News & Rumors: 10. November 2010,

Madden NFL Football als Starttitel für Nintendo 3DS angekündigt

Madden NFL Football
Madden NFL Football - Screenshot

Electronic Arts hat heute darüber informiert, dass man zum Start von Nintendos 3DS in der ersten Jahreshälfte 2011 ein eigenes Madden-NFL-Game veröffentlichen wird.

EA verspricht, dass man gewohnt gutes Gameplay erwarten darf, wie man es vom Franchise kennt, nur dieses Mal als 3D-Erlebnis. Offenbar wird das Spiel keine Jahreszahl im Titel tragen sondern lediglich als Madden NFL Football erscheinen.

Das Spiel wird Football 11-gegen-11 Partien bieten, aber auch 5-gegen-5 Matches und einen Saison-Modus. Dank der 3D-Features wird man spezielle „Spotlight Moments“ festhalten können und es gibt ein Feature namens „Call Your Shots“. Über den berührungssensitiven Bildschirm des 3DS wird man so eigene Spielzüge im Spielverlauf auf den Bildschirm zeichnen können.

Darüber hinaus wird Madden NFL Football für Nintendo 3DS drei Spielarten anbieten, einen GameFlow-Modus, einen Classic- und einen Arcade-Modus. Diese Modi sollen Spieler mit unterschiedlichen Fähigkeiten zufriedenstellen. Im Arcade-Modus soll das Gameplay auf das Nötigste heruntergebrochen werden.

Insgesamt stehen alle 32 NFL-Mannschaften im Spiel zur Verfügung und die entsprechenden Stadien. Neben den vom Spiel gewöhnten Kameraeinstellungen wird es zudem neue Perspektiven geben, die von den 3D-Möglichkeiten des 3DS Gebrauch machen. Das Spiel wird in Raleigh vom EA Studio North Carolina entwickelt.

[is-gallery ids=“73896,73897,73898,73899,73900,73901,73902,73903,73904″]



Madden NFL Football als Starttitel für Nintendo 3DS angekündigt
3,57 (71,43%) 7 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>