News & Rumors: 9. November 2010,

Call of Duty Black Ops

blackops

Mit Call of Duty Black Ops hat Treyarch einige Neuerungen am Start. Seit mehreren Jahren erfreut sich die große und starke Marke Call of Duty einer immer größer werdenden Fan Gemeinschaft und knackt jährlich alle Verkaufsrekorde. Ob man die Vorgänger noch toppen kann oder ob Treyarch eher gefloppt ist, erfährt ihr in unseren kleinen Test.

Schon zu Beginn im Hauptmenü wird einem klar, dass dieses Call of Duty andere Wege bestreitet, als die Modern Warfare Serie. Wir sehen einen Mann auf dem Stuhl sitzend, hören eine Stimme zu uns sprechen und können wie gewohnt mehrere Modi auswählen.
In der Kampagne spielt ihr Alex Mason und durchlebt seine Erlebnisse. Dabei seid ihr auf mehrere Schauplätze Unterwegs wie zum Beispiel im Gefängnis von Workuta, im Dschungel und in verschiedenen Städten. Ihr werdet auch auf sehr viele bekannte Gesichter treffen, die ihr bereits von Call of Duty World at War schon kennt.
Dieses Mal befinden wir uns allerdings nicht mitten in einem fiktiven Weltkrieg wieder, sondern durchleben alle Erfahrungen von Alex Mason. Die Russen haben eine geheime Waffe die es zu finden gilt. Hört sich sicher sehr langweilig an, allerdings wurde alles hervorragend verpackt. Das erste Mal in Call of Duty fühlt man so was wie Spannung, da die Geschichte sehr viele Wendungen parat hält. Bis zum Schluss fiebert ihr richtig entgegen. Vor allem werdet ihr euch selbst immer wieder erwischen, wo ihr euch selbst fragt: Warum ist Alex Mason gefangen genommen worden? Wer spricht da die ganze Zeit zu uns? Welche Geheimwaffe haben die Russen und wie ist der Ausgang der Geschichte. Wie bei jedem Call of Duty herrscht wieder Action an jedem Ort. Selten kommen auch mal Ziele, wo ihr euch sehr leise und unauffällig bewegen müsst, was uns aber sehr gut gefallen hat. Die Charaktere wirken sehr authentisch und auch die Schauplätze machen richtig bock auf mehr.

Das Herz von Call of Duty – Der Multiplayer Modus

Für viele ist die Kampagne sicherlich nur eine nette Zugabe, allerdings geht es im Multiplayer Modus wieder richtig zur Sache. Wie gewohnt spielt ihr in verschiedenen Spielmodi gegeneinander oder miteinander. Unter anderem sind natürlich wieder Team Deathmatch, Herrschaft, Capture the Flag etc am Start. Allerdings gibt es doch einige Neuerungen zu verzeichnen. So hat Treyarch ein Währungssystem eingebaut. Durch jeden Kill oder Sieg den ihr ergattert, erhaltet ihr Geld. Dieses könnt ihr dann für neue Waffen und Perks einsetzen. Gleichzeitig steigt ihr durch jede erfolgreiche Aktion auf und erhält einen immer höheren Level. Manche Waffen oder Perks könnt ihr nämlich erst kaufen, wenn ihr einen bestimmten Level erreicht habt.
Zu den bekannten Modi sind auch ein paar neue dazugekommen. So könnt ihr nun auch euer Geld durch besondere Kämpfe verdienen. Besonders hervorzuheben wäre das Waffenspiel. Jeder Spieler beginnt mit einer Pistole, durch jeden Kill erhält er eine neue Waffe. Wenn man schließlich mit allen 20 Waffen erfolgreich war, gewinnt man. Allerdings sollte man sich vorsehen, wird man gemessert, steigt man wieder einen „Waffenlevel“ ab. Hier hat sich Treyarch wirklich sehr viel Mühe für neue Elemente gegeben, was wir sehr toll finden.

Neue Waffen, neue Gadgets

Natürlich sind neue Waffen und Gadgets wieder an Board. So könnt ihr eine Harpune benutzen, die explosive Pfeile verschießt. Zudem gibt es jetzt ein kleines, ferngesteuertes Auto mit dessen Hilfe ihr durch das Schlachtfeld fahren könnt. Sobald ihr in der Nähe eines Gegners seid lässt ihr es einfach explodieren. Für die Taktiker unter euch gibt es eine Überwachungskamera, die ihr beliebig im Spielfeld verteilen könnt. So habt ihr immer beste Sichtkontrolle.

Call of Zombie

Eine gute Nachricht an alle Zombie Fans – Der Zombie Modus hat wieder seinen Weg ins Spiel gefunden. Auf mehreren verschiedenen Karten kämpft ihr gegen eine immer stärker werdende Welle Zombies und Hunde und versucht neue Rekorde aufzustellen. Durch jedes Töten der Viecher bekommt ihr Geld und könnt dieses für neue Türen/Wege benutzen oder euch neue Waffen oder Upgrades kaufen. In diesem Modus könnt ihr sogar Tränke kaufen wie Juggernaut, was euch sehr viel mehr aushalten lässt.
Wenn ihr das gemeinsam mit Freunden zockt, können wir euch vorweg sagen, dass es total süchtig macht. Ständig erwischen wir uns wieder und versuchen neue Rekorde zu machen. Die deutsche Version musste allerdings ein bisschen entschärft werden. So werdet ihr keine Harken kreuze oder ähnliche Inhalte vorfinden.

Technik

Technisch sieht alles einwandfrei aus. Einzig der Sound der Waffen klingt etwas seltsam und nicht sehr realistisch. Die Karten und Umgebungen sind bei diesem Ableger hervorragend und sehr Abwechslungsbereich. Besonders die neuen Zombie Spiele glänzen hier nur so von Innovation. Wer das Spiel in Dolby Digital genießen kann wird geradezu von genialem Sound überflogen. Ein unglaublich tolles Gefühl – man glaubt man ist mittendrin.

Fazit

Call of Duty Black Ops hat viele neue Waffen, neue Spielmodi und den Zombiemodus. Unserer Meinung nach ist es eines der besten Ableger im Spiel, da die Story auch sehr spannend erzählt wird. Unbedingt zugreifen.



Call of Duty Black Ops
4 (80%) 2 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>