MACNOTES

Veröffentlicht am  28.10.10, 10:10 Uhr von  rj

Apple: Unabhängigkeit von Handyprovidern mit eigener SIM-Karte?

iPhone 4Es klingt ein wenig wie “In Europa soll das möglich sein”: Apple arbeite Gerüchten zufolge mit dem SIM-Hersteller Gemalto an einem fest eingebauten SIM-Chip in kommenden Mobilgeräten, der via App Store beispielsweise ein iPhone aktivieren kann. Anschließend soll der User selbst den Netzbetreiber auswählen, über den er sich ins Handynetz einbucht.

Unwahrscheinlich, technisch und strategisch fragwürdig klingt fast alles an der Geschichte, die GigaOM “aus Quellen” erfahren haben will. Irreführender Titel, denn die Provider werden schlicht und ergreifend nicht aus der Verwertungskette entfernt; ungebräuchlicher Technologieeinsatz, der eine “Universal-SIM” beinhaltet, die je nach gewähltem Netzprovider neu beschrieben wird; dazu ein Kooperationsmodell mit den Netzbetreibern, das selbst GigaOM als “Alptraum für die Carrier” bezeichnet, bei dem sie nichtsdestotrotz jedoch mitspielen müssten. Die Frage wäre nur: warum sollten sie das tun?

Der Vorteil für Apple wäre, dass sie sich vollkommen aus dem direkten Geschäft mit den Handyprovidern zurückziehen könnten – man verkauft nur noch das Gerät mit fest verbauter “Universal-SIM”. Uber welches Netz zu welchem Tarif der Kunde anschließend mobil telefoniert, ist dessen Angelegenheit. Nachdem sich aber jeder Provider gerne mit iPhone-Tarifen und passenden Gerätesubventionen schmückt (und nicht zuletzt damit seinen Teil am iPhone-Marketing leistet), dürfte kaum einer der mitspielenden Akteure ein Interesse an einer solchen Lösung haben.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 12 Kommentar(e) bisher

  •  @apfelstart sagte am 28. Oktober 2010:

    RT @Macnotes: Apple: Unabhängigkeit von Handyprovidern mit eigener SIM-Karte? http://macnot.es/51311

    Antworten 
  •  Daniel sagte am 28. Oktober 2010:

    ich verstehe bis heute nicht warum man die dinger noch braucht. eine solche lösung würde ich begrüßen.

    Antworten 
  •  @sastom sagte am 28. Oktober 2010:

    RT @Macnotes: Apple: Unabhängigkeit von Handyprovidern mit eigener SIM-Karte? http://macnot.es/51311

    Antworten 
  •  DRAGONFLY sagte am 28. Oktober 2010:

    Das wird eine Menge Leute wütend machen, so wie seinerzeit der Verzicht auf ein Floppy-Laufwerk..

    Antworten 
  •  thnn sagte am 28. Oktober 2010:

    @ Daniel: auf den ersten Blick vielleicht ja. Aber es birgt auch Risiken und Probleme: Wie bspw. willst Du dann mal schnell die SIM (und damit den Provider) wechseln, wenn:
    a.) Du im Ausland bist
    b.) Dein Vertrag noch nicht abgelaufen ist
    c.) Der Provider die SIM nicht frei gibt
    etc…
    Letzendlich würde der Provider oder Apple oder beide bestimmen, welche Daten auf Deiner SIM sind und zu welchem Tarif Du über welchen Provider telefonieren darfst.
    Deine Wahlmöglichkeit wäre erstmal nur Initial gegeben.
    Klar könnte man die Wahlmöglichkeit zu einem späteren Zeitpunkt realisieren mittels Software. Aber hast Du immer ein iTunes dabei, wenn Du über eine Grenze fährst? Und wer hat interesse daran, dass Du jederzeit Deinen SIM Inhalt per Software neu konfigurieren kannst?

    Antworten 
  •  rj sagte am 28. Oktober 2010:

    ack an thnn. Ein SIM-Wechsel ist ja auch nicht nur ärgerlicher Mehraufwand, sondern auch was durchaus praktisches. Ehrlich gesagt, kommt mir der praktischer vor als das Einspielen irgendwelcher Providerinfos. Büroklammer rein, SIM raus, andere rein – das schafft jeder. Jetzt irgendwo in der Pampa mit irgendeinem iTunes-Tool ein Remote-Update der SIM-Carrierinfos zu machen, weil man den Anbieter wechseln will… sorry, das scheint mir vollkommen von hinten durch die Brust ins Auge.

    Antworten 
  •  Alex sagte am 28. Oktober 2010:

    Eine sehr vernünftige Idee. Ich hätte liebend gerne gestern als ich in der Großstadt Berlin war gerne von der Telekom auf Simyo umgeschaltet. Zwei Bekannte von mir hatten volle 3G Leistung unter Simyo und ich wie schon den ganzen Tag in Berlin ein lächerliches Edge via T-Mobile – sollte UMTS nicht in Ballungsgebietet funktionieren?. Ich hätte also in diesem Moment zu Simyo geschaltet. Ich finde so eine Lösung kurbelt den Wettbewerb noch mehr an.

    Antworten 
  •  kg sagte am 28. Oktober 2010:

    Also ich hätte definitiv lieber die Option, die SIM wechseln zu können anstatt über irgendeinen softwareseitigen Weg zu gehen. Ich denke da gerade an so Momente, wo man abseits des Rechners ohne mobiles Internet gestrandet ist – Updates oder Veränderungen vornehmen ist da nicht drin. Vor allem wo ja jetzt die Sache mit dem SIM-Lock sowieso so langsam aufweicht.

    Antworten 
  •  Markus sagte am 28. Oktober 2010:

    Ist doch vollkommen wurscht ob es Vorteile oder Nachteile für den Nutzer bringt und/oder ob die Netzbetreiber daran wenig Interesse haben. Wenn Apple im iPhone 5 oder 6 oder welchem auch immer so eine fest verbaute SIM verwendet, werden wir es trotzdem kaufen und die Netzbetreiber müssen die Pille schlucken – egal ob sie wollen oder nicht.

    Antworten 
  •  Schweisspapst sagte am 28. Oktober 2010:

    jetzt mal ehrlich, wie gross ist der Aufwand den Provider zu wechseln?
    Karte online bestellt und warten, warten…
    Karte im Shop, losfahren, sich mit inkompetenten Leuten ablabern, wieder warten auf die Freischaltung

    jetzt die digitale Multisim: per Provider App in sekundenschnelle (für nach Feierabend) den Anbieter auf Privat gewechselt, natürlich ohne Mindestlaufzeit, denn die gehört dann der Vergangenheit an

    der Mensch ist von Natur aus faul und genau deswegen wird die digitale Laufkundschaft den Providern sogar noch mehr Umsätze einbringen, sie werden Schlange stehen bei Apple um bei diesem neuen System mitmachen zu können!

    Antworten 
  •  @ApfelAktuell sagte am 28. Oktober 2010:

    RT @Macnotes: Apple: Unabhängigkeit von Handyprovidern mit eigener SIM-Karte? http://macnot.es/51311

    Antworten 
  •  Feli sagte am 31. Oktober 2010:

    Nett, toll wäre es, wenn dann die Rufnummer fest ist und man einfach den Provider wechseln kann – ohne neuer Rufnummer.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de