MACNOTES

Veröffentlicht am  20.10.10, 20:37 Uhr von  

iLife ’11: Ab sofort erhältlich für 49€ inklusive iPhoto, iMovie und GarageBand; iWeb und iDVD unter ferner liefen

Frohe Botschaft: Das neu vorgestellte iLife ’11 ist ab sofort erhältlich und kostet nur $49. Doch was in der Keynote offen blieb ist die Frage, was jetzt zum Bundle gehört. In der Vorstellung ging es nur um iPhoto, iMovie und Garageband, und die neue Retail-Verpackung zeigt auch nur noch drei stilisierte Icons.

[singlepic id=10210 w=435]

Scheinbar hat Apple dem iLife ’11-Bundle eine Schlankheitskur verpasst. Das aktualisierte Paket kostet nur noch $49, zuvor $79. Die Apple Webseite ist noch nicht aktualisiert und der Store noch immer down, so dass es nun noch bei Spekulationen bleiben muss. Die Retail-Verpackung vom neuen iLife zeigt eine Aufteilung in vier Bereiche, von denen drei stilisierte Programm-Icons sind und der vierte nur der Hintergrund für das “iLife ’11″.

Auf der Bühne fanden nur iPhoto, iMovie und Garageband Erwähnung. Apple scheint also iWeb und iDVD zu Grabe getragen zu haben.

Das neue iLife ’11* kommt mit jedem neuen Mac kostenlos dazu, wer jetzt einen Mac mit dem veralteten iLife kauft, kann für $6,99 upgraden. iLife ’11 kostet ansonsten 49€.

Nachtrag:
Apple.com ist aktualisiert und zeigt jetzt iLife ’11 mit iPhoto, iMovie, Garageband und iWeb und iDVD.

*=Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 12 Kommentar(e) bisher

  •  rbq sagte am 20. Oktober 2010:

    In der Show wurde ausdrücklich gesagt, dass exakt die selben Anwendungen wie zuvor enthalten seien …

    Antworten 
  •  Jim Panse sagte am 20. Oktober 2010:

    Hmm Nadine, hast du den Live-Stream nicht verfolgt? iDVD und iWeb sind immer noch im Paket erhalten. Wurde nur nicht erwähnt, weil es anscheinend keine weltbewegenden Neuerungen für diese Produkte gab.

    Antworten 
  •  Lurker sagte am 20. Oktober 2010:

    Etwas beunruhigend auch hier der deutliche Focus auf die Vollbildbearbeitung. Mit Sicherheit schon eine Vorbereitung darauf dass iLife ab Sommer ’11 nur noch über den neuen App Store und auf dem Launchpad laufen werden.

    Antworten 
  •  Lehas sagte am 20. Oktober 2010:

    @Jim Panse

    Ich glaube schon, dass es dort größere Neuerungen gab, bloß hat Steve Jobs ja selbst gesagt, das sie nur drei vorstellen. Das heißt, das bei den anderen Programmen auch “weltbewegende” Neuerungen vorzufinden sein werden, konnten bloß aus zeitgründen nicht gezeigt werden. So denke ich es jedenfalls.

    Antworten 
  •  Orest sagte am 20. Oktober 2010:

    FÜR STUDENTEN KOSTET DAS iLife 11 nur 24,99 EURO.

    Antworten 
  •  @joe0711 sagte am 20. Oktober 2010:

    iLife ‘11: Ab sofort erhältlich für 49€ inklusive iPhoto, iMovie und GarageBand; iWeb und iDVD unter ferner liefen: http://macnot.es/50859

    Antworten 
  •  thogo sagte am 20. Oktober 2010:

    @ Orest: wo findet man diese info? weder im Apple EDU store noch bei unimall finde ich diesen Preis von 24,99. Danke vorab,

    Antworten 
    •  kg sagte am 20. Oktober 2010:

      Jepp, 24,99€ als Edu-Preis stimmt, siehe hier (Affiliate)

      Antworten 
  •  thogo sagte am 20. Oktober 2010:

    danke – kg!

    Antworten 
  •  Felix sagte am 20. Oktober 2010:

    Bei Apple on Campus steht’s für 49 € drin.

    Antworten 
  •  kg sagte am 20. Oktober 2010:

    @Felix vielleicht sind die Preise noch nicht überall angekommen? Kann mir nicht vorstellen, dass Apple Käufer via Apple On Campus schlechter stellt als Kunden über den Edu-Store.

    Antworten 
  •  tobias sagte am 21. Oktober 2010:

    auf apple.com sind iweb und idvd nurnoch eine fußnote wert, anscheinend gibt es auch keine neuerungen, schade eigentlich, grade iweb hätte auch ruhig ein paar neue features und themes vertragen können, naja enttäuschend wie die ganze keynote, apple müsste mal wieder was richtig neues und innovatives bringen langsam.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de