MACNOTES

Veröffentlicht am  19.10.10, 12:14 Uhr von  kg

iPhone 3,2: CDMA-fähiges Gerät kurz vor Verkaufsstart, iPhone 5 in der Testphase?

iPhone 4Das Verizon-taugliche CDMA-iPhone 4 soll sich bereits in den finalen Testinstanzen befinden. Etwas ungewöhnlich ist allerdings die Tatsache, dass das Gerät einen normalen SIM-Slot hat, während das bereits im Umlauf befindliche GSM-iPhone 4 mit einem Micro-SIM-Slot ausgerüstet ist.

Laut Quellen von BoyGeniusReport soll iPhone-Modell 3,2 bereits in der letzten Entwicklungsstufe vor dem endgültigen Verkaufsstart sein und bereits die endgültige Hardwarekonfiguration enthalten. Etwas ungewöhnlich soll allerdings die Wahl des vorhandenen SIM-Slots sein: Anstatt mit Micro-SIM ist das betreffende iPhone mit einem regulären SIM-Slot ausgestattet. Dies lässt laut BGR drei mögliche Rückschlüsse zu:

 

    - Es könnte sich beim iPhone 3,2 um das bereits gemunkelte Dual-Mode-iPhone mit CDMA und HSPA/GSM handeln, das eine Vielzahl der weltweiten Provider unterstützt. Erwartet wird dieses Gerät frühestens im Sommer 2011.
    - Das iPhone 3,2 ist ausschließlich CDMA-fähig, der normale SIM-Slot wurde eingesetzt, um weltweite Nutzung möglich zu machen.
    - Das iPhone 3,2 hat ein leicht verändertes Design, bei dem die Antennen angepasst wurden.

Aus der gleichen Quelle heißt es außerdem, dass das iPhone 5 sich ebenfalls in eine späten Teststadium befindet, nämlich in der EVT-Stufe, in der der Entwicklungszustand auf Herz und Nieren getestet wird.

[via BGR]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  surfgersi sagte am 21. Oktober 2010:

    Sorry, aber jetzt auf einmal wieder ein normaler SIM-Slot? Das macht null Sinn! Diese Aussage hätte stutzig machen müssen:

    “- Das iPhone 3,2 ist ausschließlich CDMA-fähig, der normale SIM-Slot wurde eingesetzt, um weltweite Nutzung möglich zu machen.”

    Da man jede dämliche SIM-Karte auf die passende Größe zuschneiden kann und man so oder so dadurch Platz spart, glaube ich nicht, dass zukünftige Generationen oder Varianten auf den Micro-SIM-Slot verzichten werden. Demnach könnte das nächste iPad mit alten Telefonkarten ausgerüstet werden, um das iPad weltweit zu vermarkten… Was hat die Kartengröße bitte mit der Übertragungstechnik zu tun? Die SIM-Karte weist der Hardware schließlich nur ihre Nummer zu und macht es dadurch dem jeweiligen Netz zugänglich…

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de