Special News: 10. November 2010,

Mac OS X 10.6.5 veröffentlicht (Update)

Mac OS X Snow LeopardNachdem bereits für den gestrigen Dienstag diverse Mac-Updates orakelt wurden, die jedoch ausblieben, gibt es heute zunächst für Mac OS X das Update auf Version 10.6.5. Es behebt wie üblich eine Reihe von Fehlern, verbessert die Stabilität und Sicherheit des Computers. Die Aktualisierung steht über die Softwareaktualisierung aus dem Apple-Menü zur Verfügung.

(update) Auch das Combo-Update steht inzwischen auf den Apple-Servern zum Download zur Verfügung – mit fast einem GB eines der größten Updatepakete, die Apple bisher veröffentlicht hat. (/update) Die Liste mit Verbesserungen ist diesmal ungewöhnlich lang, ebenso ungewöhnlich ist die Downloadgröße. Auf einem Late-2009 iMac werden 517 MB über das Internet transportiert. Apple fasst die Verbesserungen im Changelog wie folgt zusammen:

Werbung

  • Erhöhte Zuverlässigkeit im Umgang mit Exchange-Servern
  • Erhöhte Zuverlässigkeit mit Bluetooth-Braille-Bildschirmen
  • Erhöhte Leistung bei diversen Vorgängen in iPhoto und Aperture
  • Erhöhte Leistung und Stabilität bei grafiklastigen Anwendungen (z. B. Spiele)
  • Erhöhte Leistung von MainStage auf bestimmten Mac-Systemen
  • Verzögerungen zwischen Druckaufträgen behoben
  • Probleme mit HP-Druckern, die über AirPort Extreme verbunden sind, behoben
  • Problem mit Drag & Drop von Kontakten aus dem Adressbuch zu iCal behoben
  • Problem mit Drag & Drop aus einem Stapel, das die automatische Ausblendung des Docks verhinderte, behoben
  • Problem mit dem Darstellen von Informationen aus Wikipedia im Lexikon behoben
  • Problem mit dem Buchstabenabstand in OpenType-Schriften behoben
  • Problem mit VoiceOver beim Surfen auf einigen Webseiten in Safari 5 behoben

Außerdem gibt es noch eine ganze Reihe von zusätzlichen Änderungen, die unter anderem die behobenen Sicherheitslücken aufzählen.

Die sonstigen Update-Pakete, wie das Kombo-Update, das eine beliebige Vorgängerversion von Snow Leopard auf 10.6.5 aktualsiert, sind derzeit noch nicht verfügbar.Das Kombo-Update ist nun live.

Da das Update unter anderem Sicherheitslücken im System schließt, sollten Anwender so schnell wie möglich ihren Mac auf den neusten Stand bringen.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 15 Kommentar(e) bisher

  •  rj (11. November 2010)

    Auf nem aktuellen MBP laedts grade gar 680 MB. Mal gucken.

  •  stadtkind (11. November 2010)

    Nur mal so zur Info – bin ich der einzige der das Gefühl hat, dass ein RIESEN Tara um Updates gemacht werden, die lediglich minimale Fehler beheben, welche nur bei gefühlten 1% der Mac-Nutzer auftauchen?

  •  stadtkind (11. November 2010)

    (im Vorfeld, wohlgemerkt)

  •  XPert (11. November 2010)

    Nein, bist du nicht. Aber du kannst es gern bescheuert finden, aber ich habe die letzten 3 Tage wirklich ab und zu mal gezielt rumgesurft um herauszufinden wann das Update denn kommt. :D

  •  Itouchi (11. November 2010)

    Ne Frage zum Update!
    Jetzt steht ja auch das Combo-Update zur Verfügung. Es soll ja besser sein wenn man das Combo-Update benutzt, damit das System frisch geupdatet wird, anstatt das neue Update einfach auf das bestehende System drüber zu hauen…

    1. Kann ich dann einfach nach dem Combo-Update TimeMachine anschmeißen, um meine ganzen Dateien und Programme wiederherzustellen…oder gibt es da Probleme?

    2. Sind dann, wenn ich TimeMaschine benutze, die Vorteile vom Combo-Update dahin, weil ich ja sozusagen die Altlasten draufpacke. Oder ist dies trotzdem der bessere Weg?

    Danke

  •  stk (11. November 2010)

    Itouchi,
    wir reden hier von einem Unix-System, das ähnlich wie Linux funktioniert. Alles, was an Einstellungen und sonstigen geladen wird, befindet sich in einer Datei.
    Alles, was an Aufgaben anfällt, befindet sich in einem Programm. Was nicht gebraucht wird, wird nicht geladen.

