MACNOTES

Veröffentlicht am  16.11.10, 12:18 Uhr von  

MOTOPAD: iPad-Konkurrenz von Motorola mit Android 3.0?

AndroidDer nächste “iPad-Killer” ist im Anmarsch: Das MOTOPAD soll von Google als erstes Gerät mit Android 3.0-Betriebssystem ausgewählt worden sein. Genauere Details sind zu diesem Tablet nicht bekannt, lediglich dass es vermutlich ein 7″-Display haben wird.

Das iPad bekommt offenbar einen weiteren möglichen Konkurrenten: Laut mobile-review.com soll Motorola als erster Abnehmer von Android 3.0 auftreten und ein 7″-Tablet damit ausstatten. Motorola war auch bei Android 2.0 einer der ersten Hersteller, die das System eingesetzt haben, unter anderem das Droid sowie das Milestone wurden damit ausgerüstet. Android 3.0 soll vor allem für Tablets eine bessere Unterstützung mitliefern, was für Features das MOTOPAD haben wird, ist noch offen. Ein Release des Betriebssystems steht im Frühjahr Anfang 2011 an. Gemunkelt wird, dass das Tablet ein 7-Zoll-Display besitzen soll.

[via GoogleWatchBlog]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  @superglide sagte am 16. November 2010:

    RT @Macnotes MOTOPAD: iPad-Konkurrenz von Motorola mit Android 3.0? http://macnot.es/52651

    Antworten 
  •  lifesmile sagte am 16. November 2010:

    7” ? zum herumschleppen zu groß und für zuhause/Büro, etc. zu klein…
    seh ich zumindest so!

    Antworten 
  •  Hecoli sagte am 16. November 2010:

    Ich denke es ist vermessen bei diesen Geräten das Wort iPad Killer in den Mund zu nehmen bisher konnte noch kein Gerät wirklich überzeugen!

    Antworten 
  •  kg sagte am 16. November 2010:

    @Hecoli wofür die Anführungszeichen stehen, weißt du aber schon, ja? ;)

    Antworten 
  •  It's me sagte am 16. November 2010:

    Schon traurig, dass sich jeder Hans und Franz am iPad orientiert… Irgendwie hat niemand das Rückgrat sich selbst was einfallen zu lassen, oder einfach nur nicht genügend Werbeetat um ihr eigenes Produkt zur Superlative zu machen obwohls sinnloser Schwachsinn ist.

    Antworten 
  •  Jay sagte am 22. November 2010:

    @ it`s me: na ja, was ich allein an Kohle für Mugge-Software gespart haeb, ist schon beachtlich. Und da MIDI nun auch kommt, wird das iPad zumindest für Musik-Leute wie mich immer interessanter. Außerdme läuft es stabil und die Apps sind zu einem Großteil sehr lecker anzuschauen. Möchte das mal bei den ganzen “iPad-Killern” feststellen…

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de