News & Rumors: 28. November 2010,

FM 11 Tagebuch #2: Die ersten Trainingslager

FM 11
FM 11 - Arjen Robben

Weiter geht’s im Tagebuch zum Fussball Manager 11! Nachdem ich im letzten Teil von den ersten Spielerfahrungen mit der 2011er-Fassung des FM geschildert hatte, geht es nun weiter: Drei Trainingslager sollen das Team auf eine harte Saison vorbereiten, in die es dann gilt perfekt zu starten. Hoffentlich erwischt mein virtueller SV Werder einen besseren Saisonstart…

Doch bevor das Vergnügen weitergehen kann heißt es zunächst die Installationsroutine durchlaufen lassen: Gleich beim ersten Spielstart erschien die Meldung, dass ein Update verfügbar sei: Dank entsprechender Internetanbindung waren die 100 Megabyte fix geladen, die Installation dauert da noch länger. Nun kann es endlich weiter gehen! Oder doch nicht? Auf alle Fälle ist die Meldung beim Spielstart weiterhin aktiv. Lassen wir uns überraschen.

Das erste Trainingslager sollte auf der Nordseeinsel Sylt stattfinden. In der Fußballsprache heißt es zu Beginn einer Saison gerne „hier werden die Grundlagen geschaffen“, also Fitness und Kondition trainiert. Das soll im Manager bei mir nicht anders sein, laut Sternanzeige bietet das oft als „Insel der Schönen und Reichen“ propagierte Eiland zwischen rauer Nordsee und ruhigem Wattenmeer ideale Voraussetzungen hierfür: satte vier Sterne bei Fitness und körperliche Fähigkeiten. Die restlichen Schwerpunkte lassen sich noch ein wenig nachjustieren, aber mir soll es so erst einmal recht sein.

Analog zur realen Vorbereitung wird meine Mannschaft ebenfalls drei Trainingslager abhalten. Ähnlich wie bei Pizarro, Frings und Co. geht es auch für ihre virtuellen Charaktere nach Flachau und Donaueschingen. Hier sollen taktisches Verständnis und die Feldspielerfähigkeiten geschult werden. Dazu werden noch diverse teambildende Maßnahmen und Freundschaftsspiele abgehalten.

Während die Mannschaft den Trainingsplan abarbeitet, steht der Manager nicht weniger unter Strom: Werbebanden wollen vermarktet werden, das Scouting weiter verbessert werden, oder neue Mitarbeiter eingestellt, die zum Beispiel die Fan-Betreuung übernehmen oder die Jugend- und Amateur-Mannschaften übernehmen, um hier die Talente zu formen.

Für das Trainingslager probiere ich mal aus, wie es sich auf die Mannschaft auswirkt, wenn die Co-Trainer Aufstellung und Taktik festlegen, zwischendurch wird es dennoch Spiele geben, in denen ich alleine das Ruder in der Hand halte. Unter der Leitung der beiden Co-Trainer geht es ins zweite Testspiel gegen Wacker Burghausen. Größtenteils bin ich mit den taktischen Vorgaben zufrieden, einige Spieler in der Aufstellung lassen mich jedoch interessiert das Spiel beobachten, vielleicht ergeben sich so neue Alternativen.

Zwischen Testspielen und Trainingseinheiten checke ich die Transferliste ab, vielleicht findet sich ja noch ein Schnäppchen, das die Mannschaft verstärken kann. Zusätzlich begeben sich die Scouts in verschiedene Länder und ihre Erkenntnisse werden von jetzt an auf einer Software gespeichert. So entgeht mir hoffentlich kein guter Spieler.

Mit einem 2:0 gegen Burghausen und einem 1:1-Unentschieden gegen Hertha BSC Berlin ging das erste Trainingslager zu Ende. Die Fitness konnte gesteigert werden, so sind die Trainingsziele alles in allem erreicht. Damit die Ergebnisse besser werden, wird nun an Taktik und Spielsituationen geschliffen. Vier Siege, eine Niederlage und ein Remis lassen Optimismus aufkeimen.

Hin und wieder müssen Einzelgespräche mit den Spielern geführt, oder Presse- und Sponsorenanfragen abgearbeitet werden. Die Anfrage als Nationaltrainer zusätzlich aktiv zu werden, lehnte ich vorerst ab.

Nun kann es endlich richtig losgehen! Die harte Vorbereitung ist vorbei und gegen den SV Sandhausen geht es in die erste Runde des DFB-Pokals. Mit 2:0 setzt sich die Mannschaft souverän durch. In der zweiten Runde geht es zu Hause gegen Borussia Dortmund. Ein interessantes Los!

Mit einem 0:0 geht es in die Champions-League-Qualifikation gegen Fenerbace Istanbul, Hoffenheim wird am ersten Spieltag der Bundesliga mit 2:0 besiegt, ehe ein 0:3 gegen Instabul das Aus aus der Champions League bedeutet – es geht in der Europa League weiter. Zwei Siege in den ersten zwei Spielen lassen immerhin den Saisonstart in der Bundesliga in einem guten Licht erscheinen.

Es zeigt sich schon jetzt, dass der FM11 sehr dem FM 10 ähnelt und sich hauptsächlich durch kleine Details und Änderungen vom Vorgänger unterscheidet.



FM 11 Tagebuch #2: Die ersten Trainingslager
4 (80%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








App(s) und Produkte zum Artikel

Fussball Manager 11Name: Fussball Manager 11
Hersteller: Electronic Arts
Preis: 23,90 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>