    Mit anderen Worten: Langsam wird das System entweder durch Erweiterungen oder durch Hardware-Defekte (eine sterbende Festplatte würde das System beispielsweise langsam machen).

    Wenn du nun dein System killst, frisch aufspielst, das Combo-Update applizierst und dann einfach so TimeMachine nutzt, dann hast du im Grunde gar nichts gekonnt. Es sei denn, du ziehst aus diesem Backup alle Daten (die du selbst erstellt hast) heraus und installierst Anwendungen neu. Dann vielleicht, aber wenns die gleichen Programme werden, hast du auch dieselben Erweiterungen, also unterm Strich hast du nen ganzes Wochenende verloren für nichts.

    Wenn man nach dem Update keine Probleme weiter hat, braucht man das Combo-Update eigentlich gar nicht. Es heißt nur immer, dass man es damit nochmal versuchen kann, wenn das reguläre Update irgendwas kaputt gemacht hat, manchmal hilft das auch.

    Aber an sich: Nimm die Softwareaktualisierung und gut :)

  •  Itouchi (11. November 2010)

    Alles klar…danke für die ausführliche Antwort.
    Hatte nur mehrmals gelesen, dass die Combo-Updates bevorzugt werden.

  •  DRAGONFY (11. November 2010)

    Hmm, ich habe das Combo-Update geladen und es ist mit 213,4 MB etwas mager im vergleich zu dem normalen. Wir kommt das denn? In einem combo sollte iegentlich mehr drin sein als weniger…

  •  stk (11. November 2010)

    Dann ist der Download vielleicht vorzeitig abgerissen. Versuch es noch mal herunterzuladen…

  •  DRAGONFY (11. November 2010)

    …habe das sicherheitshalber schon 2x gemacht, bevor ich das gepostet habe. Die Combos sind doch unabhängig vom jeweiligen Mac, oder?

    Wenn die Hardware-Konfiguration nicht ausgelesen wird, müssten alle die gleiche Datei haben. Und Dateigröße.

  •  stk (11. November 2010)

    Das ist richtig, das Combo-Update beinhaltet alle Änderungen seit 10.6.0 für alle Macs, die unterstützt werden (d.h. alle Intel-Macs). Deshalb gibt es nur ein Paket, das dann eben größer ist als die individuellen, die es über das Software-Update gibt.

    Ich habe es auch grad mal in den Download genommen, ist noch nicht fertig, aber als Zielgröße wird mit 977 MB angezeigt, vgl:
    http://www.macnotes.de/gimages/osx1065/Bildschirmfoto%202010-11-11%20um%2016.19.08.png

  •  DRAGONFY (11. November 2010)

    OK, dann geht etwas Komisches auf dem Server unserer kalifornischen Freunde vor. Ich habe es auch vom Laptop aus versucht, das volle Combo kommt einfach nicht =/

  •  Helma (11. November 2010)

    Hi , vielleicht weiss von euch einer Rat . Bei mir lässt sich das upDate gar nicht erst laden mit Safari . Bei Firefox und Google Chrome wirds geladen aber wie bei DRAGONFY nur um die 200 mb für das Combo !!! Hatte das normale update letzte Nacht geladne und installiert , daraufhin ist mir imail abgeschmiert bzw es war nicht mehr auf dem iMac , also mit Apple Care telefoniert und die haben mir empfohlen Snow Leo noch mal von der DVD drüber zu installieren , gemacht – imail wieder da – aber nun kriege ich ums verrecken das update auf 10.6.5 nicht geladen oder geladen und nicht installiert weil das geladenen defekt sein soll . Boah ich hab es bestimmt 20 x probiert heut – wie gesagt auch mit anderen Browsern , aber no chance !!!???

  •  DRAGONFY (12. November 2010)

    Tja, irgendwie ist der Wurm drin in diesem Update, es sind auch schon Support Diskussionen offen:
    http://discussions.apple.com/thread.jspa?threadID=2643891&tstart=0
    und
    http://discussions.apple.com/thread.jspa?threadID=2643863&tstart=0

    Leider ist das Security Update 2010-007 nur für OS X 10.4 (im Übrigen enthält 10.6.5 nichts Kritisches ;-)

  •  stk (12. November 2010)

    Doch, 10.6.5 enthält jede Menge Sicherheitsupdates (dieselben wie bei 2010-007 für Leopard), nur werden die Sicherheitsfixes bei 10.6 nicht einzeln zum Download angeboten, weil Snow Leopard noch aktuell ist.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>