MACNOTES

Veröffentlicht am  18.11.10, 13:05 Uhr von  rj

Rage HD: id’s Railshooter für iPhone und iPad ist erschienen

Rage HDErsteindruck: Wow. Einen Railshooter mit Höchstgeschwindigkeit hatte id Software mit Rage bzw. der Retina/iPad-Version Rage HD versprochen, und der erste Eindruck deutet auf erfüllte Erwartungen hin. Rage HD kommt mit schnellem, atmosphärischen Gameplay aufs iPhone 4 und wie bereits in der Vorankündigung bemerkt, geben die Screenshots Stimmung und Speed des mobilen Shooters nur zum Teil wieder.

[singlepic id=10598 w=225 float=left] Es widerstrebt ein wenig, nach kurzem Anspielen vom Pflichtkauf für Freunde des Genres zu reden, aber Rage HD lässt wenig Wahl: Stimmungsvoller Trailer, herausforderndes, spannendes Gameplay, tolle und flüssige Grafik und der typische id-Zynismus, der bereits bei Doom 3 zu überzeugen wusste – gegenüber Doom Resurrection ist Rage ein enormer Fortschritt, der Preis von 1,59 für die Retina/iPad-Version (empfohlen – es lohnt) ist höchst zivil, auf niedriger Auflösung ist man bereits mit 79 Cent dabei.
[singlepic id=10599 w=200 float=left] [singlepic id=10600 w=200 float=right]
Wo sind die Haken? Beim schnellen Anspielen findet man keine – der Trailer ist gelungen, die Bedienung gut erklärt, gut gemacht und nicht zu einfach, um schnell langweilig zu werden. Das Gameplay selber ist von hoher, aber spielbarer Geschwindigkeit, die Stimmung selbst auf dem kleinen Display gigantisch (Kopfhörer!). Wie aus den Screenies ersichtlich – im “echten” Spiel ist man grafisch nochmals deutlich besser bedient wie im ohnehin imposanten Trailer.
[singlepic id=10601 w=425]
In einer postapokalyptischen Welt Monster in einer als TV/Gladiator/Action-Show umnieten: man hat sich fleißig im Genre bedient und wartet mit einer Rahmenstory auf, die irgendwo zwischen Unreal Tournament und Doom liegt und an sich nebensächliches Beiwerk wäre, gäbe sie nicht Anlass zu den Off-Kommentaren des Show-Moderators, der das blutige Geschehen auf dem Display kommentiert – zynisch, sensationsgeil und bestens zum Spiel passend.
[singlepic id=10602 w=200 float=left] [singlepic id=10603 w=200 float=left]
Dieses zieht die Register, die auf der mobilen Apple-Plattform möglich sind: es ist erstaunlich, wie schnell, lebendig und detailreich die Grafik auf dem Display rennt. Nun nur noch ein wenig Übung – drei “Episoden” sind zum Start anwählbar, es ist damit zu rechnen, dass weitere Level als In-App-Käufe dazukommen. Die Länge des Gameplays ist hier noch nicht bekannt, beim wie erwähnt niedrigen Preis kann hier jedoch kaum Grund für Ärger aufkommen. Fast hat man den Eindruck, id gönnt sich hier eine quersubventionierte Promo der kommenden Desktop-Games aus dem “Rage”-Universum – denn die scheinen zumindest mir persönlich nach dem mobilen Eindruck ein Pflichtkauf zu sein.
[singlepic id=10596 w=200 float=left] [singlepic id=10597 w=200 float=right]
Nach dem teilweise enttäuschenden Doom Ressurrection lässt sich zu id’s neuem iPhone-Streich von meiner Seite her nur ein knappes “They did it.” sagen. Rage rockt. Heftig.
(Rage/Rage HD)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Timmy sagte am 18. November 2010:

    Habs geladen und in einer Stunde durch…
    Zum Glück kann man es schwerer einstellen, aber schon ein bisschen dünn.
    Die Grafik ist erschreckend gut, und die Atmosphäre richtig gruselig.
    Man denkt man zockt auf PS3 oder Xbox360!!!
    Ein echter Shooter in dieser Qualität wär mir 20 Euro wert!!!

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de