News & Rumors: 27. Oktober 2010,

Greenpeace-Report: Apple fällt zurück auf Platz 9

Lange Zeit war Apple einer der besser platzierten Elektronikhersteller im Greenpeace „Guide to Greener Electronics“, nun fiel das Unternehmen vom fünften auf den neunten Platz zurück, Samsung und HP zogen vorbei. Wenig überraschend für Apple die Hauptgründe für Punktabzug: fehlende Information der Öffentlichkeit.

Geheimniskrämerei war schon immer eine Stärke in Cupertino. Während das typische „Kein Kommentar“ in Sachen Marketing oftmals eine mehr als geschickte Strategie ist, stößt das Schweigen Apples in anderen Gebieten zunehmend auf.
[singlepic id=10308 w=425]
Schlechte Wertungen gab es für Apple von Greenpeace insbesondere für die Informationspolitik bezüglich

„…Management von Chemikalien und der Kommunikation mit den Zulieferketten … Apple erhält weiterhin niedrige Wertungen für die minimalen Informationen, die zu zukünftigen Plänen zur Vermeidung toxischer Substanzen veröffentlicht werden.“

Ebenso gibt es erhebliche Verbesserungspotentiale beim Gebrauch recycleter Kunststoffe sowie der Nutzung erneuerbarer Energien. Gute Wertungen erhält Apple für das Vermeiden von PVC und bromierten Flammschutzmitteln.
[singlepic id=10309 w=425]
Die Punktwertungen Apples bleiben somit einmal mehr praktisch unverändert – enttäuschend, nachdem 2008 die Taten gelobt wurden, die Apples Ankündigungen in Sachen „Green Apple“ folgten und man 2009 angesichts klarer Ansagen mit einem Vertrauensvorschuss ausgestattet wurde.

Das Zurückfallen gegenüber Konkurrenten, die im vergangenen Jahr offenbar fleißiger Hausaufgaben machten, fällt überdies zusammen mit einem weiteren Aufreger in Sachen Arbeitsschutz bei Apple-Zulieferern: durch die Verwendung des Lösungsmittels n-Hexan bei der Fertigung von iPhones und Macbooks sollen in China Arbeiter mit ernsten Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus gekommen sein. Der betroffene Zulieferer ist nicht der zuletzt häufig in die Kritik geratene Foxconn-Konzern, sondern der in Taiwan beheimatete Hersteller Wintek.

Das komplette Ranking findet sich bei Greenpeace, detailiertere Infos zur Apple-Bewertung ebenso dort als PDF.



Greenpeace-Report: Apple fällt zurück auf Platz 9
3,92 (78,4%) 25 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Lesetipp: Im Internet of Things braucht auch der K... Das Internet der Dinge bringt nicht nur die vermeintliche schöne vernetzte Welt, sondern auch einen Haufen unbekannter Risiken und Nebenwirkungen. Wie...
Neuer Status kommt nicht an: WhatsApp bringt die T... Der neue WhatsApp-Status kommt nicht so gut an wie erhofft. Der Messengerdienst könnte daher bald die alte, textbasierte Version zurückbringen. Wha...
Märkte am Mittag: Huawei und Oppo setzen Apple in ... Apple sieht sich in China einem zunehmenden Druck durch lokale Wettbewerber wie Huawei und Oppo gegenüber. Esrutschte im letzten Jahr auf Platz fünf d...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  kronline (27. Oktober 2010)

    Die Informationspolitik und deren Wahrheitsgehalt bei Greenpeace ist jawohl absolut schlecht und da kritisieren sie andere Unternehmen, was für ein Witz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>