News & Rumors: 1. Dezember 2010,

Reeder für Mac Beta: Desktopversion des Google-Reader-Clients verfügbar

ReederReeder hat sich als Google Reader-Lösung für iPad und iPhone für viele als ideales Tool bewiesen, nun hat die Software den Sprung auf den Desktop geschafft: Reeder steht in einer Beta zur Verfügung.

Die Software ist längst nicht feature complete, Entwickler Silvio Rizzi nennt auf der Downloadseite unter anderem die Feedverwaltung, eine Suche und eine Downloadfunktion, die noch nicht nutzbar sind.

[singlepic id=10774 w=435]

Wir haben einen ersten Blick auf die Software geworfen und sind begeistert: Einfach Google Reader-Accountdaten eingeben und schon bekommt man all seine Google Reader-Abos abrufen. Nicht nur wir dürften nun gespannt sein, wie schnell die Entwicklung der Anwendung voranschreitet. Bereits jetzt extrem empfehlenswert sind die Apps Reeder für iPad sowie Reeder für iPhone.

=Affiliate

Reeder für Mac Beta: Desktopversion des Google-Reader-Clients verfügbar
3,87 (77,33%) 15 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>