MACNOTES

Veröffentlicht am  2.11.10, 14:09 Uhr von  

Sophos Mac-Virenscanner kostenlos für Privatanwender

Sophos AV MacNach wie vor schwelt der Streit, ob man es überhaupt braucht, aber die Entscheidung wird nun dank Sophos für Privatnutzer zumindest kostenfrei: Der AV-Hersteller bietet eine Gratis-Antiviren-Lösung für den Mac. Die “Sophos Anti-Virus for Mac Home Edition” soll einfachen, kostenfreien Schutz “auf Businessniveau” bieten.

Haken gäbe es keine, selbst die unvermeidlichen Kosten bei den Rechner-Ressourcen seien höchst verkraftbar – bleibt nur die frage, ob es eine Viren/Trojaner-Securitysuite für den Mac überhaupt braucht, selbst wenn es ihn gratis gibt. Malware existiert für den Mac schon lange Zeit, die Bedrohung ist verglichen mit der Windows-Plattform noch recht überschaubar. Immerhin über 180 MB belegt die Sophos-Installation, anschießend scannt das Programm laufend im Hintergrund nach möglichen Bedrohungen und bietet die üblichen Möglichkeiten zum System- und Festplattenscan, der Prüfung einzelner Files usw.

Sophos bekleckerte sich in der Vergangenheit nicht immer mit Ruhm, was das Mac-Engagement anging. Immerhin: das Kostenlos-Zeitalter in Sachen Antivirus auf dem Mac einzuläuten, hat etwas durchaus verdienstvolles.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  jmmappleworld sagte am 2. November 2010:

    Ich nutze ClamX AV. Das ist Opensource und deshalb schon seeeehr lange auch kostenlos. Gerade deshalb ist Sophos wohl auch nicht der Erste…

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 2. November 2010:

    RT @Macnotes: Sophos Mac-Virenscanner kostenlos für Privatanwender http://macnot.es/51655

    Antworten 
  •  Philipp sagte am 2. November 2010:

    Wieso wird eigentlich ein Grund für Virenscanner auf dem Mac fast immer übergangen? Der Mac kann auch als nicht infizierter Wirt genutzt werden. Wenn man also einen Virus von einem Windows PC mit auf den Mac kopiert, schadet einem selber das wohl erst mal nicht. Allerdings kann es sein dass man den Virus später dann wieder an einen Windows User weitergibt. Gerade in Firmennetzwerken in denen auch Macs zum Einsatz kommen sollte man vielleicht mal drüber nachdenken (mal ganz abgesehen davon dass Virenschutz in einem Unternehmen ohnehin Standard sein sollte)

    Antworten 
  •  rj sagte am 2. November 2010:

    Nu ja, “fast immer” mag ich mir nicht anziehen, weil genau der Grund wird ja recht explizit bei den Unternehmensversionen angeführt, wo Sicherheit eben kein Einzelplatzding mehr ist, sondern ein Firmenkonzept (sehr ausführlich z.B. im F-Secure-Interview. Im konkreten Fall gehts ja aber gerade um ein Angebot für *Privat*-Anwender. Auch hier lass ich mir das Argument “Scann ich lieber mal, was mir Omi da mailte” gefallen, aber gerade an die Firmennetze/Unternehmen, die du ansprichst, richtet sich das Sophos-Angebot hier explizit nicht.

    Antworten 
  •  Crockett sagte am 3. November 2010:

    Also, ich danke dir herzlich für den Artikel. Ich persönlich fühle mich wohler mit Virenscanner, da ich nicht nur den Mac benutze.

    Dankeschön und Grüße
    Crockett

    Antworten 
  •  macwoern sagte am 4. November 2010:

    ich hatte doch tatsächlich was auf dem mac. http://thurly.net/096h

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de