projekt, die bereits für Publisher und Hersteller wie Ubisoft, Atari, Interplay oder Monolith programmierten, haben nun ein eigenes Studio namens 11 bit Studios gegründet.

11 bit studios tritt an, eine Nische zu besetzen. Jedenfalls teilte das neue Entwicklerstudio dies in einer Pressemitteilung mit. Man wolle sich auf „qualitativ hochwertige Spiele“ fokussieren, die über digitale Distributionswege verbreitet werden. Entsprechend gibt man an, zunächst u. a. für die Plattformen PC, iPhone und iPad entwickeln zu wollen. Schon in der kommenden Woche möchte man bei 11 bit studios über den ersten Titel aus dem eigenen Haus informieren – wir sind gespannt.

Zumindest aber erkennt man eine Chance darin, dass der Spielemarkt heutzutage mehr denn je die Chance bietet, auch als unabhäniger Entwickler Erfolg zu haben – digitalen Distributionskanälen sei Dank. Dazu Grzegroz Miechowski, leitender Direktor bei 11 bit studios:

„Die Spieleindustrie unterliegt einem konstanten Wandel, und durch die Möglichkeit, Spiele selbständig per digitaler Distribution zu vermarkten, entstehen für unabhängige Entwickler enorme Möglichkeiten, die Grenzen des Gameplays auf digitalen Plattformen zu erweitern. Wir werden Spiele entwickeln, die einzigartige Gameplay-Mechanismen verwenden, aufwendig produziert sind und nicht zuletzt sowohl Hardcore- als auch Casual-Gamern Spaß machen.“
Grzegroz Miechowski



Neues Entwicklerstudio 11 bit studios in Warschau möchte Nische besetzen
4 (80%) 5 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>