MACNOTES

Veröffentlicht am  6.11.10, 8:10 Uhr von  

Kolumne: Tempus fugit

KolumneMan spürt förmlich, wie das Jahr sich dem Ende zuneigt. Die Tage werden nun immer kürzer, die eine Stunde mehr vom letzten Wochenende ist auch schon vergessen und gegen 17 Uhr gehen wegen einbrechender Dunkelheit die Lichter an. Das ist die Zeit, in der man beginnt, über die Weihnachtsgeschenke für die Lieben zu grübeln und sich nach dem vergangenen Sommer sehnt.

Die Aktualisierung von iPhoto 9.1 kommt gerade richtig. Damit lassen sich endlich wieder die beliebten Kalender selber gestalten, sogar ein paar neue Kartenmotive hat Apple den iLife 11-Kunden noch im Update beschert. Damit kann das digitale Basteln beginnen. Jetzt werden bestimmt ein paar Leser einen Kommentar der Art “…der hat sie nicht mehr alle, bis Weihnachten ist noch lange hin” abgeben. Absolut richtig – aber die Bestellung von solchen iPhoto-Produkten kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Das sind wir als Apple-User zwar gewohnt, begehrte Produkte brauchen Ihre Zeit. Aber deshalb ist es nie zu früh, um sie rechtzeitig zu ordern!

iPhoto Kalender 2010

Früh finde ich jedenfalls die Veröffentlichung der Entwicklerversion von Mac OS X 10.6.6. Hier scheint es Apple wirklich eilig damit zu haben, den Mac App Store noch rechtzeitig vor dem Fest der Liebe virtuell zu eröffnen. Wenn wir schon bei netten Geschenken sind: ich habe mir selbst eine Blu Ray-Trilogie von “Zurück in die Zukunft” gegönnt. Einfach toll, das Werk in solcher Brillanz zu erleben. Der Film sieht aus, als wäre er erst gestern fertig abgedreht worden. Nun ja, schade, dass die BluRay-Laufwerke wohl niemals von Apple offiziell verbaut werden und somit der Film nur auf der Playstation oder einem Windows-PC abgespielt werden kann. Aber Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ein kleiner Hoffnungsschimmer keimt in Form von USB 3.0 und Lightpeak auf. Damit wäre das Anschließen und Betreiben von BluRay-Laufwerken rein theoretisch möglich, aber wer schreibt für Mac OS X eine entsprechende Player-Software? Apple? Wohl kaum!

McFly Hoverboard

Wer gerne in der Zeit zurückreisen und trotzdem auf moderne Produkte (insbesondere die Apple iDevices) nicht verzichten möchte, dem sei dieses Video empfohlen. So lassen sich alte Autos richtig aufpimpen. Man benötigt einen Studebaker und mindestens einen iPod nano, ansonsten tut es vielleicht auch ein billiges Imitat. Und schon ist die Verschmelzung von alt und neu vollendet, als wäre sie schon immer so gewollt gewesen.

Die folgende Technologie würde gut in den zweiten Teil der Zeitreisesaga passen. Es handelt sich um eine Augmented Reality-Anwendung, versehen mit einer Prise Magie. Nun, jedenfalls in der Zeit, wo 3D bereits unsere Wohnzimmer in Form von Fernsehern und Brillen erreicht hat, kann man sich vorstellen, dass sowohl Apple als auch andere auf den Zug aufspringen werden. Was die beiden Studenten aus Ilmenau hier entwickelt haben, ist einfach nur erstaunlich. David Copperfield erblasst vor Neid bei diesem Video!

Der heutige Rausschmeisser ist ein Cartoon, der den ewigen Kampf zwischen unterschiedlichen Systemen – und nun auch Smartphones – herrlich auf die Schippe nimmt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  bono01 sagte am 6. November 2010:

    Zurück in die Zukunft sieht wirklich toll aus auf Blu-ray. Leider wurde aber der alte HD Transfer, der schon für die DVDs herhalten musste, aus dem Jahr 2002 benutzt. ZidZ hätte mit einem aktuellen HD Transfer nochmal deutlich besser ausgesehen. Aber eine Steigerung zu den DVDs ist es allemal. Und der Preis von knapp über 30€ ist auch mehr als in Ordnung. :)

    Antworten 
  •  obil sagte am 6. November 2010:

    Ja, schon nervig, dass Apple nichts von BluRay wissen will. Ich habe mir mittlerweile ein BD-ROM und makeMKV zugelegt, um das Problem zu lösen. Der gerippte MKV-Container kann anschließend mit Handbrake problemlos in ein m4v gewandelt werden.

    Antworten 
  •  XPert sagte am 6. November 2010:

    Irgendwie kein sonderlich kreatives Geschenk, so ein Kalender aus vorgefertigten iPhoto-Vorlagen.. Kann man praktisch genauso gut einen von der Stange nehmen und seine Fotos draufkleben..

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de