MACNOTES

Veröffentlicht am  10.11.10, 11:32 Uhr von  kg

iPod: Veränderte Garantiebedingungen bei verfärbtem Flüssigkeitsindikator

iPodApple hat seine hausinternen Garantiebedingungen für den iPod abgeändert: Bei einem verfärbten Flüssigkeitsindikator im Kopfhörerport ist das Gerät ab sofort nicht zwangsläufig von der Garantie ausgenommen.

Seit einigen Jahren verbaut Apple sogenannte Liquid Contact Indicators in seinen Geräten. Im Fall der iPods liegen diese im Inneren des Kopfhöreranschlusses sowie am Dockport. Bei Kontakt mit Flüssigkeiten verfärben sich diese Rot. Leider gab es immer wieder Probleme damit, dass sich die Indikatoren verfärbten, obwohl kein direkter Wasserkontakt zustande kam, zum Beispiel durch Schweiß beim Sport. Im Fall des iPhone gab es Im Frühjahr 2010 bereits eine Klage gegen Apple.

Künftig muss das Gerät genaue inspiziert werden, wenn nur der Kopfhöreranschluss betroffen ist, wie Boy Genius Report berichtet: “Wenn ein Apple Retail Store oder AppleCare Repair Center den Flüssigkeitsschaden prüft, muss der iPod auf weitere Zeichen von Wasserschaden überprüft werden, wenn der Liquid Contact Indicator im Kopfhöreranschluss aktiviert wurde.”

[singlepic id=10473 w=435]

Sowohl in den Apple Stores als auch in den AppleCare Repair Centern (also vermutlich auch den hiesigen Service-Providern) wurden diese neuen Richtlinien weitergegeben. Ob dies automatisch heißt, dass Apple seinen eigenen Schutzmechanismen nicht mehr vertraut, ist offen. Zumindest dürfte es bedeuten, dass Apple eingesehen hat, dass die Indikatoren manchmal sensibler sind, als sie eigentlich sein sollten.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  Ir0n sagte am 10. November 2010:

    Hallo, ist dieser Satz richtig:
    “Bisher reichte es aus, wenn einer der Indikatoren verfärbt war, dass eine kostenlose Reparaturleistung anerkannt wird. ” ??

    Antworten 
  •  kg sagte am 10. November 2010:

    Nein, da hat sich nur ein k verabschiedet ;) Korrigiert, danke.

    Antworten 
  •  Ronny sagte am 10. November 2010:

    http://support.apple.com/kb/HT3302?viewlocale=de_DE und dann der Satz: “Im Fall der iPods liegen diese im Inneren des Kopfhöreranschlusses sowie am Dockport.” widersprechen sich aber, zumindest beim IPod. Wäre ja auch dämlich nen 2. Sensor ca. 2 cm neben einem anderen zu verbauen. (Der Headphonejack bei nem Touch liegt unten neben dem Dockconnector). Bei einem IPod stimmt der Satz aber beim Shuffle da ist Kopfhöreranschluss und Dockconnector bekanntlich dasselbe.

    Antworten 
  •  kg sagte am 10. November 2010:

    @Ronny tatsächlich, da war ich geistig wohl beim iPhone, da liegen die Anschlüsse so.

    Antworten 
  •  Ronny sagte am 10. November 2010:

    Jo und da ist es ja auch richtig, aber mal was anderes wenn ich mir das interne Dokument da anschaue sehe ich “Last modified: 08. Nov. 2010″ ohne die Info was da vorher stand ist es aber nur eine Vermutung Apple hätte irgendwas geändert. Ok da steht “changed” wann dieses change war steht da nicht. Ganz ehrlich, diese Info ist nice to know, aber was sie wert ist würde sich erst mit dem Dokument, welches vorher verwendet wurde, erschließen. So kann man nur vermuten, was Apple geändert hat. Ich auf jeden Fall wäre vorsichtig mit Vermutungen, zumal das nicht eure Quelle ist und ihr die Herkunft dieser Infos wohl eher nicht nachvollziehen könnt oder ??

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de