MACNOTES

Veröffentlicht am  3.11.10, 12:32 Uhr von  

NetNewsWire bringt Update mit 64-Bit-Unterstützung

Der beliebte RSS-Reader NetNewsWire hat ein Update erfahren. Auffälligste Neuerung in der Version 3.2.8 ist die volle 64-Bit-Unterstützung.

Diese soll vor allem dazu beitragen, dass Flash nicht mehr die gesamte Applikation zum Absturz bringen lässt, sondern nur das jeweils genutzte Flash-Plugin. Laut dem Entwickler NewsGator ist Flash der größte Auslöser für Abstürze von NetNewsWire. Eine weitere Neuerung betrifft die bessere Integration von Instapaper. Das gesamte Changelog ist auf der Website des Entwicklers zu finden.

Bereits im Oktober 2007 hatten wir die Mac-Version des RSS-Reader getestet und für gut befunden. Die iPhone-Variante bekam Mitte 2009 ein weniger positives Fazit. Nichtsdestotrotz machte spätestens die im Juli 2009 eingeführte Synchronisation mit dem Google Reader NetNewsWire interessant.

Das Programm ist in einer werbefinanzierten Variante kostenlos für Mac und das iPhone* bzw. den iPod touch* verfügbar. Eine werbefreie Variante kostet $14,95 in der Mac-Variante, $9,99 (später $14,99) für das iPad* und $4,99 für iPhone* und iPod touch*.

*Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  ff sagte am 3. November 2010:

    Endlich. Hat lange genug gedauert und bei mir geht der dank Flash ja dann leider doch zu häufig in die Knie als das man es ignorieren könnte …

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 3. November 2010:

    RT @Macnotes: NetNewsWire bringt Update mit 64-Bit-Unterstützung http://macnot.es/51770

    Antworten 
  •  Aleks sagte am 3. November 2010:

    Ich persönlich finde NNW ja mittlerweile ziemlich altbacken. Wie Ihr schon schreibt: Im Oktober 2007 für gut befunden. Abgesehen davon ist auch die Google Reader Integration nicht so gut gelungen: Wird ein Feed in Google Reader ge-”starred”, also mit einem Stern versehen, so hat NNW die Bezeichnung “flagged” niemals abgelegt. Außerdem stört es, dass man – sollte man beispielsweise mit dem iPhone einen Feed ge-starred haben – in NNW erst einmal von “Flagged items” weg und zurückwechseln muss, damit sich dies auswirkt. Ich persönlich warte ja auf Reeder für den Mac. Die iPhone App ist der Hammer!

    Antworten 
  •  macwoern sagte am 3. November 2010:

    @Aleks

    Stimmt, auf Reeder warte ich auch, aber bis dahin bin ich mit NNW sehr zufrieden. Hab eine zeitlang Gruml verwendet, aber am Schluß zickte der ständig rum, da bin ich wieder auf NNW. Von daher bin ich froh das es nun auch 64bit ist.

    Antworten 
  •  fellowweb sagte am 6. November 2010:

    Hat einer von Euch Erfahrungen damit gemacht, ob NNW auf dem iPhone unter iOS 4.x inder Lage ist, nach einmaligem Start die Aktualisierung aller Feeds im Hintergrund abzuschließen?

    Ich habe nämlich den Eindruck, das funktioniert nicht, was NNW für mich unter iOS 4.x immer sinnfreier macht. Unter Multitasking möchte ich nicht mehr bei geöffneter Applikation darauf warten, dass endlich alle Feeds aktualisiert sind.

    Danke!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de