News & Rumors: 11. Oktober 2010,

FIFA Interactive World Cup startet mit FIFA 11 auf PS3 in 7. Saison

FIFA 11
FIFA 11 - Screenshot

Die FIFA, EA und Sony Computer Entertainment Europe werden ab dem 1. November die siebte Saison des FIFA Interactive World Cup einläuten. Es wird eine Reihe von Online- und Offline-Qualifikationsrunden geben, in denen sich PS3-Gamer als 24 beste Spieler der Welt qualifizieren können.

Wer sich als einer von 24 Spielern für das FIFA Interactive World Cup Grand Final qualifizieren kann, der spielt dann um den Titel „Interaktive FIFA-Weltfußballer“, 20.000 US-Dollar Preisgeld und hat bereits das Erlebnis auf der „FIFA Ballon d’or Gala“ den weltweit besten Spielern begegnen zu können gewonnen.

Über 775.000 Spielern aus verschiedenen Ländern meldeten sich im letzten Jahr an, um an den Online- und Offline-Qualifikationsveranstaltungen teilnehmen zu können, damit sie einen der begehrten Plätze im Grand Final sich erspielen können. In diesem Jahr wird der Wettbewerb auf sechs Kurzsaisons gestaffelt, die jeweils 25 Tage dauern und zum Monatsersten beginnen. Gestartet wird ab dem 1. November 2010. Die letzten Ausscheidungsspiele finden am 25. April 2011 statt. Die jeweils beiden Erstplatzierten einer Kurzsaison ziehen ins Grand Final ein.

Darüber hinaus gibt es insgesamt zehn Live-Qualifikationsturniere, die rund um den Globus stattfinden. Die Gewinner dieser Live-Veranstaltungen ziehen ebenfalls ins Grand Final ein. EA Sports wird weitere Details zu den Offline-Events in den kommenden Wochen veröffentlichen.



FIFA Interactive World Cup startet mit FIFA 11 auf PS3 in 7. Saison
3,56 (71,11%) 9 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>