News & Rumors: 27. Oktober 2010,

Champions Online: Free-to-Play kommt Q1 2011

Champions Online
Champions Online - Screenshot

Atari und Cryptic Studios haben heute in einer Pressemitteilung den Release des Free-to-play-Betriebs für ihr Superhelden-MMO Champions Online für das erste Quartal 2011 angekündigt. Die Closed Beta für den freien Spielbetrieb allerdings beginnt noch in diesem Jahr.

Genauer am 9. November wird die geschlossene Beta-Phase von Champions Online starten. Grundsätzlich wird man das Spiel ohne direkte Zusatzkosten spielen können, allerdings wird es Zusatzinhalte geben, die man gegen Geld erwirbt. In einem In-Game-Store wird man Abenteuer-Packs, Items, Power-ups oder Kostüme erwerben können. Bislang war Champions Online ein Superhelden-MMO, das auf Basis eines Abos funktionierte. Spieler, die aktuell bereits dabei sind, können weiterhin als Gold-Member angemeldet bleiben, während es neuen Spielern zukünftig freisteht, ob sie Gold-Mitglied werden wollen.

Man sieht den Wechsel zum Free-to-play-Modell als Chance, eine neue Spielerschaft anzusprechen. Dazu John Needham, der Geschäftsführer der Cryptic Studios:

„Transitioning Champions Online to the free-to-play model is a great opportunity to reach a whole new audience of PC gamers that view subscription fees as a barrier to entry. By taking care of our current subscription-based community and welcoming the addition of new players through free-to-play, Champions Online is poised to build upon its success and to establish a new leadership position as the first free-to-play superhero MMO.“



Champions Online: Free-to-Play kommt Q1 2011
4,24 (84,76%) 21 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>