News & Rumors: 15. November 2010,

iAd: Start der Werbeplattform in Europa in Kürze?

iAdBereits diese Woche soll Apples iAd-Dienst auch in Europa starten. Bereits mehrfach wurde der Start des Werbedienstes verzögert, in einigen Fällen wurde sogar auf den Mindestbetrag von $1 Million verzichtet.

Wie die Financial Times berichtet, hätte es mit iAds in Europa bereits vor einigen Wochen losgehen sollen. Um möglichst große Marken mit ins Boot zu holen, soll Apple sogar vom Mindest-Werbevolumen von einer Million Dollar abgesehen haben. Unter anderem sollen L’Oréal, Renault und Nestle zu den ersten Kunden gehören, die ersten Kampagnen sollen Anfang Dezember starten, manche werden erst im kommenden Jahr beginnen.

Werbung

Unter anderem die hohen Einstiegspreise sollen dafür gesorgt haben, dass viele Werbeagenturen vor iAds zurückgeschreckt sind. Zudem ist Apple in keiner besonders starken Position, da Apple nach wie vor keinen endgültigen Plan davon hat, wie man Werbung verkauft. “Kunden nehmen diese Werbung derzeit noch nicht ernst. Es fällt in die experimentelle Kategorie, wie der größte Teil der mobilen Werbung”, so ein Verantwortlicher einer Marketingagentur.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung