News & Rumors: 23. November 2010,

Apple kauft Nuance: Versprecher von Woz oder Tatsache?

AppleHat Apple Nuance gekauft? In einem Interview ließ Steve Wozniak in einer kurzen Bemerkung fallen, Apple habe den Spracherkennungsdienstleister aufgekauft. In einem Atemzug wurde außerdem Siri benannt, ein Unternehmen, das bereits Apple gehört.

Erwähnt wird der Kauf von Nuance durch Apple in folgendem Interview (ab etwa 0:41 geht es los)

Werbung

Der Kauf von Nuance würde durchaus zu Apple passen, eine sprachsteuerte Suche dürfte mittelfristig auf dem iPhone verfügbar werden. Aktuell hat Nuance einen Marktwert von etwa 5 Milliarden Dollar, rein finanziell wäre es kein großer Posten für Apple. Dennoch gibt es einige Gründe, die dafür sprechen, dass die Gerüchte falsch sind.

Erst gestern hat Nuance seine Geschäftszahlen für das Quartal 4/2010 bekannt gegeben. Hätte es einen Kauf seitens Apple gegeben, hätte dieser in dem Zuge ebenfalls erwähnt werden müssen, der Aktionäre wegen. Dies ist allerdings nicht passiert. Anstatt dessen wurde Apple in den Presseunterlagen zu den Quartalszahlen als einer der größten Kunden im Mobilbereich erwähnt.

Wozniak erwähnte in einem Atemzug Siri, ein Unternehmen, das im April von Apple aufgekauft wurde. Der „personal assistant“ nutzt die Spracherkennungs-Technologie von Nuance, um Suchen zu initiieren. Möglicherweise war eher dieser Querverweis denn eine komplette Übernahme gemeint.

Unsere Sicht auf die Sache: The Woz hat sich nicht verplappert, sondern sich einfach nur vertan.

[via 9to5Mac]

Zuletzt kommentiert



Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>